Saturday Sentence – Abzweigungen

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Hebesberger, Roland – Abzweigungen

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Ich lief die Stiegen runter und rannte nach draußen

Ich bin noch nicht weit gekommen – bin aber sehr gespannt auf das Buch. Ich habe es vom Autor als Rezensionsexemplar bekommen.

Teilnehmende Blogs:

 

Saturday Sentence – Die Monster sind zurück

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

King, Danny – Das Haus der Monster 2 – Die Monster sind zurück

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

»Deshalb sind wir doch hier, oder?«

Ein schöner Satz. Ich war schon an der Stelle und weiss was er bedeutet.

 

Zwischengedanken

Ich bin etwas über die Hälfte. Ich finde das Buch weiterhin gut – bin aber gespannt wieviel Erlebnisse er erzählt. Bis jetzt sind es zwei und das zweite Erlebnis ist sehr ausführlich – aber spannend.

 

Teilnehmende Blogs

Nellidreams

Nordlicht liest

Rikas Welten

Saturday Sentence – Die Augen der Dunkelheit

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Koontz, Dean R. – Die Augen der Dunkelheit

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Er bog mehrmals scharf ab, in der Hoffnung, den schwarzen Lieferwagen abhängen zu können.

 

Das klingt nach Spannung – soweit bin ich noch nicht. Mal sehen wo das hinführt.

Saturday Sentence – Die letzten Meter bis zum Friedhof

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Tuomainen, Antti – Die letzten Meter bis zum Friedhof

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Wir haben darüber diverse Gespräche geführt, auch ihr untereinander, wie ich vermute.

Hier geht es um ein Konkurrenzunternehmen. Aber mehr weiss ich noch nicht.

 

Erste Meinung:

Noch kann ich echt nichts sagen, da ich es nur auf der Arbeit lese. Und das sind nur 20 Min. Ob es also witzig ist – noch kann ich das nicht bestätigen. Bin erst bei Pos 60/448.

Allerdings kann ich jetzt schon sagen – parallellesen ist nicht meins.

PS: ich bin nämlich auch noch bei.

Jörg Krämer – Gefährten der Hoffnung- Eriks Suche (Print)

Saturday Sentence – Der Zombie, das Einhorn und ich + Gefährten der Hoffnung- Eriks Suche

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Harich, Michaela – Der Zombie, das Einhorn und ich(Ebook)

Jan hat mir versprochen, wir können uns ein Exemplar aussuchen

Jörg Krämer – Gefährten der Hoffnung- Eriks Suche (Print)

Er lächelte.


Da ist er ja – der perfekte Saturday Sentence….schon lange keinen solchen mehr gehabt.

 

Meine bisherige Meinung

Einhorn:

Das entwickelt sich sehr schräg – aber noch nicht witzig. Ich bin mir noch nicht sicher, ob es mir gefallen wird. Bei diesem Satz bin ich noch nicht angekommen

Gefährten der Hoffnung

Da kann ich noch gar nichts sagen, da ich total am Anfang bin.

Saturday Sentence – Diebstahl mit Sockenschuss

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Snow, Allyson – Diebstahl mit Sockenschuss

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Aber die Schnittstelle zu finden, um ihnen einen anderen Film einzuspeisen, könnte schwierig werden.

Soweit bin ich noch nicht – aber ich denke es geht wohl um das Überwachungssystem.

Meine bisherige Meinung

Es ist ein recht lockeres Buch – allerdings fängt es an mich ein bisschen zu nerven – Luisa ist Privatdetektivin aber keine wirklich gute. Sie kann ja gerne bisschen trottelig sein – aber professionell wünschte ich mir. Aber mal sehen wie sie weiter handelt. Vielleicht überzeugt sie mich ja noch.

Saturday Sentence – Die Nacht mit Nancy

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Collison, Wilson – Die Nacht mit Nancy

Die Ostküsten-USA Anfang der 1930er Jahre. Eine Hausparty in einem großbürgerlichen Landhaus. Ein lauter Schrei lässt die Bewohner mitten in der Nacht aufschrecken. Die sittenstrenge Gastgeberin Mrs. Hanley eilt heran und traut ihren Augen kaum: In einem der Gästezimmer trifft sie nicht nur auf die junge, attraktive und nur mit einem Negligé bekleidete Witwe Nancy, sondern auch auf drei Männer in Pyjamas. Empört lässt sie alle Gäste und Bediensteten herbeirufen und fordert den jungen Anwalt Jimmie Landon auf, ein Kreuzverhör durchzuführen, um diese pikante Angelegenheit aufzuklären …

 

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

In ihren Augen spiegelte sich blankes Entsetzen.

Ich kann mich über meine letzten paar Saturday Sentences nicht beschweren – alle sehr hübsch.

Meine bisherige Meinung

Ich kann noch nichts sagen, da ich erst angefangen habe.

Saturday Sentence – The Monster Man of Horror House

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

King, Danny – The Monster Man of Horror House

Es gibt ihn in jeder Kleinstadt: Den verrückten alten Sonderling, der allein in einem unheimlichen Haus lebt, das fast so heruntergekommen ist wie er selbst.
In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben. Denn John Coal hat mehr als eine Leiche im Keller. Zu den dunklen Geheimnissen, die er bewahrt, zählen seine Abenteuer mit Serienmördern, Werwölfen, Dämonen, Geistern und manisch-depressiven Vampiren. Und es wäre ein Fehler, einen Mann zu unterschätzen, der all dies überlebt hat …

Der britische Autor Danny King erzählt John Coals geheimnisvolle Lebensgeschichte in vier Episoden: düster, spannend und mit viel schwarzem Humor.

 

 

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Die Nacht war dunkel und stürmisch

 

Meine bisherige Meinung

Also das mit dem schwarzen Humor kann ich bis jetzt bestätigen. Eher als was gruseliges – aber ich bin auch erst bei seiner ersten Geschichte und bin sehr gespannt was John Coal noch erzählt. Bis jetzt finde ich es recht amüsant.

Saturday Sentence – Angstraum

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

d’Arachart, Nadine; Wedler, Sarah – Angstraum

Ich war mir sicher, die anderen wären derselben Meinung.

Ein schöner Satz.

 

Erste Meinung:

Ich bin echt nicht weit gekommen. Die Tage hatte ich keine Zeit und Muse. Vielleicht ab nächste Woche, da habe ich nämlich Urlaub.

 

 

Saturday Sentence – No Exit

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Adams, Taylor – No Exit

2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 (oder bei Ebook Pos 158) und teile uns so mit wie dein „saturday sentence“ lautet.

Sie griff in ihre Jeanstasche und holte den Schmuckstein hervor, den sie aus dem Kaffeetresen herausgetreten hatte.

Wer weiss was man damit anfangen kann???? Ich weiss es – weil ich da schon war…sonst wahrscheinlich auch nicht.

 

Meine bisherige Meinung:

Ich bin ungefähr im letzten Drittel. Das Buch wirkt etwas stark unrealistisch. Aber, da ich noch nicht weiss, worauf der Autor noch hinaus will, kann es sich ja noch als sinnvoll erweisen. Trotzdem ist es spannend. Man ist ein bisschen gespoilert vom grossen A – dieser Werbebanner lässt einen mehr vermuten, als man eigentlich wissen will, was ein bisschen die Überraschung nimmt. Aber es bleibt immer noch spannend genug.