Heute lese ich…Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Gabriel, Kerem – Der Tod ist ein Versprechen

gabriel-kerem-der-tod-ist-ein-versprechen

Ein Zombieroman. Dieses Buch ist das Debut von Kerem Gabriel. Ich hatte am Anfang schon das Gefühl, dass es sich etwas holprig liest. Aber nicht schlimm. Irgendwann scheint dann der unsichere Knoten geplatzt zu sein und als dann die Infektion so langsam um sich greift merkt man davon nichts mehr. Er kann – bis jetzt einen schönen Spannungsbogen aufbauen. Einen wahren Schock hat er mir dann schon verpasst, als er einen bösen Alptraum hatte, den seine Frau und den HUND betraf. Ganz böse…Bis jetzt bin ich begeistert und wollte es noch nicht weg legen. Aber die Ärztin hatte mich dann aufgerufen. Seit dem hatte ich jetzt noch keine Zeit weiter zu lesen. Freue mich aber nach her darauf weiter zu sehen wie die beiden weiter kommen. Sehr spannend. Ich hoffe es bleibt so.

 

Heute lese ich…Bradford, Chris – Samurai 1 – Der Weg des Kaempfers

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Bradford, Chris – Samurai 1 –  Der Weg des Kaempfers

bradford-chris-samurai-1-der-weg-des-kaempfers

Heute stelle ich Euch Jack vor. Jack ist mit seinem Vater auf einem Schiff unterwegs nach Japan und dort stranden sie. Er ist der einzige Überlebende. Es ist ein Jugendbuch, dass mittlerweile 8!!! Bände im deutschen umfasst. Und ich muss sagen, wenn alle so sind wie dieses, kann ich es verstehen. Ich bin erst seit gestern dabei und es macht wirklich Spass zu lesen. Gleich am Anfang geht es spannend los. Es ist locker geschrieben, aber noch nicht zu jugendlich. Mir gefällt es bis jetzt ziemlich gut. Jack ist sympathisch und es ist wirklich witzig, wie er sich jetzt umstellen muss, keiner versteht seine Sprache und umgekehrt genauso. Dann sind die Japaner sehr gesittet und Jack – nun wenn er hunger hat, hat er hunger….Sehr amüsant. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und ob der Stil auch weiterhin für Erwachsene geeignet ist. Bis jetzt auf jeden Fall.

 

 

Heute lese ich…Krell, Stefan – Urlaub in der Apokalypse 2

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Ist das zu fassen – ich habe das Buch schon am 6.2 gestartet – ich komme ganz schlecht damit voran. Aber bevor es jetzt vielleicht die Wende in der Geschichte gibt, will ich  meinen ersten Eindruck aufschreiben.

Krell-Stefan-Urlaub-in-der-Apokalypse-02.jpg

Ich fand den ersten Teil richtig gut. Der Protagonist – ohne Namen – hatte eine so schöne sarkastische Art an sich gehabt mit sich und seiner Situation um zu gehen. Karl, der im ersten Teil auch schon da ist – ist jetzt in einer anderen Situation. Sie sind mit 3000 Überlebenden auf einem Kreuzfahrtschiff und das Essen geht aus. Also müssen sie an Land – und diese Planung und Umsetzung zieht sich ziemlich. Das macht es etwas langweilig. Jetzt sind sie aber an Land und haben ihren ersten Einsatz. Das war jetzt schon spannender. Vielleicht wird es jetzt was. Karl wiederholt sich sehr oft. Es ist klar – er trauert um seine Frau und um seinen Kumpel aus dem ersten Teil – da die Bücher – für mich gesehen – recht realistisch sind – Es sind keine grossen Helden oder Übermenschen vorhanden. Hier geht es wirklich nur um das Überleben. Und das ohne unnötig zu kämpfen. Mal sehen wie das weiter geht.

 

 

Heute lese ich…Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD

heute-lese-ich

Heute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD

bay-jordan-die-chroniken-der-akkadier-i-seelengold-gesamtausgabeSie träumte vom Sterben. Er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden.-Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene Johnson unter Albträumen und zieht sich mehr und mehr aus der Realität zurück. Nur die Nähe des Akkadiers Roven McRae, Nachkomme der babylonischen Göttin Ishtar, scheint sie vor dem inneren Verfall zu bewahren. Unweigerlich gerät Selene tiefer in die Welt dieses Unsterblichen, flüchtet sich in die Wärme, die nur noch er ihr geben kann, ohne zu ahnen, welches Schicksal sie damit heraufbeschwört.

 

 

 

 

 

Ich lese jetzt seit Montag an dem Buch und bin mir noch nicht wirklich sicher ob es mir gefällt. Es liegt schon etwas länger auf meinem SUB und wollte für die High Fantasy Challenge ein Buch wählen. Ich habe aber nicht noch mal den Klappentext gelesen sondern einfach nach dem Cover geklickt. Denn eigentlich hatte ich keine wirkliche Lust auf einen Liebesroman. Ich hoffe es wird nicht zu dominant. Aber was mir mehr aufstößt – im Moment – ist, dass bisschen wenig Info über die Akkadier und Taryks kommt. Ich gehe irgendwie davon aus, dass es noch eine Erklärung gibt, wenn Roven sich Selene offenbart. Das hoffe ich wenigstens. Bis jetzt hat es mich noch nicht richtig in den Bann gezogen. Ich bin zwar richtig neugierig, was das alles auf sich hat und das hält mich an dem Buch, aber es fehlt noch bisschen der Funke. Mal sehen wie es sich entwickelt.

Heute lese ich…Hardy, Janice – Die Heilerkriege 01 – Die Heilerin

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Hardy, Janice – Die Heilerkriege 01 – Die Heilerin

hardy-janice-die-heilerkriege-01-die-heilerin

Nya ist eine Heilerin. Aber keine die zu einer Ausbildung zu gelassen wird. Ihre jüngere Schwester ist ebenfalls Heilerin und wird ausgebildet. Ihre Eltern sind beide verstorben. Während die Schwester in der Gilde gut versorgt ist, ist Nya arm und muss schwer arbeiten. Manchmal nimmt sie jemanden die Schmerzen, kann sie aber nicht in einen speziellen Stein ableiten und gibt ihn ihrer Schwester. Nya hat eine seltene und gefährliche Gabe. Sie kann einen Schmerz verschieben. Einem nehmen und einem anderen geben. So 100%ig ist es noch nicht klar – jeden Falls mir – warum sie mit nicht zur Ausbildung durfte. Wenn ich es richtig verstanden habe fehlt ihr diese Fähigkeit den Schmerz in den Stein zu leiten…vielleicht kommt da noch mehr Klärung. Auf jeden Fall verschwinden Lehrlinge. Und keiner weiss wohin. Es steht ein Krieg vor den Toren und dann verschwindet Nyas Schwester. Weiter bin ich noch nicht. Obwohl die Informationen etwas Lückenhaft sind, finde ich das Buch bis jetzt ganz spannend. Nya ist sehr sympathisch und gerne sarkastisch. Aber, trotzdem sie die Schmerzen nicht einfach ableiten kann – hilfsbereit. Ich bin sehr gespannt wie sie jetzt ihre Schwester finden will und was sie dabei noch erlebt.

Heute lese ich…Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Arold, Marliese – Edgar und der sprechende Totenschädel

arold-marliese-edgar-und-der-sprechende-totenschaedel Ich mag das Cover. Ein Jugend Detektiv Buch. Aber ich muss sagen, dass es auch durchaus von Erwachsenen gelesen werden kann.Ich bin jetzt etwa bei der Hälfte und war manchmal hin und her gerissen. Denn der Mord geschieht recht spät. Vorher erfährt  man noch bisschen über Edgar und seine Katzenfreunde. Dabei fällt einem dann auch auf, dass es sich hier um Band 2 handelt. *Seufz* Es ist nicht so, dass man es nicht unabhängig lesen könnte. Aber es werden ständig Bemerkungen zu Vorfällen getätigt, die wohl im 1. Band geschahen. Das macht mich bisschen fuchsig. Natürlich brauche ich diese Infos, da die Stimmungen der Katzen darauf aufbaut. Aber nicht der Fall selbst. Es ist kein sehr anspruchsvolles Buch, und ich würde es vielleicht einem Lesealter ab 14 empfehlen, da hier von abgetrennten Köpfen und in Gläsern eingelegten Gehirnen die Rede ist. Vielleicht ist 12 auch schon ok. Die Kinder sind ja heute wesentlich abgestumpfter. Bis jetzt finde ich es ganz angenehm zu lesen.

 

Heute lese ich….Blake, Russell – JET 2 – Verraten

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

Blake, Russell – JET 2 – Verraten

Blake, Russell - Jet

Ich musste jetzt erst noch mal meine Rezi vom 1. Teil lesen um mich noch mal zu erinnern, dass mir der Teil gut gefiel. Ich habe gestern mit dem 2. Teil angefangen und komme etwas schwierig rein. Das ist immer bisschen der Nachteil wenn man eine Reihe liest und sie nicht ohne kurze Pause weiter verfolgt, man vergisst etwas viel aus dem Vorgängern. Gut. Der 2. Teil fängt fremd an. Also bis jetzt habe ich noch keinen Zusammenhang zum Vorgänger erkannt. Die Namen habe ich eh alle schon vergessen, also …who knows. Ist aber egal, denn nicht das macht mir Probleme. Es wirkt irgendwie etwas holprig. Ich weiss nicht ob es an der Übersetzung liegt? Wahrscheinlich, denke ich. Das ist ein grosser Vorteil, der deutschsprachigen Autoren, da geht nichts verloren.  Ich bin dann schon mal gespannt wie es so weiter geht. Jet ist auf der Suche nach ihrer Totgeglaubten Tochter, die jetzt zwei Jahre ist. Da bin ich gespannt, wie sie das meistert und welche Hürden sie erschiessen muss….

 

Heute lese ich…Katarina Genar – Der rubinrote Mantel

heute-lese-ichHeute lese ich … Eine Aktion von . Hier stellen wir nur kurz unser aktuelles Buch vor. Keine Rezi sondern ein erster Eindruck.

der-rubinrote-mantelZu ihrem 11. Geburtstag bekommt
Livia einen roten Mantel. Er stammt
aus einem kleinen Antikladen und ist
etwas altmodisch, aber er schmiegt
sich ihr passgenau an und schwingt
herrlich beim Gehen. Mit geheimnisvoller
Kraft lässt er sie neue Wege
einschlagen, Zeit und Ort vergessen
– und verbindet sie schließlich mit
dem Schicksal jenes Mädchens, dem
er Jahrzehnte vorher gehörte …

 

Mein letztes Buch für dieses Jahr. Und es scheint ein Glücksgriff zu sein. Ich habe jetzt die Hälfte von dem kleinen Büchlein gelesen und bin schon total gefangen von der Geschichte. Livia hat Geburtstag und bekommt einen Mantel aus einem Antiquariat geschenkt. Und er scheint wie für sie bestimmt. Denn als ihre Freudin ihn anprobiert kratzt er und ist unbequem. Aber Livia merkt nichts davon. Für sie ist er weich und fliessend. Wirklich bis jetzt gut geschrieben.

Heute lese ich…Raymond A. Scofield – Das Weihnachtswunder von Old Nichol

heute-lese-ich

Eine Aktion von .

Raymond A. Scofield – Das Weihnachtswunder von Old Nichol

Was weihnachtswunder-von-old-nicholist das Weihnachtsglück?

Die Geschwister Anna und Benjamin sind vor einer Hungersnot aus Irland nach London geflüchtet. Im düstersten Winkel der Stadt geraten die Kinder in die Fänge des zwielichtigen Apothekers Fox und bald auch – unschuldig – in die Mühlen einer gnadenlosen Justiz. Kurz vor Heiligabend scheint alles Glück sie verlassen zu haben. Nur einer kann sie retten – aber der ist sehr klein und die Widrigkeiten sind ungeheuer groß…

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte aus dem London von Oliver Twist – vom Autor des Bestsellers „Der große Lord“.

 

Ich bin total begeistert, ich habe etwa 1/4 gelesen und kann es kaum abwarten es wieder zu Hand zu nehmen. Anna und Benjamin sind arme Waisenkinder. Und es scheint, dass sie kleine magische Hilfe bekommen. Das wird jedenfalls angedeutet. Bis jetzt kann ich es total empfehlen. Ein Buch, trotz der grausamen Welt sehr angenehm zu lesen. Man ist einfach nur froh, eine warme Wohnung zu haben und was zu Essen. Sehr gut geschrieben.

Heute lese ich…Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin

heute-lese-ichEine Aktion von .

Ich habe zur Zeit schöne viele kurze Romane. Finde ich zu Weihnachten und zum Jahresausklang echt angenehm. Und ich habe richtig Glück. Gute Bücher habe ich erwischt. Das schöne an Ebooks ist. Man kann sie sich ratzfatz besorgen. Gestern habe ich erst die Rezi bei Nomnivor gelesen  und ich zitiere mal den Grund warum ich sofort angesprungen bin.

Es war eins dieser Bücher, die einen fühlen lassen, als wäre man gefüllt mit warmer Schokolade während man in einem Haufen Welpen und Zuckerwatte liegt.

Wenn das mal nicht eine tolle Beschreibung ist, die man selbst erleben will.

 

Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin

Ich habehodgson-burnett-frances-sara-die-kleine-prinzessin gestern Abend die ersten Zeilen gelesen und heute morgen vor der Arbeit gleich weiter und bin schon bisschen in Sara verliebt. Die kleine ist echt lieb. Aber ich bin wirklich noch nicht weit gekommen. Ich fühle aber jetzt schon, dass es echt ein tolles Bucher werden kann, der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann schon nach den ersten Seiten tief eintauchen.