Friday Diary – Bay, Jordan – Die Chroniken der Akkadier I – SEELENGOLD (Gesamtausgabe)

friday-diaryIsifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt

Das Buch fesselt mich leider noch immer nicht….Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht so auf.

bay-jordan-die-chroniken-der-akkadier-i-seelengold-gesamtausgabe

 

Hallo

Mein Name ist Selene. Ich lebe in London. Meine Mutter ist vor kurzem gestorben und das belastet mich unheimlich. Ich bin unruhig und deprimiert. Das Leben  macht mir keinen Spass mehr. Beim Joggen treffe ich auf einen Hünen. Ich treffe wirklich auf ihn, denn ich renne geradewegs in ihn hinein. Ich weiss garnicht wo er auf einmal herkam und warum er mich so fasziniert. Kurzzeitig habe ich ihn vergessen. Aber im Unterbewussten denke ich an ihn. Bis er wieder auftaucht. Wir fühlen uns zu einander hin gezogen. Ich würde gerne mehr von ihm haben. Aber er ist zurückhaltend. Ich weiss mittlerweile, dass er kein Mensch ist. Er beschützt uns vor Kreaturen, die unsere Selen rauben. Auch  meine wurde geraubt, aber ich habe es irgendwie geschafft sie zurück zu bekommen. Wie weiss keiner. Ich bin jetzt bei Rowen zu Hause im Schottland. Dort bin ich sicher. Vor den anderen. Aber nicht vor ihm. Oder auch vor seiner Bestie.

Friday Diary – Hardy, Janice – Die Heilerkriege 01 – Die Heilerin

friday-diaryIsifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreib

Hardy, Janice – Die Heilerkriege 01 – Die Heilerin

hardy-janice-die-heilerkriege-01-die-heilerin

 

 

 

 

 

Ich habe noch nie Tagebuch geführt. Dafür habe ich einfach keine Zeit. Aber ich will mich bestimmt mal an diese Situation erinnern. Ich bin Nya – eine Schifterin. Ich kann Schmerzen  nehmen und in jemanden anderen drücken. Meine Schwester ist begabter als ich. Sie wird zu einer Heilerin ausgebildet. Sie bringt mir bisschen bei. Sie kann den genommenen Schmerz in Steine aus Pynvium drücken. Sie ist zum Glück bei der Gilde gut untergebracht. Für sie wird gesorgt. Ich muss mich auf der Strasse durch schlagen. Aber das schaffe ich. Jetzt war ein grossen Fährenunglück, bei dem ich auch geholfen habe. Es sind vorher schon einige Heiler-Lehrlinge verschwunden, jetzt werden es immer mehr und Tali ist jetzt auch verschwunden. Ich muss in die Gilde und nach ihr suchen. In der Zwischenzeit habe ich meine Seele an einen Schmerzhändler verkauft. Ich fühle mich furchtbar – aber es ging nicht anders. Denn ich habe in Erfahrung gebracht, dass die Lehrlinge als Schmerzbehälter verwendet werden, da Pynvium ausgegangen ist. Das wird sie töten, dafür brauche ich den Schmerzhändler. Ich muss unbedingt dahinter kommen, was der Erhabene der Gilde denn vorhat. Er kann doch nicht alle Lehrlinge sterben lassen. Da muss ich doch irgendetwas machen können.

 

Friday Diary – JET 2 – Verraten

friday-diaryIsifantasyhat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt.

Blake, Russell - Jet

Jet:

Ich kann es nicht glauben. David – mein Mentor und Geliebter aus vergangenen Tagen eröffnet mir kurz bevor er stirbt, dass unsere Tochter nicht bei der Geburt gestorben ist. Ich denke seit zwei Jahren an nichts anderes und meine Kleine lebt. Irgendwo bei Fremden. Ich muss sie zurückholen. Ich bin ihre Mutter und sie ist meine kleine Hannah. Aber dummerweise, in dem Moment als ich sie zurück habe werden wir überwältigt und entführt. Der Mann kann froh sein, dass ich gefesselt war. Ich hätte ihm sein Herz sofort heraus gerissen. Er ist nicht ohne Grund so vorsichtig. Ich bin die beste, deswegen will er mich auch haben. Er erpresst mich. Wenn ich ihm seine Diamanten nicht besorge, dann werde ich meine Tochter nie wieder sehen. Aber er wird mich noch kennen lernen. Sollte Hannah etwas geschehen, sollte er schleunigst Beten lernen. In der Zwischenzeit muss ich nach Thailand und den abtrünnigen Agenten finden, eliminieren und die Diamanten holen.

Friday Diary #016 – Raymond A. Scofield – Das Weihnachtswunder von Old Nichol

animiertes-christbaumschmuck-bild-0098

friday-diary

Isifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt

Hallo Welt hier ist Anna,

Ich hätte nie gedacht, dass ich mit meinem Bruder in London noch mehr frieren und hungern würde als in Irland. Wir mussten nach dem Tod unserer Eltern umziehen. Unsere Tante hat uns aufgenommen. Aber leider starb sie dann schnell. Jetzt versucht mein Bruder einen Job zu finden. Und ich arbeite in einem Spielzeuggeschäft und staube für fast nichts, die Spielzeuge ab. Aber ich liebe diese Arbeit. Benjamin hat einen ganz furchtbaren Husten. Der macht mir wirklich sorgen. Er hat auch nur Sommerkleidung. Wir wohnen in dem alten Kellerloch unserer Tante. Der Vermieter ist ein ekliger Apotheker, der uns Medizin für die Aufzeichnungen unserer Tante gibt. Aber er stinkt und ich kann ihn nicht leiden. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass noch jemand da ist, der auf uns achtet, aber mir glaubt keiner. Vielleicht hat der Hunger Halluzinationen hervorgerufen. Ich friere ganz furchtbar und wir gehen immer hungrig ins Bett. Es ist Weihnachtszeit. Und es soll im Spielzeugladen ein besonderes Weihnachtsfenster geben. Aber ob dieses Jahr eines aufgebaut wird. Es gab eine Tragödie und es scheint zu scheitern. Ich hoffe nicht, ich würde es gerne mal sehen. Aber egal wie, Hauptsache mein Bruder und ich sind zusammen. Ich wünsche allen eine frohe Weihnacht und drückt uns die Daumen, dass wir bisschen Glück haben werden.

g-775970

Friday Diary #016 – Hodgson Burnett, Frances – Sara, die kleine Prinzessin

friday-diaryIsifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt

Das Buch hat Nomnivor empfohlen und ich bin sofort darauf angesprungen.

hodgson-burnett-frances-sara-die-kleine-prinzessin

Hallo, ich bin Sara.

Meine Mutter ist bei meiner Geburt gestorben und ich lebe mit meinem Vater in Indien und ich finde es total gut. Aber ich soll jetzt nach England gehen. Ich soll dort in ein Internat für junge Damen gehen um mich dort ausbilden zu lassen. Und wenn ich dann fertig bin, darf ich wieder zu meinem Vater. Ich will gar nicht dahin. Ich will bei meinem Vater bleiben. Er ist so nett, gutaussehend und jung. Wir sind reich – so wurde mir das gesagt. Ich weiss nicht was das bedeutet. Aber jeder sagt, dass ich später mal ausgesorgt haben werde. Als wir in England ankommen stattet mich mein Vater aus wie eine kleine Prinzessin. Ich bekomme ein eigenes Zimmer, ein Pony und eine Kutsche, schöne Kleider, aber am wichtigsten ist Emily. Eine Puppe die meine Freundin werden soll. Die Leiterin, Miss Minchin, ist sehr unangenehm. Herrisch und neidisch. Ich werde keine schöne Zeit mit ihr haben. Aber ich hoffe eine Freundschaft mit Ermengarde eingehen zu können. Sie scheint nicht die schlaueste zu sein, aber sie sieht nett aus. Ich werde es versuchen.

Friday Diary #015 – Winterkind

Isifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt.
In meinem aktuellen Buch habe ich viele interessante Charaktere, ich weiss nicht so genau wen ich wählen soll.
Mer-LilachWinterkind.jpg
Ich wähle die jüngste Johanna.
Ich hatte ein paar interessante Tage. Ich war mit meinem Vater unterwegs. Meine Grossmutter ist gestorben und wir waren auf ihrer Beerdigung. Ich freue mich auf zu Hause. Fräulein Sophie – meine Kinderfrau ist dabei und wir bringen Mutters erbe mit nch Hause. Eine grosse schwere Kiste. Meine Mutter war nicht mit bei der Beerdigung. Sie verlässt das Haus schon lange nicht mehr. Sie ist eine so hübsche Frau. Ganz blass und schwarzes Haar und immer so eine perfekte Dame. Als die grosse Kiste in der Halle steht, schleiche ich mich hinunter und schaue ihn mir an. Und irgendwas erschreckt mich. Eigentlich bin ich krank und liege mit Fieber flach. Aber es geht mir schon besser. Nur plagen mich seit dem ich in den Spiegel gesehen habe Alpträume von Hexen. Und ich bin ganz schlimm krank. Meine Mutter ist verzweifelt und Fräulein Sophie befürchtet schlimmstes. Scharlach. Aber wir sind eingeschneit. Und Vater ist nicht da. Kein Arzt kann kommen und die Arbeiter stehen vor der Tür um ihren Lohn vor Weihnachten zu fordern. Meine Mutter hat also die Probleme mit den Arbeitern und mit meiner Krankheit. Und sie entdeckt etwas schlimmes. Mein Vater hat was schlimmes in ihren Augen getan und der Spiegel – sie verändert sich. Ich hoffe mein Vater kommt bald.

FRIDAY DIARY #013 – Elfenschwestern

friday-diaryIsifantasy hat sich eine echt witzige Aktion überlegt, sie soll Friday Diary heißen. Bei dieser Aktion geht es darum, dass man sich ein beliebiges Buch aussucht, wo man dann aus der Sicht der Hauptperson in diesem Buch einen Tagebucheintrag schreibt.

elfenschwestern

Hallo Liebes Tagebuch

Ich bin es mal wieder Tigerlily. Es ist was schreckliches passiert. Mein kleiner Bruder Gray wurde entführt. Mitten in der Nacht sind die Fey gekommen und haben ihn geholt. Ich weiss nicht ob sie mir nach dem Leben trachten? Sie haben mich vor ein Auto geschupst und vom Dach. Ich hatte immer Glück – Einmal wurde ich von Jolyol gerettet. Er ist total faszinierend. Ich glaube ich verliebe mich ihn. Aber der Dachsturz wurde von Alistair gestoppt. Auch er sieht toll aus und hat was anziehendes. Ich befürchte ich komme in eine Dreiecksbeziehung. Das fehlt mir gerade noch, während ich mir Sorgen mache um Gray. Rose ist zum Glück an meiner Seite. Meine wilde Schwester. Wir werden gemeinsam Gray retten. Es gibt einfach zuviel Geheimnisse in unserem Leben und es wird Zeit, dass diese gelüftet werden.