Behind The Screens #15: Nussknacker und Honigkuchen

animierte-gifs-weihnachten-49behind-the-screensanimierte-gifs-weihnachten-50

In der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

1. Wie war deine Woche?

Eigentlich war die Woche ganz gut. Wir haben nur unsere üblichen Monatseinkauf gemacht um die Vorräte wieder aufzufüllen. Und es war schon gut gefüllt in den Läden und die Regale schon ziemlich leer, oder noch nicht aufgefüllt. Aber ansonsten war viel Arbeit. Es geht auf Weihnachten zu und die Pakete werden natürlich immer mehr. Ich würde ja sagen – Leute hört auf zu bestellen – das ist mir zuviel arbeit. Aber ich bestell ja auch online..hihih…

2. Welches Buch passt für dich zum Winter?

Ein sehr schönes hatte ich letztes Jahr, das war ein wirklich schönes Buch. Da wird einem richtig warm ums Herz.

Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd.

das weihnachtspferd

3. Was war dein Wochenhighlight?

Wir haben meinen Eltern dieses Jahr ihr Weihnachtsgeschenk schon früher übergeben müssen. Was schenkt man denn jemanden der alles hat? Erinnerungen…und das haben wir auch gemacht. Wir haben ihnen Karten für das Ballett geschenkt und es war toll. Die Bühne nicht unbedingt so geeignet, aber trotzdem beeindruckend.

russisches_klassisches_staatsballett_nussknacker_tickets_2014.jpg

Dann habe ich noch ein kleines Schmankerl. Eine Kollegin hat mir ein Parfum zu Weihnachten geschenkt. Sehr lieb von ihr. Sie ist Vietnamesin oder Thailänderin – ich weiss es nicht so wirklich. Aber eine ganz liebe. Ihr Mann arbeitet auch bei uns. Und sie weiss nicht, dass es nicht so üblich ist, bei uns nichts zu schenken. Da ich aber nicht einfach zurückschenken will, möchte ich ihr was backen. Aber natürlich nicht ohne vorher zu testen :-)

Apfel Honig Kuchen

Der ist so lecker. Könnte noch bisschen Zimt und andere weihnachtliche Gewürze gebrauchen aber echt lecker

757c0ac879a8b69a2035e6d9d0fbfb23Hier findet ihr das Rezept.

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche Euch noch eine entspannte Weihnachtswoche ihr Lieben.

Behind The Screens #12 – Geburtstage – Ständchen – Laktose

behind-the-screens

In der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

1. Wie war deine Woche?

Ja  – wieder mal total unspektakulär. Eigentlich wollte ich heute schmücken, aber ich konnte mich nicht richtig aufraffen. Ich habe nur ein wenig aufgekatze-1-adventbaut. Das kommt dann bei mir meist so von Innen. Dann werde ich unruhig und lege los. Aber das bisschen was steht und hängt hat schon zwei kleine Bewunderer.  Ihr Bruder hat auch schon sie Nase ausgestreckt. Für die Katzen ist das ein toller Spielplatz. Da  kann man jedes Katzenspielzeug vergessen.

 

 

 

 

 

2. Hast du ‘Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind’ schon gesehen? Was ist dein Eindruck zum Film und kanntest du das gleichnamige Buch schon?

Nein. Ich habe weder das Buch gelesen noch den Film gesehen.

3. Was war dein Wochenhighlight?

Wir waren gestern bei meinen Eltern um den Geburtstag meines Vaters zu feiern. Mein Mann hat dieses mal seine Gitarre mitgenommen und paar Lieder gesungen. Das war richtig toll. Ansonsten habe ich natürlich wieder ein Rezept für Euch. Meine Tante ist Laktoseintolerant, mein Vater Glutenunverträglich und meine Mutter Diabetes Typ II also hatten wir uns als Nachtisch folgendes Überlegt. Hihihi. Aber mitgebracht haben wir dann einen tollen luftigen und sommerlichen Nachtisch, den ich absolut empfehlen kann. Er ist trotz der Sahne nicht so schwer und reiswaffeln-tdurch den Saft sehr fruchtig. Maracuja-Creme

Das Rezept findet ihr hiermaracuja-creme

Schnell gemacht und für den kleinen Geldbeutel.

 

 

 

 

Ich wünsche Euch noch einen tollen ersten Advent und einen guten Start in die neue Woche…

Behind the Screens – Der Protagonist mein Freund, Vanillepudding Kekse, Die Blüte, die dem Winter trotz

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

1 – Wie war deine Woche?

Wieder einmal war meine Woche unspektakulär. Ich habe nichts gemacht ausser gearbeitet, gegessen, geschlafen, gassi gegangen, gelesen. Alles mit „G“. Ich war fleissig am Bloggen und auch kreativ. Ich bin froh, dass ich doch bisschen Fantasy in mir habe. Ich dachte ich hätte alles für immer verschüttet. Aber siehe da. Da ist doch noch was. Und noch macht es Spass.

2 – Wärst du gerne mit dem aktuellen Protagonisten befreundet und was zeichnet diesen besonders aus?

Mein aktueller Protagonist ist Peter Munk aus Das kalte Herz. Ich habe netter Weise das Buch von Katharina Gerlach bekommen und freute mich riesig darüber. Mit der Hauptgeschichte bin ich fertig und lese jetzt, das im Anhang befindliche Originalmärchen. Nein. Ich glaube nicht, dass ich mit ihm befreundet sein wollte. Er hat drei Wünsche und zwei davon verplempert er für Wohl und Reichtum. Nicht dass ich mich nicht auch für Sicherheit entschieden hätte. Aber halt Sicherheit. Nicht schnöden Reichtum. Aber er ist jung und weiss es nicht besser. Deswegen – er ist mir zu unreif und egoistisch. Da hätte ich nicht unbedingt lust drauf.

3 – Was war dein Wochenhighlight?

Mein Wochenhighlight war: mein Lapi ist aus der Reparatur gekommen. Ich hoffe nur, dass er jetzt noch lange geht. Er ist schon das 3. Mal weg, seit ich ihn habe. Etwa 4-5 Jahre. In der Zeit war der Akku hin. Der USB total ausgeleiert. Dann musste ich die Reparatur noch mal bemängeln, da es wieder kaputt ging. Und diesmal war es der Monitor und wieder der Akku. Also ich denke, jetzt reicht es. Der Bindestrich geht nicht so richtig. Muss ich feste drücken. Da merkt man erstmal wie oft man diese Taste benutzt. Ich durfte den Lapi von meinem Mann nutzen. Der ist schneller als meiner. Das ist doch irgendwie ungerecht. Ist wie Kleider auftragen. Denn meiner war vorher seiner. Aber egal. Er ist wieder da und ich kann ihn endlich wieder voll müllen…Ansonsten biete ich Euch natürlich wieder ein leckeres Rezepvanilleplaetzchent an. Ich weiss nur leider nicht mehr wo ich es gefunden habe. Also ein Dank an den unbekannten Spender. Da könnt ihr auch gleich mal sehen, wie ich meine Rezepte dokumentiere. Wenn sie getestet und für gut befunden werden, dann werden sie in mein Kochbuch übertragen. Vanillepudding-Kekse. Kann jemand meine Schrift lesen???

 

vanilleplaetzchen-rezept

150 g Butter

250 g Mehl

100 g Zucker

3 EL Milch

1 Eigelb

1 Prise Salz

1 Pck Vanillepuddingpulver

Alle Zutaten verkneten, in Frischhaltefolie wicklen und 1 Std in den Kühlschrank legen. Dann den Ofen auf 180° vorheizen, Teig ausrollen und ausstechen. Ca. 12-15 Min backen – Sie dürfen NICHT braun werden, lieber früher herausholen.

 

 

Ach und ein kleiner Busch trotz in unserem Hof dem kommenden Winter…die Habe ich heute entdeckt.blumen

Einen schönen Wochenstart.

Tarlucy

BEHIND THE SCREENS #10 – die liebsten Bösewichte, die ersten Lebkuchen

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

  • Wie war deine Woche?

Meine Woche war total unspektakulär. Es ist absolut nichts passiert. Ich war wieder arbeiten. Und eine Kantine auf Probe haben sie eingeführt. Warum nach 20 Jahren an diesem Standort jetzt eine Kantine kommt? Nun – wir hören die Nachtigall trapsen…Von dem Laden kommt nichts ohne Hintergedanken. Man könnte uns etwas zu empfindlich und misstrauisch nennen. Aber woher soll das nur kommen???hmhmhmhm???

  • Wer ist dein liebster Antagonist und weshalb?

Hm – das ist jetzt irgendwie nicht leicht, aber wenn ich mich mal in mein Lesearchiv begebe. Aus den Romanen die ich seid ich blogge gelesen habe würde ich aus Die Hexe und der General Greg alias Tang nennen. Er reist in die Vergangenheit um seinen Tod zu rächen. Ihm helfen soll Tina-eine Hexe, die ihre Fähigkeiten nicht richtig nutzen kann. Aber Greg/Tang ist ein richtiges Ekelpaket. Ihm ist es ziemlich egal, wie es Tina dabei geht. Allerdings wendet sich das Blatt und er fängt tatsächlich an was für sie zu empfinden. Also wird mein anfänglicher Antagonist ein Netter….

  • Was war dein Wochenhighlight?

Es hat nicht geschneit bei uns. Das ist doch schon mal ein Highlight. Es kann warten, bis Weihnachten. Jetzt brauch ich es nicht. Ansonsten. Ich habe beim Horroctober eine DVD gewonnen, die kam diese Woche an. Sonst war, wie Anfangs ja schon erwähnt, nichts los. Ich habe allerdings wieder zwei Rezepte für Euch getestet. Weihnachten ist backzeit und ich wollte Lebkuchen.

Leckere Vegane Lebkuchen

vegane-lebkuchen

ich bin kein Veganer – hier hat mir einfach nur das Rezept gefallen und sie schmecken verdammt gut. Sind mir nur etwas hart geworden. Vielleicht früher heraus nehmen. Und ich würde das nächste mal noch Backpulver untermischen, damit es etwas lockerer wird. Sie sehen eher aus wie Frikadellen. Aber ich kann wirklich sagen, das ganze Haus riecht Stunden später noch nach Zimt und sie schmecken..Ich habe auch noch etwas Lebkuchegewürz hinein.

und noch mal schnelle leckere Lebkuchen

Da habe ich mich echt dämlich angestellt…hihihi…ich hatte vorher ein Rezept über Plätzchen gelesen in dem die Eier getrennt werden. Und natürlich habe ich hier schön die Eier getrennt und wunderte mich, dass es einfach nur krümmelige Masse war. Ich las und las und dachte – „Verdammt, da fehlt doch noch Flüssigkeit“ Als ich dann noch mal las und Eier sah. Ja – da war dann das Rätsel gelöst. Auch sie schmecken hervorragend. Hier könnte ich noch paar Minuten länger geben. Sie sind sehr schön weich und absolut lecker. Perfekt geeignet für Leute, die kein Zitronat/Orangeat/Rosinen in ihren Lebkuchen mögen.

So das war es wieder für diese Woche. Nächste Woche ist auch nichts aufregendes geplant. Mal sehen was mich so erwartet. Ich wünsche Euch einen schönen Rest Sonntag und wir lesen nächste Woche wieder von einander…

Liebe Grüsse

Eure Tarlucy

Behind the screens – Bücher, die unbedingt gelesen werden wollen, Plätzchen und Eiscremebrot.

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

  • Wie war deine Woche?

Ich würde ja sagen recht ruhig. Ja das war sie auch. Ich war diese Woche noch zu Hause, da sich meine Erkältung doch tatsächlich in eine Nebenhöhlenentzündung wandeln wollte. Aber da ist jetzt fast vorbei. Noch ein bisschen Rotznäschen – aber auf die Arbeit werde ich nächste Woche wieder gehen. Ja – leider – aber was muss, das muss. Ansonsten war ich auch hier etwas fleissig und habe etwas aufgeräumt. Platz auf dem Regal für die Katze gemacht ;-) Ich bin recht gut zum Lesen gekommen und konnte mein Buch endlich beenden. Da fehlt nur noch die Rezi…*seufz* Aber das Buch war gut und das wird sich dann schon fast von alleine schreiben, wenn ich denn mal anfange.

  • Welche zwei Bücher willst du bis Jahresende noch gelesen haben (und wieso)?

Ich habe mir gar kein richtiges Ziel gesetzt. Ich werde bald anfangen Weihnachtsbücher rauszusuchen. Und da habe ich mir fest Elfenschwestern vorgenommen, da ich das von Corly empfohlen bekommen habe. Ich würde gerne noch eines von der High Fantasy Challenge lesen. Habe mir aber noch keins ausgewählt. Mal sehen ob ich eins finde, dass nicht so dick ist oder dann wenigstens in die Weihnachtszeit passt. Also da ist noch nichts festes. Obwohl ich beim Stöbern über dieses gestolpert bin: Scofield, Raymond A. – Das Weihnachtswunder von Old Nichol – das würde mich noch reizen.

  • Was war dein Wochenhighlight?

Highlight der Woche – Ich habe tolle Plätzchen  Rezept gefunden. Das hatte ich ja schon hier kurz vorgestellt. Dann habe ich ein Eiscremebrot getestet. Das habe ich bei Ispodberlin gefunden. Das klang einfach zu verführerisch. Ich hatte noch eine Dose Vanille/Pistazie im Gefrierschrank, das nicht mehr gegessen wird. Ich bin nicht so der Eisfan im Winter – das war auch schon etwas kristallisiert – also perfekt vor dem Wegwerfen gerettet. Der Teig war sehr fest – aber das kann an dem Eis gelegen haben. Es soll nämlich schön cremig sein. Für meinen Geschmack kann es deutlich mehr Süsse vertragen, das Eis hat nicht ausgereicht dafür, und auch nicht so stark durchgeschmeckt. Vielleicht mal Bananeneis testen. Aber ich werde es auf jeden Fall noch mal backen, denn es war schon lecker und einfach.eiscremebrot

Ein weiteres Highlight für mich – ich habe meine erste Bloggeschichte über mehrer Teile begonnen. Und das macht echt total Spass.

Das war es für diese Woche von mir. Ich wünsche Euch allen einen gesunden Start in die neue Woche.

Liebe Grüsse Eure Tarlucy

Behind the Screens #8- Gruselclowns, Horrorvideos, 4 Phasen der Erkältung

behind-the-screens

In der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre

Die Halloween Woche – naja gut nicht so ganz – eigentlich ist nächste Woche die Halloween Woche und ich muss sagen – die Bayern haben es richig gut. Bei denen ist der 1.11 ja immer ein Feiertag – also wenn die Halloween feiern, dann haben die immer frei danach – ausser wie bei uns – sie arbeiten in Hessen…;-p…Was ist das mit diesen Halloween Clowns…Leute seit ihr bescheuert? Warum muss immer was nettes so zerstört werden – das nervt mich richtig – Ich lass mal den Verschwörungstheoretiker raushängen – Regierung – Hast Du die auf die Strasse geschickt, damit niemand auf der Strasse rumhängt und Spass hat. Ich hätte auch richtig angst um meine Kinder….Da hilft nur eins – Neben den Süssigkeiten Topf muss eine Machete whuahauauaua…Ja – ich bin etwas Medikamenten benebelt…

WIE WAR DEINE WOCHE?

Ich bin erkältet – wie 3/4 der Bloggergeimeinschaft und der Menschen Deutschlands…Und habe dieses Mal richtige Phasen beobachtet. Montag und Dienstag war ich noch arbeiten. Mittwoch habe ich mich dann einfach zu schlecht gefühlt…Unsere Firma muss seit neuestem die Drei-Tage-Regelung wieder einführen und das nutze ich – in 5 Tagen müsste das ganze doch geschafft sein.

Phase 1 – Verlust des Geruchsinns – ich tröpfel mir auf ein Band am Handgelenk Eukalyptus um etwas zu inhalieren – Riecht und beisst nicht? Flasche dem Mann unter die Nase gehalten – „riecht das noch?“ Antwort: „Ja“

Phase 2 – Verlust des Geschmacksinns – Alles schmeckt nur nach Salz – da könnte ich auch einen Salzleckstein aus dem Hasenkäfig lutschen. Bäh. Nö kein Bock

Phase 3 – Wieder Hunger – aber nichts schmeckt. So ein Mist.

Phase 4 – Gedacht es wäre geschafft – Es ist Samstag. Aber meine Hamsterbäckchen tun weh wenn ich drauf drück – ja dann drück nicht. Mein Kiefergelenk tut weh – das hatte ich ja noch nie. Eine Kieferklemme durch Erkältung? Also eine Nebenhölenentzündung. Schnell noch Inhalieren und Rotlicht. Und ich krame mein selbstgemachtes Antibiotikum aus….*würg* Vielleicht hilft es noch..

Tja – das wird dann wohl morgen nichts mit der Arbeit – ohne die Nebenhöhlen hätten die 5 Tage tatsächlich gereicht.

WARST DU AUF DER FBM? WAS WAR DEIN HIGHLIGHT? UND FALLS NICHT, WIE HAST DU DIR DIE ZEIT VERTRIEBEN?

Nein – Ich habe etwas gelesen – bisschen geschlafen – wenig aufgeräumt (dafür bin ich einfach zuuu schwach) und auf meinem Mann gewartet, dass er von der Arbeit kommt. Also nicht wirklich viel

WAS WAR DEIN WOCHENHIGHLIGHT? (BUCH, SERIE, FILM, EVENT, AUTOR)

Gestern waren wir bei meiner Tante und meinen Onkel um seinen Geburtstag nachzufeiern. Da wir letzte Woche verschieben mussten wegen der Erkältung meines Mannes. Die Männer spielen immer Poker – (Meine Eltern waren auch dabei) und wir Weiber knatschen…ja – War ein entspannter Abend…Wick Day Med hat gut geholfen…Ansonsten…Tja. Nichts ausser:

Ein Wochenhighlight habe ich bei Joseph gefunden. Er hat ein paar Kurzhorrorfilme vorgestellt – die waren richtig gut…da müsst ihr rein schauen…(er hat noch mehr auf seiner Seite) Aber nur wenn ihr es aushaltet – ist gruselig …wirklich…z. B.

das hat richtig bitter Gänsehaut gegeben….passend zum morgigen Halloween..

 

Ich wünsche den Kranken unter Euch eine gute Besserung und den Gesunden – haltet Euch von den Kranken fern – schickt sie heim, dass sie sich auskurieren…Ich wünsche feiernden morgen viel Spass und passt mir auf diese bescheuerten Clowns auf….

Bis Bald Ihr Lieben

 

Eure Tarlucy

Behind the Screens – Der Mann, der Backt, die erste Erkältung und ich 2.0

behind-the-screensUnd wieder neigt sich eine Woche dem Ende zu. Heute morgen war ein richtig toller Herbsttag. Nebelig und was ich an Nebel so mag  – er scheint alle Geräusche zu verschlucken. Man fühlt sich etwas abgeschnitten – aber am Tage nicht gruselig. Ich fühle mich eher bisschen geborgen. Im Dunkeln wird diese Geborgenheit natürlich zu gruseln…aber das ist irgendwie normal.

Heute wird es keinen Offiziellen Beitrag zu Behind the Screens geben, da Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten auf der FBM sind. Ich wünsche ihnen viel Spass dabei und bin auf die Berichte gespannt. Aber trotzdem haben sie uns Fragen dagelassen, die wir in den nächsten zwei Wochen beantworten können.

1.Wie war deine Woche? 

Die erste Woche nach dem Urlaub. Übel. Das Paketvolumen ist so drastisch angestiegen. Man könnte meinen es wäre schon Dezember. Ich habe da ja schon richtig Panik vor…Dementsprechend hat mir auch alles Weh getan und Muskelkater hatte ich. Und ich denke ich hatte es schon mal erwähnt, der jenige, der Arbeitsschuhe erfunden hat, war bestimmt ein Folterknecht. Nach Schichtende, kann ich in diesen Dingern kaum noch laufen. Ich habe mir jetzt Silikonsocken gekauft. Aber einen Tag nur genutzt. Kann also noch nicht viel sagen, ausser, das es sich ganz toll angefühlt hat…aber ein Tag – das ist gar nichts. Mein Mann hat sich gleich nach drei Tagen eine Erkältung reingefahren, da er geschwitzt draussen Pakete auflegen musste…Schwupps – Rotznase. Ich habe eine halbe Zwiebel an mein Bett gelegt da ich gelesen habe sie wirkt wie ein Viren/Bakterienfilter und soll eine Ansteckung verhindern..Nun. Das kann ich jetzt also als Gerücht bestätigen. Denn mich hat es gestern Abend erwischt. Und heute morgen hatte ich Halsschmerzen – ich kann mich gar nicht erinnern, dass man auch beim Reden schmerzen hat. Warme Getränke haben es zu einem Kratzen reduziert. Wenn es so bleibt, kann ich auch arbeiten gehen…wenn nicht – tja – das körperliche Schaffe ich nur wenn ich fit bin…Aber ich habe meinen Mann zum Backen „motiviert“. Es gab leckeren Steusselkuchen mit Marmelade..sehr gut gemacht.

2. Warst du auf der FBM? Was war dein Highlight? Und falls nicht, wie hast du dir die Zeit vertrieben?

Nein, ich war nicht auf der FBM. Aber ich habe auch nichts aussergewöhnliches gemacht. Es ist eine ganz stinknormale Woche gewesen.

3. Was war dein Wochenhighlight?

Ich habe endlich mein Buch beendet. Ich habe etwa 1,5 Wochen gebraucht, hat sich aber länger angefühlt. Ansonsten ist nichts aufgefallen. Das mein Mann gebacken hat – das war ein kleines Highlight – wenn er auch gespült hätte, wäre es ein perfektes Highlight. Aber er hat es wenigstens alles schön aufgeräumt hinterlassen. Also…Ach…ich teste gerade Marina 2.0 Die ganze Woche bin ich fleissig und räume sofort die Küche auf. Spätestens vor dem Schlafen gehen. Und ich muss sagen – es fühlt sich gut an. Ich habe regelmässig Platz und muss nicht über mich meckern. Ich bin zwar noch nicht über die Küche hinausgekommen, aber das ist in Planung…

So, das war es von mir und ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart…

Eure Tarlucy

BEHIND THE SCREENS #7 // Von Origamikarrieren, Rettungsprogramme für gelöschte Ordner und leckere Brownies

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip vonBookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

WIE WAR DEINE WOCHE?

Tja – was soll ich sagen – mein Urlaub ist rum…3 Wochen – schwupps – Der Wecker für morgen steht schon auf 2:45. Was für eine unchristliche Zeit. Aber Leute – ihr wollt alle Eure bestellten Pakete haben. Dafür stehe ich doch gerne auf. (geschriebener Sarkasmus funktioniert nicht – Notiz an mich) Diese Woche war eigentlich sehr ruhig. Ich habe viel gebacken. Ich liebe backen und dabei stelle ich Euch gleich ein phänomenales Rezept vor. Die anderen, die ich getestet habe waren ok. Aber mehr nicht. Dabei habe ich festgestellt. Rezepte auf dem Handy sind schei**..man kann sie nicht so gut überblicken..also Favoriten ausdrucken – oder wie ich -auf einen Briefumschlag kritzeln.

 

Vor etwa einem Monat haben die Mädels von xlovinglivingx ein Brownie Rezept gepostet. Da ich selbst noch nie welche gebacken habe kann ich sagen..ich wollte es unbedingt ausprobieren. Am Donnerstag war es dann endlich so weit. Und es ging ganz einfach. Am besten gleich zu Beginn die Schokolade schmelzen lassen…das dauert nämlich am längsten…Ansonsten schmeckt es total lecker…es ist nicht so süss, wie ich es schon gelesen habe und total fluffig. Aber sehr schokoladig. Ein „Kuchen“ der wie Schokolade ist. Nicht nur mit Schokoladengeschmack, sondern wie ein Stück Tafelschokolade…also wenn ihr es mal versuchen wollt…das ist ein sehr gutes Einsteigerrezept…einfach und schnell…

brownie-1 brownie-2

 

 

 

Ansonsten war es – wie schon erwähnt ruhig.

Ich habe einige weniger interessante Dinge erlebt. Z .B.

  • ein Katzenfurz stinkt unmöglich. Und der Kater, der auf Deinem Schoss liegt und die Nase total süss rümpft macht es nicht besser.
  • Mittwoch – lebensgefährlich an der Leberkäs Verpackung geschnitten. Dafür hat er schon bezahlt in dem er gegessen wurde.
  • Warum pustet man in die Tasse und wundert sich, dass man Staub ins Gesicht bekommt?? Besser ist es die Tasse mit etwas abzudecken, wenn man sie am nächsten Tag noch mal verwenden will. Oder eine frische nehmen. Aber wir wollen ja nicht jeden Tag eine Tasse spülen. Also doch abdecken
  • Origami falten für mich  scheidet aus. Ich habe nämlich bei Pinterest einen interessanten Beitrag über Mülltüten falten aus Zeitungspapier gefunden. Und da wir ohne Ende Zeitungen haben und gerade ein bescheidenes Mückenproblem in der Küche wollte ich was, wo man den täglichen Müll packt und gleich nett entsorgt…passt..Bis ich falten wollte…tja…Das ist nicht so leicht wie es aussieht. Ich musste dann YouTube zu Hilfe nehmen und meinen Mann. Zu dritt haben wir es geschafft. – Deswegen -Too Doo Liste Origami abgehakt und gestrichen ;-)
  •  Quelle

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe einen bescheidenen Virus auf dem Computer und da mein Monitor kaputt ist und es Geburtstagsgeld gab ;-) will ich den jetzt endlich mal reparieren lassen…Je nach dem was es kosten wird :-(. Ich hasse es den PC neu  zu machen – Es kommt wie es kommen soll – Ich habe einen noch nicht gesicherten Ordner gelöscht. Zum Glück habe ich es gleich gemerkt und ein Tool, das mich schon öfter rettete –  Recuva – kam zum Einsatz . Cooles Programm es rettet  fast alles aber natürlich nicht in den Ordnern die man vorher angelegt hat…also noch mal arbeit, noch mal alles schön ordnen. …aber echt…sch** drauf…hauptsache alles da…Ach ja…also ich werde heute noch alles fertig machen und dann einfach den PC meines Mannes nehmen ;-). Er hat es mir angeboten. Denn er hat noch einen GamerPC…Ja – wir lieben PC´s

WO SPIELT DEIN BUCH? WÜRDEST DU DORT HINREISEN WOLLEN?

Eher nicht. Meine Geschichte spielt irgendwann nach dem Bürgerkrieg USA (1861-1865) in einer Minenstadt – Whisper Lake. Dort herrschen noch raue Sitten. Ausserdem treibt gerade ein Serienmörder dort sein Unwesen und irgendwas Übernatürliches scheint auch bald aufzutauchen…denke ich…ich bin schon bei der Hälfte und bisher war nur ein Angriff…Wobei ich es mir schon recht interessant vorstelle einfach mal alle Etikette saussen zu lassen und richtig die Sau raus zu lassen ;-)

WAS WAR DEIN WOCHENHIGHLIGHT? (BUCH, SERIE, FILM, EVENT, AUTOR)

Definitiv die Brownies. Filme haben wir nicht viel gesehen. Mir gefiel der Film mit Robert De Niro und Anne Hathaway – Man lernt nie aus. Er ist keine Komödie aber echt nett. Buch – da komme ich nicht so gut voran. Aber das ist nicht ungewöhlich. Ich lese langsam und die Zeit rast. Wir haben mal wieder ein PS4 spiel gekauft. DOOM. Ist ok – aber auch nicht so toll dass ich ausrasten würde…Kein Horrorspiel – ein Shooter mit Dämonen…ja…Es war also nichts weltbewegendes dabei…

So, das war so meine Woche. Ich hoffe ihr habt einen guten Wochenstart. Wir lesen morgen wieder voneinander. Bis dahin haltet die Ohren steif.

Eure Tarlucy.

BEHIND THE SCREENS

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip vonBookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….


  • Wie war deine Woche?

Ich hatte eine recht entspannte Woche…Wir haben nichts zu erledigen gehabt. Also Urlaub pur…Heute sind wir bei den Schwiegereltern. Mein Schwiegervater ist gesundheitlich ziemlich angeschlagen und sie wollen ihr Bad gestrichen haben. Und wir hatten es ihnen im Urlaub angeboten. Ja..und Urlaub ist nur noch eine Woche. *heul* Aber was soll´s Ich habe dann wieder weniger Zeit und bin nur müde und alle tut weh, aber Hauptsache die Rechnungen können bezahlt werden..Ach, ich drifte gerade ab..wo war das noch mit der entspannten Woche…ach hier..Ja. Ich befinde mich in meiner Geburtstagswoche. Vor Jahren habe ich die eingeführt um nicht so viel von meinem MAnn geärgert zu werden:-) Das habe ich jetzt auf einen Geburtstagsmonat ausgedehnt – aber mein Mann weigert sich da mit zu  machen. *pft* Deswegen – heute Schwiegereltern und morgen  meine Eltern…Mittwoch hat sich dann doch noch der Kumpel meines Mannes angesagt. Ob er da war erfahrt ihr nächste Woche.:-)

  • Welches Buch liest du aktuell? Ist es ein Hardcover oder ein Taschenbuch und was davon magst du lieber?

Thorne, Tamara – Eternity – Stadt der Toten habe ich gestern beendet. Und ich wollte heute noch Curran, Tim – Skin Medicine – Die letzte Grenze für die HALLOWEENWOCHEN starten. Aber ob ich das schaffe. Es ist ein Ebook. Ich lese meistens Ebooks, da sie für mich mittlerweile einfach am praktischsten sind. Ansonsten sehen Hardcover natürlich sehr schön im Regal aus. Aber zum Lesen bevorzuge ich eher Taschenbücher, da bessere Handhabe und günstiger in der Anschaffung.

  • Was war dein Wochenhighlight?

Entspannung, das war mein Highlight. Bücher waren mittelmässig, da ich ewig bei Thorne, Tamara – Eternity – Stadt der Toten festhing. Bei Filmen war ich von 10 Cloverfield Lane überrascht. War besser als ich erwartete. Serien habe ich Reign die 2. Staffel abgeschlossen. Und das waren riesen Cliffhanger…da bin ich mal richtig gespannt. Ansonsten freue ich mich auf den Besuch bei den Schwiegereltern…das wären dann meine diesigen Highlights. 

Behind the Screens #5

behind-the-screensIn der Beitragsreihe Behind the Screens  von Philip von Bookwalk und Annabelle von Stehblüten  wollen sie sowohl mit uns ein bisschen plaudern, sei es über die letzte Woche oder über unsere aktuelles Highlight, also auch über unsere aktuelle Lektüre. Denn seien wir ehrlich. Wir sind Buchblogger und wollen in einem regelmäßigen Beitrag natürlich unser geliebtes Thema nicht außen vor lassen, Aus diesem Grund wird es in der Reihe Behind the Screens auch um die tolle Literatur gehen….

  • Wie war Deine Woche?

Montag war der Schornsteinfeger da…ein netter älterer Mann. Aber Glück bringt er keines mit – sehr Schade. Zwinkerndes Smiley

Montag haben wir uns auch mit Kohle eingedeckt und wir haben noch mal paar Krabblern ein neues Zu Hause gegeben. Am Dienstag haben wir nämlich noch mal eine Fuhre Holz abgeholt. Das reicht jetzt für schöne warme Leseabende…das erste mal, dass wir so gut aufgestellt sind. Ich hoffe es wirkt wie ein Regenschirm. Ihr wisst schon, es regnet nicht wenn man ihn dabei hat und er stört dann nur, aber wehe man hat ihn vergessen – Regenwolke. Nun, da ich in Physik nicht so gut war habe ich den Hänger ausgeladen, mein Mann hat gestapelt. Ich habe also schön die ganze Ladefläche abgetragen, dieses mal einheitlich. Und um es mir dann leichter zu machen habe ich dann erstmal hinten alles frei geräumt, nach vorne gestapelt und dann – da kommt dann die Physik ins Spiel – ihr kennt den Effekt einer Wipp Schaukel, wenn auf einmal Euer Schaukelkamerad absteigt?

schaukelJa, so war das auch bei dem Hänger, der jetzt sein Hauptgewicht vorne verlagert hatte. Das Ding kippte natürlich in diese Richtung. Zum Glück habe ich die Klappe noch nicht aufgemacht, aber leichter war es dann natürlich nicht, da jetzt nichts mehr Waagerecht war musste ich mich mehr bücken, bis es in etwa wieder ausgeglichen war und ich ihn wieder aufrichten konnte…So ist das dann wenn man nicht mitdenkt, bzw., gedacht habe ich ja, aber eher unlogisch.

Dann hatten wir am Freitag meine Eltern besucht, die waren 2,5 Wochen in Urlaub…was die alles mitgebracht haben…hmm lecker…Aber ich hatte ständig ein Samstaggefühl und habe mich auf dem Heimweg über den Feierabendverkehr am Samstag gewundert….Da ich dann noch bisschen Bloggen wollte und irgendwie ständig andere Fenster aufgingen, als ich WP öffnete…dachte ich mir…AHA – ein Virus. …Also alle Waffen aufgefahren..Malware, AdwareCleaner und Chrome zurücksetzen…das funktioniert meist recht gut…Jetzt läuft alles wieder…..Smiley.Ansonsten – Ach ja wir haben Regentonnen gekauft – Extrem Spannend. Vielleicht wirken die ja jetzt – wie die Holzlieferung – auch wie ein Regenschirm. Es wird kaum regnen. Zwinkerndes SmileySo. Nun, das war meine aufregende erste Urlaubswoche. Hm.

Ist deine aktuelle Lektüre ein Einzelband oder ein Mehrteiler? Was liest du lieber?

Mein aktuelles Buch ist ein Einzelband. Obwohl ich beim Lesen da echt noch mal googlen musste, da hier auf Erlebnisse aus des Sheriffs Vergangenheit erzählt werden, die klingen, als gäbe es eine eigene Geschichte dazu. Aber es scheint – wenigstens im Deutschen – ein Einzelband zu sein. Die Antwort ist gar  nicht so leicht zu geben. Eigentlich fand ich Einzelbände immer besser. Sie sind kompakt und fertig. Aber ich habe dieses Jahr soviel Reihen angefangen, die haben auch ihren Vorteil. Man kann sich intensiver mit den Akteuren beschäftigen. Man lernt sie besser kennen und die Geschichten können schön ausgebaut werden. Gut – manche werden ausgeblutet. Wenn man das bei einem Einzelband versucht wird er einfach zu dick und man schreckt davor zurück. Ich denke man kann es echt nicht pauschal beantworten, da es für beide Pro und Contras gibt.

Was war dein Wochenhighlight?

Ich glaube ich habe es schon ein- oder zwei Mal erwähnt. Urlaub. Und ich habe das Gefühl, dass meine Todgeglaubte Fantasie wieder erwacht. Ich habe noch nie Geschichten geschrieben. Aber durch Aktionen wie Protagonisten Sonntag und Friday Diary und Mein SuB kommt zu Wort, habe ich gemerkt, dass mir das freie Schreiben irgendwie Spass macht. Und da habe ich mich an zwei gesteuerte Geschichten gewagt. (txt + Ideenbild). Ich habe eindeutig die Tendenz in die Horrorschiene zu gehen…Harharhar..aber es hat Spass gemacht. Ansonsten habe ich einen guten Autor entdeckt. Er hat einen ziemlich fesselnden Schreibstil, scheint aber nichts mehr zu machen…habe nichts neues entdeckt. Christian Sidjani – sehr spannende Horrorstorys. Haufen Quartalsstatistiken sind angefallen…Bei den Serien – Serien- und Staffelfinale von Downton Abbey – Das macht mich etwas traurig. Es war irgendwie echt schön die Entwicklungen hier mit zu erleben. Filme waren keine Highlights dabei.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche und ein schönes verlängertes Wochenende.