Mittendrin Mittwoch – Die Überfahrt

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Strandberg, Mats – Die Überfahrt

Die Passagiere an Bord der schwedischen Ostsee-Fähre Baltic Charisma wollen vor allem eins: sich amüsieren, und zwar um jeden Preis. Ob sie mit der besten Freundin tanzen gehen oder Junggesellenabschiede feiern, ob sie nach der Liebe ihres Lebens suchen oder vor den Dämonen des Alltags fliehen – die Nacht ist lang, und der Alkohol fließt reichlich.
Fast bleiben dabei die beiden dunklen Gestalten unbemerkt, die sich übers Autodeck an Bord schleichen: eine Mutter und ihr Kind. Mit ihnen betritt ein uraltes Grauen das riesige Schiff, und es wird zur tödlichen Falle. Die Angst geht um auf der Baltic Charisma …

 

»Sie wird es schon noch rechtzeitig schaffen«, sagt seine Mutter und wirft einen Blick auf ihre Armbanduhr. »Sie will Lo doch nicht enttäuschen.«
Sein Vater schnaubt nur verächtlich. Seine Mutter sagt nichts mehr, doch jetzt ist es eh zu spät. Das Schweigen zwischen ihnen wirkt erdrückend, und Albin bekommt kaum noch Luft. Wenn sie zu Hause gewesen wären, würde Albin jetzt in sein Zimmer hochgehen. Er will gerade sagen, dass er zur Toilette muss, als sein Vater seinen Stuhl nach hinten schiebt und aufsteht.
»Abbe, möchtest du noch eine Cola?«, fragt er.

Pos 24/ 977

 

Meine Meinung

Ja – ich hab gestern Abend damit angefangen. Noch kann ich noch nicht mal viel über den Stil sagen – es scheint gut zu sein. Wir befinden uns noch am eintrudeln der ganzen Fahrgäste. Das Buch ist relativ dick, deswegen hoffe ich, es ist so spannend wir der Klappentext verspricht.

Mittendrin Mittwoch – Christmas, Bloody Christmas Blutige Weihnachtsgeschichten

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Mertens, J. – Christmas, Bloody Christmas Blutige Weihnachtsgeschichten

Auf beiden waren Bilder von Rudolph dem Rentier mit der roten Nase abgebildet. Im Hintergrund sang der King I’ll be home for Christmas. Die adrette Frau im mittleren Alter öffnete den Backofen und ein heißer Schwall Dampf kam ihr entgegen. Als sie das Backblech herausholte, nahm die gesamte Küche den wohlriechenden Duft der Weihnachtskekse an.

454/668

Meine Meinung

Klingt sehr harmlos dieser Teil – aber ich vermute es wird nicht so bleiben. Es ist heftig. Eine Geschichte ist richtig eklig. Das hat mir nicht so gefallen. Die anderen Geschichten sind aber auch nicht ohne. Es ist wirklich Extrem-Horror. Aber einige sind wirklich gut geschrieben. Definitiv aber nichts für Gruselfans – hier wird es richtig blutig.

Mittendrin Mittwoch – Hauptsache, der Baum brennt

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Beerwald, Sina – Hauptsache, der Baum brennt

Aber seit wann gibt es frühmorgens beim Bäcker keine Brötchen, und was hat er dann stattdessen mitgebracht?
»Das sind Semmeln, hat mir die Wichtelfrau erklärt, keine Brötchen, aber ich finde, sie sehen so aus, also hab ich sie trotzdem gekauft. Möchten Sie eines?«

Pos 203 / 520

 

Meine Meinung

Zu süss. Dieser Weihnachtsmann ist so fremd in der Menschenwelt. Ich sag nur Holzscheite in der Badewanne zünden um warmes Wasser für die Morgentoilette zu erhalten. Sina Beerwald zeigt hier richtig gut durchdacht auf, was für uns schon so selbstverständlich ist – das ist so witzig. Ein wirklich sympathischer Roman.

Mittendrin Mittwoch – Weihnachtshäschen verzweifelt gesucht

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Filz, Sylvia; Konopatzki, Sigri – Weihnachtshäschen verzweifelt gesucht

»Gute Nacht«, schon öffnete Mona die Autotür. Fast schien es, als beuge sich Mats ein wenig zu ihr, doch dann schien ihn die eindringende Kälte zurückzuschieben. »Schlaf gut«, sagte er nur. Als sie kurz danach aus ihrem Küchenfenster sah, lag die Straße ganz ruhig da. Mats war bereits weg.
Hätte sie ihn hereinbitten sollen? Sie war durchaus versucht gewesen, aber sie hatte sich dagegen entschieden, obwohl er plötzlich eine unerwartete Anziehungskraft auf sie ausübte.

Pos 160 / 350

Meine Meinung

Ich komme gut voran und es lässt sich auch sehr gut lesen. Trotz des offensichtlichen Liebesromans ist es nicht schnulzig. Was mir sehr gut gefällt ist, dass die Charaktere absolute Normalbürger sind. Sie sind Verkäufer/innen. Sehr oft sind ja irgendwelche Manager und Co. in solchen Geschichten. Das gefällt mir ausnehmend gut. Ich bin gespannt ob Mona ihr Häschen bekommt. Sie hat mittlerweile 3 Männer, die um sich um sie herum bewegen…die Qual der Wahl.

 

Mittendrin Mittwoch – The Backdoor Link – Cyberella

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

 

The Backdoor Link – Cyberella – Roland Hebesberger – Rezensionsexemplar

„Was tun wir?“, fragte ich resigniert.
Ich sah mich in der Halle um. Es stand ein elektrischer Stapler in der Mitte der Halle. Um uns herum standen große Blöcke mit Ziegelsteinen, die hier wohl gelagert wurden. Diese waren gute zwei Meter hoch und breit. Jeder Block müsste wohl mehr als eine Tonne wiegen. Fieberhaft versuchte ich, einen Plan zu entwickeln.

Pos 305 / 415

Meine Meinung

Ich bin begeistert. Hier in dem Buch geht es unteranderem um Cyberkriminalität. Und ich muss wirklich sagen – ich habe nerdisch noch nie so begeistert folgen können. Hacken und Hintertüren um in Systeme zu gelangen. Roland versteht dieses verständlich und spannend zu vermitteln. Man blättert und blättert. Einfach klasse. Das 3. Buch von ihm und er schafft es wieder mich zu fesseln.

Mittendrin Mittwoch – Baba Jaga

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Barlow, Toby – Baba Jaga

Will war klar geworden, dass sie nicht viel tun konnten. Es gab keine höhere Instanz, an die sie hätten appellieren können; im ganzen Gebäude wusste keiner außer ihm etwas von den Beziehungen der Firma zur CIA. Will war ihr einziger Mann vor Ort, und wenn er sich weigerte mitzuspielen, konnten sie ihn nur noch feuern, und das hatte Brandon ja bereits vor ein paar Tagen für sie erledigt.

Pos 487 / 980

Leselaune/Rezension

Eigentlich ist es ja ein Tag zu spät. Aber ich habe mich dann doch jetzt entschlossen, das Buch abzubrechen. Es ist nicht schlecht – aber es dümpelt mir einfach zu lange mit unwichtigen Dingen (Wie dem kleinen Absatz oben) herum. Ich möchte die Geschichte gerne beenden. Ich mag sie immer noch – aber ich hab einfach im Moment nicht die Ausdauer mich mehrere Wochen in einem Buch aufzuhalten. Dann nämlich, verliert es den Reiz und katapultiert mich in eine Leseflaute. Also – dieses Buch wird beendet – allerdings in Form eines Hörbuches. Ich denke dafür ist es perfekt geeignet.

Mittendrin Mittwoch – Baba Jaga

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

 

Barlow, Toby – Baba Jaga

Eine schöne russische Hexe und ein Werbetexter, der eigentlich CIA-Agent ist – eine abenteurliche Liebe im Paris der fünfziger Jahre
Will, ein liebenswürdiger junger Amerikaner, unterhält für die CIA eine Werbeagentur als Briefkastenfirma – doch leider ist er mit wichtigen Informationen allzu sorglos umgegangen und muss nun seinen ehemals so freundlichen Kollegen aus dem Weg gehen. Zoja, die seit Jahrhunderten kaum einen Tag gealtert ist, verdient ihren Lebensunterhalt damit, reichen Männern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Leider hat sie ihren letzten Liebhaber auf reichlich ungeschickte Weise umgebracht, und Charles Vidot, ein hart arbeitender Polizist mit Intuition, schöpft Verdacht – und wird kurzerhand in einen Floh verwandelt. Doch dann begegnet Zoja Will und ist von seinem Charme und seiner Naivität bezaubert. Zum ersten Mal in ihrem langen Leben verliebt sie sich. Aber die CIA kommt ihnen in die Quere, sie werden in wilde Abenteuer verstrickt, während die Polizei sich mit rätselhaften Verbrechen konfrontiert sieht – bis ganz Paris kopfsteht

Ein schöner Absatz.

Eine Frau verführen konnte jeder Idiot, doch seine Gefährtin zu kennen und zu lieben erforderte wahre Intelligenz. Frauen waren für Charles Vidot absolute, faszinierende Geheimnisse. Sie bewegten sich durch die Welt, als ob für sie eine andere Schwerkraft gälte, und gehorchten unübersetzbaren Forderungen des Körpers und der Seele.

Pos 82/980

Leselaune

Ich bin bisschen schwer reingekommen, da sich der Stil total von dem Buch davor unterscheidet. Ich musste erstmal im Kopf umswitchen – aber beim zweiten Griff ging das schon ganz gut. Es ist ein langsames Buch und da es auch richtig viel Seiten (583)hat, werde ich bestimmt richtig lange brauchen. Die Kritiken sind eher durchwachsen – mal sehen wie ich es finde. Nachdem ich aber rein gekommen bin und merke, dass es sich langsam aufbaut, kann ich mich einlassen und mal sehen was die beiden Hexen so treiben – es ist auf jeden Fall nicht unblutig in ihrer Nähe.

Mittendrin Mittwoch – Blister

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion vonelizzi91

Strand, Jeff – Blister

Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe rumhängt, bieten sie ihm an »Blister zu sehen«. Ohne zu ahnen, wovon sie reden, nimmt Jason ihr Angebot an.
Und so späht er kurz darauf durch das Fenster eines Schuppens auf das Albtraumhafteste, was er jemals gesehen hat: Blister ist eine fürchterlich entstellte junge Frau, die sich vor der Welt versteckt. Am nächsten Morgen bedauert Jason sein Verhalten. Er muss sich bei der Frau entschuldigen …
Doch diese kleine Stadt hat ihre Geheimnisse und Bewohner, die vor nichts zurückschrecken, um sie zu hüten.

Eine Geschichte voller menschlicher Monster.

 

Ich bin zwar grundsätzlich ein Lügner, aber das hier ist die Wahrheit.
Vielleicht lasse ich diese verkorkste Geschichte nach meinem Tod veröffentlichen. Oder auch nicht. Hab mich noch nicht entschieden.
Vorerst schreibe ich sie nur für mich auf.
Falls sie je veröffentlicht wird, möchte ich festhalten, dass jedes Wort von mir geschrieben wurde. Ich erwähne das nur, weil Sie vermutlich annehmen, dass irgendein Ghostwriter dafür bezahlt wurde. Oder dass es sich um einen solchen Deal handelt, bei dem ich auf Band geplappert habe und jemand meine Gedanken zu etwas Zusammenhängendem und Vermarktbarem organisiert hat. So ist es nicht. Auf den Seiten stehen meine Worte. Auf die Tastatur tropft mein Blut.

Leselaune

Ich hab noch nicht angefangen und zeige euch deswegen die ersten Sätze des Buches. Ich habe es empfohlen bekommen von einem gleichgesinnten. Er war so begeistert, dass er es als sein Highlight des Jahres kürt. Ich bin sehr gespannt. Es ist eher selten, dass ich eine Neuanschaffung so schnell lese – aber ich bin ja neugierig.

 

Mittendrin Mittwoch – Sternenspringer

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion vonelizzi91

Seitz, Johannes – Sternenspringer (Rezensionsexemplar)

„Brontes hat eine Schwäche, aber dieser Tipp ist natürlich nicht umsonst“, grinste der Händler.
„Hier!“, erwiderte Rasbury seufzend und drückte ihm ein weiteres Talent in die Hand.
„Vielen Dank“, sagte er und steckte sich die Münze ein. „Brontes ist ein richtiger Zocker. Der lässt sich auf keinen Fall ein schönes Spiel entgehen, wenn der Einsatz stimmt. Wenn Sie ihm also etwas Entsprechendes bieten, dann können Sie mit ihm bestimmt um die Ersatzteile spielen.“

Pos 218 / 528

Leselaune

Ich mag das Buch schon ganz gerne – es ist nicht zu sehr Sci-Fi – ich komme also mit. Witzig finde ich die verschiedenen Charaktere – Werwolf, Zwerg, Vampire…also ziemlich durchgemischt. Jetzt hatten sie einen turbulenten Flug, bei dem einiges kaputt ging und sie suchen Ersatzteile. Das ausgiebige Lesen scheitert halt nur am Alltag.

Mittendrin Mittwoch – Sternenspringer

Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese. Eine Aktion von elizzi91

Seitz, Johannes – Sternenspringer (Rezensionsexemplar)

Der Weg, der durch den Hain führte, war stellenweise nicht mehr vorhanden, und ohne seinen Portabile hätte sich Rasbury wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit verlaufen. Ohne sich weiter nach dem Pfad umzusehen, folgte er dem vor ihm schwebenden Richtungspfeil, während er von herumstreunenden Tieren neugierig beäugt wurde. Vorbei ging es an hohen Bäumen und dichtem Gebüsch.
Hinter ihm war auf einmal das auffällige Knacken eines Astes zu hören, was John kurz aufhorchen ließ.

Pos 52 / 528

 

Leselaune

Ich bin leider seit Montag gar nicht weit gekommen. Schade, denn es scheint ganz nett zu werden, der Stil ist ganz angenehm und flüssig. Aber die Tage hat mich so eine Müdigkeit überfallen. Das ist wohl dem Herbstwetter geschuldet. Mir fehlt die Sonne jetzt schon.