Veröffentlicht in Zurückgeschaut

Rückblick-Monatsfragen zum November 2022

Mehr dazu könnt ihr bei Pusteblumenwetter sehen.

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest? 

  1. Basteln 
  2. Ich versuch noch mal aufzuräumen X
  3. bisschen schreiben X

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? 

Der 1 Adventsgruss wurde am meisten angeklickt.

Besonderes: Ich hab unbezahlte Werbung für einen meiner Lieblingsautoren gepostet. Er hat sein erstes Hörbuch rausgebracht. HIER könnt ihr noch mal schauen.

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum?

Das sollte ich mir in Zukunft mal notieren. Hm. Heute vielleicht – ein alteingesessener Metzger im Nachbarort wird ab morgen schliessen. Personalmangel und Kosten. Sehr schade

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum? 

Ich hab weder Radio noch TV gesehen.

Vielleicht die Serie In with the devil. Mir fehlt zwar bisschen mehr von dem Gefängnisalltag, aber trotzdem war sie intensiv, da sie auf wahren Begebenheiten beruht.

5) Worüber hast du diesen Monat lachen können? 

Ach – auf jeden Fall die Tiere. Die bringen einem immer zum Lachen. Auf der Arbeit auch schon mal. Und sonst immer mal wieder – also nichts was so tief in Erinnerung blieb

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 

Erkältung – hartnäckige Erkältung die sich einfach nicht verabschieden will. Graues und nasses Wetter.

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 

ich habe viel gebastelt. Trocknet halt nur so schlecht bei dem Wetter

8) Was hast du dir gegönnt? 

Eine neue Heissklebepistole und ein Heissluftfön

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)? 

Die Maus aus dem letzten Monat hat unser Kater dann doch noch gefangen. Aber leider hat sie es nicht geschafft.

Ich hab die Weihnachtsdeko rausgeholt, aber leider ist keine Stimmung aufgekommen. Ich fand es fast lästig.

Es ist kaum zu glauben, dass bald Weihnachten ist und dann auch das Jahr rum…Wo bleibt nur die Zeit

Weihnachtsfilme und (Hör)bücher Zeit hat angefangen

10) Der Monat in maximal 5 Worten:

Grau, krank, müde

11) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen? 

Weihnachten geniessen

Weiter basteln

Schreiben – auf jeden Fall

Noch einige Weihnachtsfilme gucken

Weihnachtsbücher hören

 

 


Wie würdet ihr euren letzten Monat sehen?

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest? 

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? 

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum?

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum? 

5) Worüber hast du diesen Monat lachen können? 

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 

8) Was hast du dir gegönnt? 

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)? 

10) Der Monat in maximal 5 Worten:

11) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen? 

Werbung

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

7 Kommentare zu „Rückblick-Monatsfragen zum November 2022

  1. Liebe Rina,
    du beschreibst das typische Novembergrau auf allen Ebenen… Gesundheit, Wetter, Energielevel… Das ist alles gerade nicht so schön und ich kann das nachempfinden. Ist sicher gut, dass jetzt die Weihnachtszeit kommt und man sich hoffentlich bischen ausruhen und erholen kann.
    Ich wünsch dir eine ruhige Adventszeit mit vielen herzlichen Momenten. zum Auftanken.
    LG von TAC

    Like

  2. Huhu,

    Ja, diesen Monat hab ich auch vergessen mir Notizen zu machen.

    Erkältung ist echt nervig.

    Es ist wirklich kaum zu glauben, dass bald Weihnachten ist.

    LG Corly

    Like

    1. Ich vergesse es immer mit den Notizen. Echt nervig. Ich sollte mir für das neue Jahr einen Kalender neben das Bett legen und Abends echt reinschreiben was war.

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..