Veröffentlicht in Rückblicke, Wochenrückblick

Meine Woche

Geärgert …..Über das Missmanagement in unserer Schicht
Gedacht….Egal – hab bald Urlaub
Gefreut: …….Eine Kirsche an unserem Kirschenbaum im Topf
Gefühlt…..tief-müde
Gegessen: ……Pizza
Gehört: …..Hummeldumm
Gekauft: ……Nix ausser der Reihe
Gelacht………..Ja – öfter – aber auch über Hummeldumm
Gelesen: ….Eine interessante Autobiografie einer normal Sterblichen
Gelitten….Ja – ein bisschen auf der Arbeit
Geplant: ……Urlaub geniessen
Gesehen: ………Harry Wild – sehr charmant und spritzig
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Geburtstagsgeschenk meiner Mutter – ein Mitbringsel. Sie bekommt noch was anderes
Getan: …..Hausarbeiten
Getroffen: ….Schwiegermutter ist zu Besuch
Getrunken: ……Wasser
Geweint ………Ich ändere das mal in getrauert: Über meine verschwindende Körperkraft und Ausdauer
Gewundert ….Schon Juni


Und wie war eure Woche so?

Geärgert …..
Gedacht….
Gefreut: …….
Gefühlt
Gegessen: ……
Gehört: …..
Gekauft: ……
Gelacht………..
Gelesen: ….
Gelitten
Geplant: ……
Gesehen: ………
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt:
Getan: …..
Getroffen: ….
Getrunken: ……
Geweint ………
Gewundert ….


Mit dabei:

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

18 Kommentare zu „Meine Woche

    1. Zickenterror. Wir haben Pakete, die nicht über die normale Bandanlage gehen, die werden über Portable Tische angefahren. Die müssen wir dann abladen. Ich hatte an diesem Tag nur die Chance an diese Tische zu gehen weil mein Teamleader meine Rutschen abgezogen hat um diese Pakete abzustapeln.
      Hab aber halt nicht alle Pakete vom Tisch verteilen können und halt nur die, die in meinem Bereich liegen. Und es war auch echt viel Volumen an dem Tag.
      Meine beiden Mitkolleginnen waren dann also der Meinung sich zu beschweren, dass ich diese Tische nicht komplett geleert habe und sie selbst doch so k.o. wären.
      Für mich ist es ein Unding sich über eine/n ältere/n Kolleg/in zu beschweren. Das habe ich noch nie. Ich habe dann halt, wenn Luft war, das Zeug abgeräumt und mich nur geärgert, dass die Firma ältere Leute nicht unterstützt. Also ausser mir dann. Jetzt bin ich die Ältere und es wird sich beschwert. Finde ich irgendwie unverschämt.

      Hummeldumm ist klasse. Das kann ich uneingeschränkt empfehlen. Das Hörbuch noch besser, da der Autor ja selbst liest und die Charaktere so gut imitiert.

      Gefällt mir

      1. Das mag ich auch nicht, wenn sich junge Leute über die Alten beschweren. Besonders nicht, wenn sie dann damit kommen, sie müssten ja so hart, so viel, so schwer arbeiten.
        Aber leider darf man der Hälfte nicht sagen, was man wirklich von ihnen hält. Die heulen gleich los und kommen dir mit böser Deutscher und so.

        Gefällt mir

      2. Ja, beschwerden ist echt uncool.

        Oh ja – wir sind ja auch sehr Multi-Kulti. Und ja – damit muss man dann rechnen.
        Abgesehen davon – ich hätte noch eher Recht darauf mich zu beschweren, da die beiden Damen immer zu zweit Rauchen und Kaffeetrinken gehen, obwohl das bei uns verboten ist, da wir ja nur Teilzeiter sind.
        Ich bin nur keine, die das macht.
        Eigentlich ist es bei uns so: heute hast du mal mehr, morgen ich. Je nach dem wer wohin bestellt halt.

        Gefällt mir

      3. Vielleicht solltest da mal den Spieß umdrehen ;) Ein, zwei Male ist da immer drin.
        Multikulti… teilweise könnte ich da ausrasten… hätte ich nicht so ein dickes Fell.

        Gefällt mir

      4. Das Gute ist, dass ich schon so lange dort bin – da traut sich keiner von den Chefs mir was zu sagen…hahaha..

        Ja – ich hab auch ein dickes Fell. Sonst, würde ich vielleicht auch jammernd rumrennen.

        Gefällt mir

  1. Kirsche – uiii – das ist toll! Ich bin auf meine aus Samen gezogene Kapuzinerkresse ganz stolz, die wir im Salat essen – schmeckt erstaunlich würzig bis scharf ;)
    Tommy Jaud schreibt klasse – irgendwas zwischen Realität und Comedy, irrsinnig komisch :D
    „verschwindende Körperkraft und Ausdauer“ – kommt nach dem dringend nötigen Urlaub wieder <3

    Gefällt mir

    1. Ja – dieser Baum ist in einem grossen Eimer gepflanzt. Den haben wir seit hm…4 Jahren vielleicht. Und jetzt hängt eine Kirsche dran…

      Irgendwie hat selbstgezogenes immer seinen Reiz. Ob Kräuter oder Gemüse….es schmeckt einfach viel intensiver und da es durch die eigene Hand gehegt und gepflegt wurde sowieso besser.

      Tommy Jaud ist echt klasse und er liest es auch noch so toll vor.

      Ich befürchte, dass meine Kraftreserven einen anderen Modus eingeschaltet haben. Sie verbrauchen sich schneller und bauen viel langsamer auf.
      Oder es ist wirklich so schwer und belastend geworden. Aber egal – jetzt erstmal 2 Wochen schönen ruhigen Urlaub. ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Meine Woche 40 |

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..