Veröffentlicht in Gemeinsam Lesen

Weekly Reading – Vom Lesen anderer Rezensionen

Roxxie hat sich der ehemaligen Aktion Gemeinsam Lesen von Schlunzenbücher angenommen. Es läuft jetzt wie gewohnt Dienstag unter neuem Namen – Weekly Reading. Das Format ist geblieben.

Diese Woche

Vom Lesen anderer Rezensionen

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Fragg, E. B. -Taranique Bay 02 – Vier Reiter Rezensionsexemplar – Position 136/184

Taranique Bay, etwas außerhalb bei der R46.

Ich habe es aus dem Bunker raus geschafft, da wartet schon die nächste Herausforderung auf mich. Sie trägt den Namen Maggie und hat die wahnwitzige Vorstellung, ihre im Wald verschollene Vorgesetzte zu finden – denn diese soll die Formel für ein Gegenmittel haben.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es folgte ein Herzschlag ohne Reaktion.

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Es ist nicht das Buch schuld. Ich komme einfach nicht voran. Ständig kommt was dazwischen. Und wenn ich Abends dann zum Lesen komme, dann schaffe ich 2 Seiten. So werden auch 76 Seiten unendlich lang. Es ist spannend, aber ich komme nicht weiter. Manchmal ist es verhext.

Liest du andere Rezensionen und was ist dir dabei wichtig?

Rezensionen sind Beiträge, die am wenigsten aufgerufen werden. Der Geschmack der Blogger ist so komplex, dass zuviel Bücher unterwegs sind, die einen nicht interessieren.

Wenn mich ein Buch interessiert, dann gehe ich in die Rezi des Bloggers rein. Dabei gibt es verschiedene Herangehensweisen.

Das Buch gefällt dem Blogger: Dann lese ich nur das Fazit. Denn ich will mich nicht spoilern.

Das Buch gefällt dem Blogger nicht: Dann lese ich die ganze Rezi um zu wissen, ob das Kriterien sind, die mir ebenfalls nicht gefallen würden.

Das Buch habe ich selbst gelesen: Dann schaue ich auf jeden Fall in die Rezi um zu wissen, wie es dem anderen gefallen hat. Das finde ich nämlich auch spannend. Hat man das selbe empfunden oder hat der andere Punkte die ich nicht bemerkt habe. Sehr spannend.

Was ist mir wichtig? Ich denke die Meinung sollte begründet sein. Ob gefällt oder nicht. Ich möchte gerne genau wissen, was empfand der Lesende bei der Geschichte. Was hat genervt. Der Stil interessiert mich noch. Wie leicht oder schwer kommt man in das Buch rein. Die Charaktere finde ich auch noch wichtig. Sind sie sympathisch, oder nur zickig? Wenn irgendwelche Kritikpunkte vorhanden sind, sollten sie auch beschrieben werden.

 

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

6 Kommentare zu „Weekly Reading – Vom Lesen anderer Rezensionen

  1. Guten Abend Rina,

    ich denke, wir haben hier wirklich sehr ähnliche Ansichten, was Rezis betrifft.
    Doch wenn ich mich für das Buch interessiere, dann lese ich sie komplett, auch wenn es dem/der VerfasserIn sehr gut gefallen hat. Sollte ich jedoch merken, dass die Rezi Spoiler enthält, dann breche ich ab. Ich finde, Spoiler sind unfair gegenüber jenen, die die Bücher noch nicht gelesen haben. Sollte ich das bei einer/einem BloggerIn mehr als einmal feststellen, lese ich dann dort auch keine Rezis mehr.

    Cheerio
    RoXXie

    Gefällt mir

    1. Ich hab auch schon Rezis mit Spoilern geschrieben. Aber das hab ich dann auch markiert, dass man es überlesen kann. Oder halt in farblos, wenn ich mich unbedingt an was erinnern wollte.
      Spoiler finde ich auch unfair.
      Stimmt, ich würde bei mehrfachen Spoilern auch nicht mehr dort lesen.

      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

  2. haha ich finds spannend das Thema. An mir selbst beobachtet kann ich sagen, dass mich Rezis mittlerweile eigentlich nicht mehr groß interessieren, seit ich selbst keine mehr schreibe. Ich lese sie nur noch in den seltensten Fällen. Ich schaue aber gerne bei anderen Blogs wenn Bücher in anderen Aktionen vorgestellt werden, ob da eins bei ist, was mich interessiert.

    Lustig finde ich, dass die meisten Buchblogger Rezis schreiben aber keine bei anderen lesen. Wie ich noch aktiv war in diesem Bereich habe ich bei den Blogs denen ich folge immer die Rezis gelesen, unabhängig davon ob ich das Buch kenne oder nicht. Meine Blogs denen ich folge war so dezimiert, dass ich sicher war, dass dort niemand spoilert.

    MIttlerweile interessiert mich das Thema Rezensionen nicht mehr sehr weder bei mir noch bei anderen. Wenn ich mal eine lese, dann weil mich das Buch ganz besonders interssiert das kann negativ wie positiv sein zb bei Gehypten Büchern oder welchen die Polarisieren.

    LG

    Gefällt mir

    1. Ja, das ist doch wirklich witzig. Wir schreiben Rezis, aber lesen wollen wir keine…hihi…

      Es sind wirklich wenig Rezis die ich lese.
      Deine, weil wir ja lange das selbe gelesen haben und dann noch bei einer, die sehr schöne Rezis schreibt.
      Ansonsten dann nur, wenn ich das Buch habe, oder haben will.
      Und da selektiere ich was ich lese.

      LG

      Gefällt mir

      1. wie ich mit dem BLoggen angefangen habe, hatte ich die irrwitzige Idee, dass ich mich wirklich mit anderen Bloggern über Bücher austauschen kann. Aber ausser 2-3 Leuten (unser „kleiner Clan“) kam da nicht viel. Irgendwie habe ich auch nie einen Fuß in die Tür bekommen. Irgenwann kam dann die Frage wofür das ganze – ah ja für Rezi Exemplare…. irgendwann wars da auch zuviel und so führte eins zum anderen. Frage mich wofür andere Blogger schreiben, habe von vielen schon gelesen meist für sich selbst als Übersicht sozusagen – echt schade wie sich das so entwickelt, dass kaum Interaktionen stattfinden gibt soviele BLogs die fleissig posten aber kommis gibts da nirgends. Irgendwie ist die Szene anders geworden viel geht auf Instagram und FB bin auch aktiver auf FB als auf meinem BLog weils schneller geht.

        Gefällt mir

      2. Ich muss mich erinnern. Ich hab den Buchblog auch ursprünglich als Datenbank genutzt. Um zu wissen wir mir das Buch gefiel. Ich bin ja etwas blauäugig ins Bloggen gestartet.
        Hab so gar kein Plan gehabt wie man überhaupt was macht. Aber Rezis waren von hier von Anfang an nicht sehr beliebt. Wenn dann gehypte Bücher. Aber das was wir so lesen eh nicht. Das wurde dann noch weniger und sogar die Aktionen sind jetzt schon wenig besucht. Es sind immer die selben Handvoll Blogger mit denen man sich austauscht. Aber das ist auch ok. Mittlerweile kennt man sich dann virtuell schon gut, dass man echt Spass hat beim Austausch. Faceboook und Insta bin ich echt so gut wie nie unterwegs – hab nicht einen Beitrag auf Insta.
        Blog ist Out. Leider – aber es ist auch ok. Es entwickelt sich halt weiter. Und wir alten bleiben beim Blog hängen…hihi

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.