Veröffentlicht in Follow Friday

Follow Friday – Wohin danach?

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Verkauft ihr gelesene Bücher und wenn ja wo?

Früher habe ich immer bei Ebay verkauft. Am Anfang war das auch noch ganz gut. Aber irgendwann hatten die Leute nur noch Interesse an neuen Bestsellern. Da hat sich der Aufwand nicht mehr gelohnt.

Booklooker hab ich auch mal gemacht. Das selbe. Der Aufwand lohnt nicht. Und dabei meine ich nicht das finanzielle. Ich verkaufe eh schon gebrauchte, und da nehme ich gerade mal den Mindestpreis.

Als die Tauschbörsen dann kamen, war ich auch schnell dabei. Aber immer mit dem selben Ergebnis. Am Anfang haben die Leute getauscht, und dann kamen nur noch Bestseller in Frage. Ich suche auf all den Plattformen eigentlich alte Bücher, die nicht digitalisiert wurden.

Was ich auch schon gemacht habe: finde ich eine witzige Sache. Bookcrossing. Da hinterlegt man irgendwo das Buch. Hat es vorher auf der Plattform eingetragen und auch wo man es freigelassen hat. Und wenn die anderen mitmachen, dann kann man sein Buch verfolgen. Dafür kann man dann Aufkleber ausdrucken und ins Buch kleben. Finde ich echt witzig.

Aber mittlerweile stelle ich die meisten Bücher in einen offenen Bücherschrank. Finde ich eine ganz tolle Sache. So kommen die Bücher wenigstens unter die Leute.

Wie handhabt ihr das mit den gebrauchten Büchern? Sammeln, verkaufen, tauschen, wegwerfen, spenden?


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Könnt ihr euch ein Leben ohne Bücher vorstellen?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Rina
Nordlicht liest
Wortverloren
Gilas Bücherstube
Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz
Buch und Co

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

25 Kommentare zu „Follow Friday – Wohin danach?

  1. Liebe Rina,
    ich hab auch schon Booklooker und andere probiert, Bookcrossing noch nicht, aber jetzt gibt’s in der Stadt einen Bücherschrank – und ja, das ist eine tolle Sache! Auch Kinderbücher werden da echt gerne wieder mitgenommen. Und das ist ja schön, dass die Bücher dann weiter verwendet werden.
    Liebe Grüße, Tala

    Gefällt mir

    1. Hallo,
      ja, das finde ich auch schön. Gerade Kinderbücher. Die wachsen so schnell aus den Geschichten raus. Da können wenigstens andere Kinder noch Spass dran haben. Und es kommt so selten vor, dass ich ein Buch nochmal lese. Deswegen kann man, manchmal schweren Herzens, sich trennen. Fällt nicht immer leicht. Aber tatsächlich durch die Ebooks schon. Ich bin fast nur noch digital unterwegs. Nur noch wenn es wirklich nur in Print gibt. An Ebooks hängt man sein Herz weniger. Sie verschwinden irgendwo auf dem PC.

      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Rina,
        ja, das geht mir auch so – ich lese fast nur noch E-Books und durch den Blog erinnere ich mich ja doch daran, was mir besonders gut gefallen hat! Aber im Regal müssen die Bücher doch nicht alle stehen, ich bin da irgendwann an eine Platzgrenze gestoßen :-)
        Ich schreib auch grad noch an einem Beitrag dazu. Ist ein schönes Thema!
        Liebe Grüße, Tala

        Gefällt mir

      2. Oh ja, da bin ich gespannt, was du schreibt. Ich hab paar Prints für den absoluten Notfall, sollte es mal keinen Strom mehr geben.😉.
        Ansonsten bin ich ein echter Fan der Ebooks. Man kann jederzeit lesen und es nimmt keinen Platz weg. Und natürlich nicht zu verachten – das Gewicht.

        Liebe Grüsse

        Gefällt 1 Person

      3. Oh ja – das geht mir auch so. Ich lese sehr oft im Bett und da hat man dann kein Licht, Angst dass es auf die Nase fällt….
        Hat man ein bisschen vergessen. 😏

        Gefällt 1 Person

  2. Oh, ich könnte meine Bücher nicht abgeben.
    Aber vielleicht kommt das irgendwann mal.
    Eigentlich kann ich überall gut aussortieren und loslassen, aber bei Büchern kam es mir noch nie in den Sinn.

    Gefällt mir

    1. Ja – das dachte ich früher auch. Aber zwei Umzüge mit Büchern haben mich geläutert. Allerdings fällt es leichter, da es ja vieles schon digital gibt. Früher hätte ich auch länger festgehalten. Nur ganz besondere Lieblinge, die bleiben hier sicher im Regal.
      😊😊

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das stimmt. Aber paar Print lasse ich auf jeden Fall im Haus. Was ist wenn es irgendwann mal ein EMP gibt? Dann kann ich wenigstens noch lesen.

        Gefällt mir

    1. Das ging mir früher auch so. Aber seit es Ebooks gibt, hänge ich tatsächlich nicht mehr so an den Büchern. Ich denke diese Abnabelung ist wie bei einem Entzug…hihi…Aber ganz ohne Prints will ich auch nie sein.

      Ich finde Bücherschränke wirklich eine geniale Sache.
      😊😊

      Gefällt mir

      1. Stimmt, ist mit einem Entzug vergleichbar 😂 ich hab zwar auch eBooks, im Moment überwiegen aber noch sehr die Printexemplare😅 und da sind Bücherschränke wirklich eine gute Idee.

        Gefällt mir

  3. Ich gebe meine Bücher auch in die Bücher-Telefonzelle – die steht direkt vor dem Senioren-Pflegeheim. Dort gibt es sicherlich ausreichend Abnehmer.

    Wegen meines Umzuges musste ich mich ja auch von 6 Kisten Büchern trennen und aktuell lese ich zu 90 % eBooks, das nimmt keinen Platz weg.

    LG Babsi

    Gefällt mir

    1. Wir haben auf dem Heimweg von der Arbeit einen direkt auf dem Weg. Da kommen auch viele Leute vorbei, da die Post dort ist und Eifler…guter Standort.

      So ging es mir auch beim Umzug. Der erste, da waren noch alle Bücher dabei. Beim nächsten hab ich schon extrem ausgemistet. Aber da waren auch noch nicht soviel Ebooks zur Auswahl. Der letzte da hab ich dann gnadenlos ausgemistet. Es gibt noch paar für den Notfall und die noch nicht digitalisiert wurden.

      LG

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Rina

    Ebay lohnt sich seit der Umstellung überhaupt nicht mehr. Ich tausche am liebsten. Aber auch das klappt nicht immer. Bücherschränke befülle ich. Für mich ist nie was dabei. Egal. Der Lesestoff geht nicht aus.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt 1 Person

  5. Bücher kaufe ich vor allem im Brockenhaus, da bringe ich sie zurück. Wenn ich mal ein neues kaufe, dann hat es ziemlich sicher noch irgenwo im Büchergestell Platz. Ich gebe immer die am wenigsten geliebten zurück und die geliebten oft auch weiter. Bücher und DVDs verkaufen habe ich bei exsilia gemacht, aber im Moment läuft bei mir da nichts.

    Liebe Grüsse in dein Wochenende.

    Regula

    Gefällt 1 Person

    1. Ah – Brockenhaus – das System kenne ich gar nicht. Obwohl meine Mutter was von einer Freundin erzählt hat, die das bei ihrem Buchhändler macht. der gibt für 10 gut gebrauchte 1 neues. Hm…

      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Gefällt mir

      1. Brockenhaus = Trödler. Ein Buch kostet rund 2 Franken, manchmal 4. Taschenbücher sind billiger als gebundene. Hab ne wunderschöne, alte Bibel mit Goldrand für 8 Franken gekauft. Manchmal gibts Aktionen.

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.