Veröffentlicht in Follow Friday

Follow Friday – Parallel

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

 

Wieviel Bücher lest ihr parallel? Oder ist das so gar nichts für euch, mehr als ein Buch gleichzeitig zu lesen?

Ich lese gar nicht parallel. Ich habe das mal versucht, aber ich kann mich dann einfach nicht auf eine Geschichte konzentrieren. Bei einem Hörbuch und Buch ist das kein Problem, aber zwei, oder noch mehr nebeneinander – da finde ich kommen die einzelnen Geschichten zu kurz, und das finde ich dann auch wieder schade.

Ich mag es noch nicht mal ein Buch beiseite zu legen um es später weiter zu lesen. So geht es mir jetzt mit Outlander 2. Ich hab 3 Reziexemplare bekommen, für dass ich Outlander beiseite gelegt habe und nach dem letzten hatte ich es schon vergessen und ein völlig anderes angefangen. Das ist jetzt eine Geschichte, da kommt man noch leicht rein – aber manch andere da braucht man schon – und das gleiche Problem hätte ich dann auch beim parallelen Lesen. Einfach wieder flüssig in die andere Geschichte einzutauchen.

Lieber Singel-Leser. So hab ich mehr vom Buch.

Wie ist das bei euch so? Könnt ihr parallel Lesen? Macht ihr das sogar gerne? Oder ist es eher wie bei mir?


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Führst du Statistiken zu deinem Leseverhalten?

Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Rina
Nordlicht liest
Wortverloren
Gilas Bücherstube
Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

13 Kommentare zu „Follow Friday – Parallel

  1. Huhu,

    Ich lese auch nicht mehr parallel. Ich habe es mal gemacht, aber einzeln lesen ist wirklich besser. Ich finde es mittlerweile auch zu anstrengend. Hörbücher höre ich ja gar nicht. Ich will mich auch lieber ganz auf die Geschichten interessieren statt nur so halb.

    Das mag ich auch nicht. Also bei Seite legen und dann später weiter lesen. Oha, das ist natürlich blöd mit Outlander. Ja, stimmt. Es ist wirklich flüssiger dann nur ein Buch zu lesen.

    Single-Leser. Schöner Begriff.

    LG Corly

    Gefällt mir

    1. Haha – danke….

      Ich werde nach dem Buch wieder Outlander nehmen…aber ich merke schon, dass die Unterbrechung echt blöd war. Zum Glück hilft hier ja auch die Serie damit man schnell wieder einsteigen kann.

      LG

      Gefällt 1 Person

    1. Huhu. Also parallel ist wirklich nichts….da fühl ich mich eher bisschen gehetzt.

      Aber ich kann mitten im Kapitel, sogar im Satz aufhören. Muss ich oft, da ich gerne vor der Arbeit noch paar Zeilen lese und der Wecker, der mich daran erinnert, dass ich los muss, ist genauso gnadenlos wie der, der mich weckt….hihihi…
      Oder mein Mann kommt dann und unterbricht mich unsanft – da lege ich halt dann auch irgendwann weg.

      Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag.

      Gefällt mir

  2. Beim Parallel-Lesen legt man das Buch ja nicht so lange zur Seite, bis man ein anderes fertig gelesen hat, man liest ja immer wieder – abwechselnd – ein paar Seiten/Kapitel. Es ist, glaube ich, eine Sache der Herangehensweise. Aber gut, das muss nicht jeder mögen.

    LG Babsi

    Gefällt mir

    1. Ja – das weiss ich. Ich kenne mich aber – ich lese dann weiter, wenn es mich fesselt und habe dann Probleme wieder in das andere Buch einzutauchen.
      Allerdings erkenne ich auch den Vorteil des parallel Lesens – wenn das eine Buch gerade etwas langatmig wird, kann man einfach mal wieder in das andere tauchen.

      LG

      Gefällt 1 Person

      1. Macht doch nix, wenn Du in einem Buch dann länger hängen bleibst, es gibt Dir ja niemand vor, was Du wann lesen sollst. Aber wenn Dich ein Buch gerade mal nicht in den Bann ziehen kann, dann kann man in dem anderen Buch weiterlesen. Ich konnte vor Jahren z. B. mal eine Zeit lang keine Thriller im Bett lesen, die haben mich aufgewühlt, dann habe ich abends eben etwas seichtes gelesen und den Thriller nur, wenn ich eh wach war.

        Ich musste das parallel-Lesen aber auch tatsächlich lernen, das kann man nicht automatisch.

        LG Babsi

        Gefällt mir

      2. Ach ja – hätte ich nicht gedacht, dass man das lernen muss….hätte gedacht man kann es oder halt nicht…interessant.

        Ja – das ist dann das schöne, wenn es keine Reziexemplare sind. Man hat Zeit. Outlander hab ich jetzt auch erstmal bei Seite gelegt – im Moment komme ich nicht rein. Noch zuviel Seiten – aber das ist ein Buch, bei dem man eigentlich dann doch recht guten Anschluss findet, wenn man es wieder zur Hand nimmt.

        LG

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, bei Outlander findet man sehr gut wieder den Anschluss.

        Ich lese gerade die Frauen vom Jungfernstieg. Hatte erst später gesehen, dass das von mir angeforderte Rezi-Ex bei NetGalley der 2. Teil der Saga ist, so dass ich mir jetzt erst mal den 1. Teil besorgt habe und diesen lesen „muss“, damit ich die Geschichte auch verfolgen kann.

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.