Veröffentlicht in Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

IDEA BY PASSION OF ARTS

FRAGEN VON STATIC

1. Mit welchem Gedanken bist du heute aufgewacht?

keinem positiven – um 2:30 Uhr ist nichts positiv. Ausser ich kann mich noch mal umdrehen und weiter schlafen.
2. Glaubst du an Reinkarnation bzw. hast du schonmal den Gedanken/Gefühl gehabt schon einmal gelebt zu haben? Wenn ja, wer warst du und wann hast du gelebt?

Durch Karmaabtragung glaube ich an Reinkarnation. Ich hatte manchmal Träume bei denen ich an Orten lebte, die ich nicht kenne – aber ob das eine Erinnerung ist? Keine Ahnung. Und durch Karmaabtragung sind es definitiv schon einige Leben gewesen. Aber ich würde nie eine Rückführung machen – deswegen weiss ich nichts über meine Vergangenheit.

3. Wie wichtig ist dir die Meinung anderer über dich und dein Leben?

Puh – eigentlich interessiert es mich nicht. Jeder soll so leben wie er/sie will. Solange ich meine Ruhe habe ist alles ok.

4. Mit welcher Person (real oder fiktiv) würdest du gerne einmal einen Tag/Monat oder ein Jahr deines Lebens tauschen? Und warum?

Tauschen? Ne – ich will nicht tauschen. Ich hätte Angst von meinem realen Leben zuviel verpasst zu haben und den Einstieg nicht mehr zu schaffen. Ich würde für ein Jahr nicht mein jetziges Leben riskieren. Also nicht im physischen sondern mentalen Sinn.

Eins- oder zwei Tage…ja – ich wäre gerne mal ein Mann – einfach um zu sehen wie die so denken…und warum wir Frauen da manchmal echt Probleme haben, wenn sie offensichtliche Dinge nicht sehen.

5. Gibt es ein Erlebnis welches du gern wiederholen würdest? Welches wäre das?

Hm – irgendwie gehört da alles dazu, was man so das aller erste Mal gemacht hat und einem gefallen hat.

6. Einmal angenommen du gehst in eine Diskothek, welche deinem Musikgeschmack entspricht, wärst du eher der Typ der an der Bar abseits dem bunten Treiben zusieht, oder eher der „Hotspot“ welcher in der Menge badet?

Hotspot – ich war immer im Geschehen…

7. Versetzen wir uns in die Zukunft. Die Technologie zum einklinken des Gehirns in einen Computer/Internet ist massentauglich. Würdest du dir diese Technologie implantieren lassen?

Auf keinen Fall. Da hätte ich irgendwie Angst vor…zu unbekannt.

8. Du stehst im Supermarkt an der Kasse, die Schlange ist lang, du stehst dezent unter Zeitdruck. Hinter dir drängeln sich die Leute und nörgeln. Da siehst du eine Ältere Dame, welche recht wenige Waren in ihrem Wagen hat, und scheinbar mit dem Trubel überfordert ist. Würdest du sie vor lassen, auch wenn du dann dem Gemecker der anderen hinter dir ausgesetzt bist?

Ja. Ich lasse immer jemanden mit wenig Sachen vor, wenn mein Wagen voll ist – da ist derjenige schon weg und ich packe noch aus….aber bei einer älteren Dame, da würde ich mich dem genörgel stellen, in der Hoffnung, dass mich irgendwann auch mal jemand vorlässt, wenn ich gebrechlich bin.

9. Wie stehst du zu „beeinträchtigen“ Menschen?

Geistig beeinträchtig im Sinne von Verblendet: Da würde ich gerne sagen: Ich würde mich gerne mit dir geistig duellieren, aber wie ich sehe bist du unbewaffnet.

Ansonsten sehe ich keinen Grund da irgendwie anders zu sein als zu anderen. Nur Hilfsbereiter, wenn gewünscht.

10. Es gibt die These, dass Pflanzen besser wachsen wenn man sich mit ihnen unterhält. Was denkst du darüber?

Ich glaube wir sind den Pflanzen relativ egal. Warum sollen sie sich dann mit uns unterhalten oder Wert drauf legen, dass wir mit ihnen reden?

11. Wenn du ein/e Künstler/in wärst, welche Form der Kunst würdest du ausüben?

Mir macht das Basteln so Spass – ich würde irgendwie in die Richtung von Gestalten gehen. Nebenbei noch schreiben.

12. Zähle mir 5 Aspekte auf die du an dir selbst schätzt.

  • Humor
  • Ausgeglichen (Verdammt noch mal – diese Tastatur nervt)
  • Offen
  • Vorurteilsfrei (meistens – auf dem Weg zu immer)
  • Ähhhh? Ach ja – hilfsbereit.

13. Glückwunsch! Du bist Regisseur:in! Wen deiner MP Freund:innen castest du und für welche Rolle?

Ok – ich mach mal aus MP WP da ich bei MP nicht aktiv bin

Ich könnte mir vorstellen, das mein Drehbuch eine echte klischeebehaftete Fantasystory wird..haha

Corly als Fee sie liebt und kennt die magischen Wesen so gut

Aequitas als Hexe für Zaubertränke, da sie sich gut in Büchern auskennt – sie leitet natürlich auch die magische Bibliothek

Wortman als Ritter. Ich denke in Rüstung und auf einem Pferd würde er sich bestimmt wohlfühlen.

Kasia als Barde sie schreibt so witzig Sie wird uns mit tollen Geschichten aufheitern da sie gerne unterwegs ist und vieles aufsammeln kann

Nati als Kräuterfrau, sie ist da echt gut drin

Hanne als Dichterin sie würde uns kulturell unterhalten

Monika wäre unsere Geistliche – wir brauchen jemanden für den Seelenheil

Gina ich könnte sie mir als geheimnisvolle Kriegerin vorstellen. Vielleicht so wie eine Söldnerin. Immer unterwegs – aber keiner weiss so richtig wer sie ist.

Bette Book Shop hm….vielleicht ein politisches Amt. Vielleicht Schlichter in irgendwelchen Unstimmigkeiten. Oder Richter – nein Schlichter ist besser – da brauch man Feingefühl.

Babsi wäre für unsere Tiere zuständig. Magische wie nicht magische. Vielleicht kreuzt sie sogar und erschafft neue Spezies.

Nordlicht wir haben ähnliche Ansichten zu vielen Dingen – Beraterin

Ich brauch noch einen Herrscher ach – da sage ich auch noch mal – mein Drehbuch ist noch nicht fertig. Es gibt noch einige wichtige Rollen die ich mit euch besetzen würde.

14. Sei eine Dichter:in, und lass uns alle teilhaben. Versuch dich an einem kleinen Vers. Den Inhalt überlasse ich dir (ebenso wie die Sinnhaftigkeit 😉 ).

Das wäre ja das richtige meine Schreibblockade zu lösen…Sorry da passe ich erstmal.

Aber ich kann euch ein altes Haiku zeigen, das eigentlich immer noch Bedeutung hat.

Hier findet ihr es

15. Lass uns noch kurz über Mythologie sprechen. Welche übt die meiste Faszination auf dich aus?

Die Asiatische – sie ist so geheimnisvoll. Da findet sich soviel spannendes und geheimnisvolles. Also die finde ich mit am faszinierendsten.

16. Hast du ein „unnützes Talent“? Wenn ja welches?

Hm – ich kann die Zunge rollen?

17. Welcher Song würde am besten deinen Tag beschreiben?

18. Schau dir den Fragebogen deiner Vorkommentator:innen an und sage mir was du über ihn/sie/div denkst anhand der Antworten.

In den Kommentaren ist Bettes Book Shop vor mir.

Ich denke mit ihr könnte ich mich richtig gut austauschen über Sinn und Sinnlosigkeit vieler, vieler Dinge und unser Humor ist ähnlich – also wenn wir dann noch ein paar Gläschen Wein intus hätten – würde der Abend richtig lustig werden.

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

30 Kommentare zu „SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

  1. Der Fragebogen wurde wirklich herrlich von Dir ausgefüllt und ich tauche gleich 2x darin auf! Ich fühle mich geehrte. Als Schlichterin, ja, ich denke, das würde ich schon hinbekommen, allerdings nur, wenn die Gegenseiten gute Argumente für ihre Sache hätten. Wenn einer ganz offensichtlich (meiner Ansicht nach) falsch läge, könnte ich nur schwer nicht Partei ergreifen.
    Den letzten Punkt unterschreibe ich. Ich glaube, wir könnten uns echt verquatschen und kämen von Höckschen auf Stöckschen. Prost!

    Gefällt mir

  2. Das wird ja eine wilde Fantasy – Story :)
    Gina, die Kriegerin und Wortman der Ritter… dazu eine Fee und Hexen und Kräuterweib. Was soll da noch schief gehen :)

    Gefällt mir

  3. ohhhhh als Beraterin?! Oooohkay ich bin in einer romantischen Phase …. ich drücke Dir gleich mal 50 Shades of Grey auf :-P – tolle Antworten wieder – ich überleg mir jede Woche auch mitzumachen aber ich könnte nie alles beantworten und lass es dann lieber :-/

    Gefällt mir

    1. okay – dann wird das eine Romantasy…..irgendwie müssen wir dann die ganzen Fantasywesen einbauen….das klingt schon recht spannend. 😉❤

      Die Fragen sind nicht immer einfach – aber da wo ich nicht antworten kann, schreibe ich dann auch rein, dass ich da passen muss, da nichts passt.

      Es gibt einige, die das dann so machen….Auch wenn die Fragen zu persönlich sind, schreiben manche da dann nichts rein.

      LG

      Gefällt mir

      1. Neue Kreationen – bisschen Magie und Knall mit Rauch….da kommt bestimmt Leckeres raus….Da bin ich sicher…sonst Kopf ab…ahahaha. Nein Quatsch….😊😊

        Gefällt 1 Person

  4. Oh dein Fragebogen hat mir richtig gut gefallen, liebe Rina! Ich glaube, du hast dich mit den Fragen sehr wohl gefühlt ;-) Vielen Dank für die Rollenzuteilung, als Geschichtenerzählerin würde ich mich tatsächlich komplett wiederfinden. Ich stelle mir so vor, wie ich als alte Frau auf der Couch sitze, eine Pfeife paffe, hinter mir lauter Bücher und Mitbringsel von den vielen Reisen. Vor mir eine Schaar Kinder, lauter große, schweigende Augen, die auf mir geheftet sind. Und wie ich dann sage: „So, Kinners… ich erzähl euch jetzt mal was…“

    Gefällt mir

    1. Danke schön – ja tatsächlich war der kniffelig, aber witzig…vorallem die Regisseur Frage….das hat richtig Spass gemacht.

      Oh ja – das könnte ich mir auch gut vorstellen. Schön paffend in die grossen Kinderaugen blickend und erzählen…Ja – das wäre gut…so als Anfang und dann kommt die Geschichte mit den anderen….sehr schöne Idee.

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.