Veröffentlicht in Faktastisches

Faktastisches 2021 | Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?

Es ist wieder soweit. Eine neue Frage für diesen Monat. Die Aktion habe ich bei Viktoria entdeckt.

Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?

Da mache ich eigentlich keinen Unterschied. Mich interessiert hier eher der Inhalt als die Veröffentlichung.

Gerne bevorzuge ich aber Anfragen von Selfpublisher, da sie es doch schwerer haben bekannt zu werden.

Man hat manchmal zwar paar Rechtschreibfehler und vielleicht ist die Formatierung nicht ganz so perfekt – aber das tut dem Inhalt ja keinen Abbruch. Die Geschichte passt trotzdem.

Wenn ich aber selbst entscheide, dann ist mir nur wichtig ob mir der Plot zusagt. Ich habe aber sehr gute Erfahrungen mit Selfpublishern gemacht. Es gab bisher fast keins, das ich wirklich nicht mochte.

Wie ist das bei euch? Mögt ihr lieber Verlagsbücher oder Selfpublisher?


Vorschau: Das Thema für den August lautet „Dein ältestes SuB-Buch“.

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

6 Kommentare zu „Faktastisches 2021 | Verlagsbuch oder Selfpublishing? – Zu welchem Buch greifst du eher?

  1. Ich bevorzuge mittlerweile tatsächlich selfpublisher. Ich frage ein paar wenige Verlagsbücher an über das Jahr, aber ich würde sagen, dass der Großteil aus dem Eigenverlag stammt. Ich unterstütze sehr gerne selfpublisher – bin dazu auch Mitglied in der Bloggerlounge für selfpublisher und nehme die meisten der Anfragen an, die aus diesem Bereich kommen.

    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Anfragen nehme ich auch an. Einfach um zu unterstützen und es sind echt verdammt gute Autoren dabei.
      Mir ist es auch lieber wenn es kleine Verlage oder Selfpublisher sind.
      Irgendwie finde ich, die Autoren bei bekannten Verlagen werden auch bei den Preisen zu unverschämt. Wenn ich Heitz oder Fitzek sehe. Unverschämt.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass Selfpublisher ehrlicher schreiben. Da ist nicht alles nach Verlagsstandart redigiert und kaputt formatiert. Diese Bücher bieten schon allein deshalb mehr Abwechslung, weil die Leute einfach schreiben, wie ihnen der sprichwörtliche Schnabel gewachsen ist.
    Wobei man ja hier wie da mal daneben greifen kann. Da steckt man halt einfach nich drin.

    Gefällt mir

    1. Da hast du Recht – es wirkt oft viel realistischer, da keiner da noch mal den Rotstift ansetzt, oder drin rumpfuscht und das, was der Autor meinte einfach umändert.
      Ich lese die Selfpublisher auch echt gerne.

      Auf jedenfall mag ich deutsche Autoren sehr gerne, weil die nicht soooo übertrieben sind wie die Amis z. B.

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.