Veröffentlicht in Allgemein, Fragen-Aktionen

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

1. Der Sommer ist da. Er ist vielleicht etwas verregnet und gerade eben zeigt sich die Sonne am wolkenverhangenen Himmel kaum, aber wenn du das liest, kann das schon ganz anders aussehen. Hier meine Frage: Was hast du diesen Sommer so alles geplant?

ähhh – kalt erwischt….eigentlich tatsächlich gar nichts….mit dem Hund viel Gassi gehen…

2. Was wirst du tun, wenn die Kinos wieder öffnen? Nutzt du die Gelegenheit und ziehst dir endlich die Filme rein, auf die du gewartet hast, oder bist du eh nicht so der Kinogänger und chillst zuhause vorm Fernseher?

Ich bin eher der Couchpotato und chill zu Hause vorm Fernseh. Mal sehen ob ich einige heiss erwartete im Kino anschaue…aber wenn ich dann an die Anstands Äh – Corona Regeln denke…dann doch lieber auf der Couch.

3. Auf welche Filme/Serien freust du dich dieses Jahr noch besonders?

Auf jeden Fall Emily Blunt – Quiet Place 2 und Jungle Cruise

4. Ab welcher Summe bist du bestechlich?

Unbezahlbar.

5. Über welches Thema im Bereich des Films/der Serien (bzw. allem, was damit zusammenhängt) könntest du dir vorstellen, einen Vortrag zu halten?

Uff…Vielleicht den Qualitätsverlust in Filmen im Vergleich zum Qualitätsaufbau in Serien…

6. Bist du ein religiöser Mensch?

Ähhhh – ich glaube, aber nicht den Kram, den die Kirche da predigt.

7. Welcher Filmtitel fällt dir zu folgendem ein:

Zukunft: Zurück in die Zukunft
Vergangenheit: Die Mumie
Party: Bachelor Party
Kunst: Van Gogh
Laster: Gefährliche Liebschaften (Malkovich/Glen Close)
Krieg: Die Verdammten des Krieges
Ruhe: Schlaflos in Seattle

8. Über welchen Film/welche Serie würdest du gern mal eine Arbeit schreiben? In welchem Gesamtzusammenhang?

Vielleicht Awake. Die Idee dazu fand ich ziemlich interessant. Was passiert wann mit uns wenn wir nicht schlafen können.

9. Wenn du zurückblickst du dein Selbst vor zehn Jahren betrachtest: Hättest du gedacht, dass du jetzt da stehst, wo du stehst?

Ich hatte zwar keine Vorstellung wie es aussehen könnte, aber bestimmt nicht so wie es sich entwickelt hat.

10. Trinkst du Alkohol?

Ja, aber wartet, ich zitiere mal meine Mutter: Ach wir trinken ja kaum noch was…So….

11. Weißt du schon, wen du im Herbst wählen wirst? Wirst du überhaupt wählen gehen?

Keiner hat verdient, dass ich ihm/ihr/Es/R2D2, oder wie alle genannt werden wollen, meine Stimme gebe…Meine Stimme gehört mir. Hört ja eh keiner zu.

12. Hast du das Gefühl, es existiert derzeit ein Clash zwischen den Älteren („Boomer“ etc.) und den Jüngeren? (Wieso) stellt das ein Problem für die Zukunft dar?

War das nicht immer so??? Ich merke kein Unterschied.

13. Mit welchem Typ Mensch kommst du am besten klar?

Mit mir…hihi…nein – äh…Offen, nett und entgegenkommend.

14. Welche der vielen Verschwörungstheorien der letzten Jahre ist für dich die absurdeste?

Wir schaffen das.

15. Jetzt, nach etwas mehr als einem Jahr Pandemie: Wie würdest du sagen, hast du die Monate seit Beginn verbracht? Was hast du getan? Wie hat sich dein Alltag verändert? Was ist dir bemerkenswertes in Erinnerung geblieben? Geht es dir gut?

Ich arbeite im Paketservice…ihr wisst ja selbst wieviel ihr mehr bestellt…

16. Und zum Abschluss: Wie siehst du dem restlichen Jahr entgegen, bezüglich…

Filme/Serien: gucken
Politik: ignorieren
Gesellschaft: akzeptieren
Persönliches Leben: weiter machen
Weltgeschehen: ignorieren


JETZT BIST DU DRAN!

1. Der Sommer ist da. Er ist vielleicht etwas verregnet und gerade eben zeigt sich die Sonne am wolkenverhangenen Himmel kaum, aber wenn du das liest, kann das schon ganz anders aussehen. Hier meine Frage: Was hast du diesen Sommer so alles geplant?
2. Was wirst du tun, wenn die Kinos wieder öffnen? Nutzt du die Gelegenheit und ziehst dir endlich die Filme rein, auf die du gewartet hast, oder bist du eh nicht so der Kinogänger und chillst zuhause vorm Fernseher?
3. Auf welche Filme/Serien freust du dich dieses Jahr noch besonders?
4. Ab welcher Summe bist du bestechlich?
5. Über welches Thema im Bereich des Films/der Serien (bzw. allem, was damit zusammenhängt) könntest du dir vorstellen, einen Vortrag zu halten?
6. Bist du ein religiöser Mensch?
7. Welcher Filmtitel fällt dir zu folgendem ein:
Zukunft: 
Vergangenheit: 
Party: 
Kunst: 
Laster: 
Krieg: 
Ruhe: 

8. Über welchen Film/welche Serie würdest du gern mal eine Arbeit schreiben? In welchem Gesamtzusammenhang?
9. Wenn du zurückblickst du dein Selbst vor zehn Jahren betrachtest: Hättest du gedacht, dass du jetzt da stehst, wo du stehst?
10. Trinkst du Alkohol?
11. Weißt du schon, wen du im Herbst wählen wirst? Wirst du überhaupt wählen gehen?
12. Hast du das Gefühl, es existiert derzeit ein Clash zwischen den Älteren („Boomer“ etc.) und den Jüngeren? (Wieso) stellt das ein Problem für die Zukunft dar?
13. Mit welchem Typ Mensch kommst du am besten klar?
Mit empathischen Menschen.
14. Welche der vielen Verschwörungstheorien der letzten Jahre ist für dich die absurdeste?
15. Jetzt, nach etwas mehr als einem Jahr Pandemie: Wie würdest du sagen, hast du die Monate seit Beginn verbracht? Was hast du getan? Wie hat sich dein Alltag verändert? Was ist dir bemerkenswertes in Erinnerung geblieben? Geht es dir gut?
16. Und zum Abschluss: Wie siehst du dem restlichen Jahr entgegen, bezüglich…
Filme/Serien: 
Politik: 
Gesellschaft: 
Persönliches Leben: 
Weltgeschehen: 

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

15 Kommentare zu „SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

  1. R2D2, süß… ich würde dem ollen Roboter auch nicht meine Stimme geben :-) Erstaunlich viele Menschen haben für den Sommer nichts geplant. Es ließ sich ja auch kaum was planen. Qualitätsverlust bei Filmen im Gegensatz zu Serien, stimmt, das ist mir nicht eingefallen. Tatsächlich ist mir zu der Frage nur eingefallen, dass ich keine Vorträge halten mag… Und, nein, so viele Päckchen (mehr) waren es bei mir nicht, ich bestelle ja kaum was. Aber die Wanderschuhe, die mussten einfach her… am Ende waren es die falschen, darfst du also wieder mitnehmen… ähm… Ich höre jetzt mal lieber auf zu tippen ;-)

    Gefällt mir

    1. Hehehe, also sind es schon 2 Sendungen von dir hin und rück😀

      Vorträge machen mir dann nichts aus, wenn ich überzeugt bin und mich richtig gut auskenne. Aber in der uni war viel so unsicheres, da hatte ich wahnsinnig bammel.

      Gefällt 1 Person

      1. Bei mir genauso. Inzwischen halte ich Schulungen vor kleineren Gruppen, aber so auf einem Podium, mit vielen Zuhörern… nee… da hilft es auch nicht, sie sich nackt vorzustellen ;-)

        Gefällt mir

      2. Hahaha – ja das hat bei mir auch nie geholfen…Ich hab gerne so einen Tunnelblick entwickelt und noch nicht mal mitbekommen, wie ich geplappert habe….ich weiss nicht ob alles gepasst hat….hihi

        Gefällt 1 Person

      3. Ich versuche, mich dann auf die wohlwollenden Gesichter zu konzentrieren. Falls es welche gibt… Manchmal schaut jemand kritisch und ich denke mir, huh, habe ich eben Blödsinn erzählt? Und dann sagt mir die Person: „So viel Input, ich habe erstmal darüber nachdenken müssen…“ Das Publikum ist manchmal eben nicht so streng wie man es sich selber einredet.

        Gefällt mir

      4. Na ja, ich kann mich auch dunkel daran erinnern, in der Schule zu so etwas genötigt worden zu sein… ärg…

        Gefällt mir

      5. Vielleicht hast du es ja verdrängt und in die Kiste „böse Träume, nie so passiert“ gepackt? ;-)

        Gefällt mir

      6. Ach was, man muss nicht alles aus besagter „Kiste“ wieder ans Tageslicht kramen. Ist vielleicht gut, sie schön zustauben zu lassen :-)

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.