Veröffentlicht in Bücher

Triana, Kristopher – Geh und finde den River Man

Triana, Kristopher – Geh und finde den River Man

Autor: Triana, Kristopher
Titel: Geh und finde den River Man
Verlag: Festa
Übersetzung: Stephanie Pannen
Erscheinungsdatum: 03.05.2021
Seitenanzahl Printbuch: 256 Seiten
Genre: Horror
Zeitraum: 29.05.21-06.06.21
Band einer Reihe: Nein
ISBN/ASIN: Keine, da limitierte Sammlerausgabe.
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Triggerwarnung: Vergewaltigung, Inzest, Gewalt, Brutalität

Klappentext

Fans. Groupies. Stalker. Diese Leute würden alles tun für ihre Idole, seien es Rockstars, Schauspieler … oder sogar Serienmörder.
Lori ist so eine Fanatikerin. Ihre Besessenheit gilt Edmund Cox, einem Sadisten, der mehr als 20 Frauen abgeschlachtet hat. Sie hat eine Beziehung zu Cox aufgebaut, um ihn im Gefängnis besuchen zu dürfen.
Als der Mörder sie auf eine Reise schickt, nimmt Lori die Aufgabe begeistert an. Sie soll in der Hütte von Cox einen Schlüssel holen, um ihn einer mysteriösen Gestalt zu geben, die nur als der River Man bekannt ist.
Ist der River Man real oder nur eine urbane Legende? Lori wird erfahren, dass er definitiv kein Mensch ist – zumindest nicht mehr.

»Er ist einfach der River Man. Er ist auf keiner Karte zu finden. Hat eine Hütte, aber keine Adresse. Der Fluss ist sein Zuhause. Folge der Strömung flussabwärts. Du wirst ihn finden, wie ich ihn gefunden habe. So, wie er meine Lori finden wird.«

Meine Meinung

Dieses Buch geht wirklich tiefer, als man von einem Horrobuch erwarten würde. Erstmal mag ich sowieso, wenn man mal andere Fabelwesen oder Monster kennen lernt und nicht die typischen Vampire, Werwölft, Zombies und Co. Hier haben wir einen Mythos, der Wünsche erfüllt, aber dafür das schlimmste von dir will. Dein dunkles Ich. In diesem Buch ist der eigentliche Horror der Weg zum River Man. Lori hat sich in sich zurückgezogen und hofft auf ein bisschen Ruhm durch den Kontakt zu Ed. Dieser hat sie auf eine dunkle Reise geschickt. Wir lernen Lori und Loris Gefühlswelt kennen. Und die ist wirklich dunkel. Missgunst, Hass, Neid beherrscht ihre Jugend und das vergraben in ein normales Leben birgt tiefe Unzufriedenheit. Deswegen. Tief berührt einen Loris Gefühlswelt. Aber ganz unblutig und ohne Brutaltiät geht es nicht. Gegen Ende spitzt sich das dann zu und wird bisschen abgedreht. Ich fand es war ein wahrer Pageturner und finde schade, dass man es nur in englischer Version kaufen kann, da es im deutschen nicht als Ebook erscheinen wird. Und die Printausgabe nur als limitierte Sonderausgabe erhältlich war. Ich hab es ausgeliehen bekommen.

Schreibstil: Der Stil war sehr gut und flüssig. Man konnte trotz einiger Zeitsprünge gut folgen.

Figuren: Hauptcharaktere sind Lori und ihre Schwester Abby, die trotz dem sie die Ältere ist kindlich im Geiste ist und ein Pflegefall. Beide Charaktere waren wirklich gut dargestellt. Man konnte sich sehr gut in beide einfinden. Die Nebencharaktere konnten einen aber auch überzeugen.

Atmosphäre und Spannung: Die Atmosphäre fand ich sehr bedrückend und dadurch, dass wir uns ständig in Loris Gedankenwelt befanden auch sehr düster und verbittert. Aber auch der Weg zum River Man war gruselig. Ein dunkler Wald und kleine Hütten mit verschrobenen Einsiedlern. Spannung war hier sehr hoch.

Originalität: Ich fand schon die Idee mit dem River Man einfach originell. Ein neues Monster, das man kennen lernt. Und nicht nur der River Man, sondern auch die in einem selbst.

Fazit

Ein tiefgehender Horror begleitet einem beim Lesen. Bei manchen Pausen musste ich manchmal so an meine Gedanken denken und die sind auch nicht immer in Regenbogenfarben gehüllt. So manchmal kann man sich fast in Lori erkennen. Nicht das extreme, aber ich fand manches beängstigend bekannt. Ich fand, der wahre Horror dieses Buches war der Weg zum River Man. Ein psychologisch eng und bedrückender Roman.

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

4 Kommentare zu „Triana, Kristopher – Geh und finde den River Man

  1. schade, dass mein Schulenglisch nicht ausreicht um Bücher auch auf Englisch zu lesen – würde das echt gerne bei sooovielen. Dieses hier täte mich auch interessieren. Versteh sowieso nicht warum Verlage Sammlereditionen machen müssen. Mehr verdienen würden sie auf jeden Fall an einer normalen Veröffentlichung :-(

    LG

    Gefällt mir

    1. Ich finde es auch schade, dass mein Schulenglisch dafür zu schwach ist. Es ist mir doch einfach zu anstrengend.

      Von mir aus sollen sie diese Sammler machen – aber dann wenigstens auch den anderen irgendwann mal die Möglichkeit geben sie zu kaufen.
      Ausserdem – ich denke auch sie würden mehr Einnehmen.
      Ich bin noch in Kontakt mit einem Gleichgesinnten, der sagt mir Festa würde am liebsten nur Print verkaufen…tja….aber man muss halt mit der Zeit gehen.

      LG

      Gefällt 1 Person

      1. oh das kann ich mir gut vorstellen, die meisten Verlage wollen am liebsten Print verkaufen weil die Gewinnmarge da einfach viel höher ist. Aber dann würden Leser wie ich (und Du glaube ich auch) kaum noch welche kaufen – weil ich einfach ebooks bevorzuge. Wenn ich mal ein Rezi Exemplar bekomme, was ein Print ist, ist das okay – das les ich dann, aber ich würde mir selbst zb in 99,99765% der Fälle niemals ein Print kaufen – gibt es kein ebook dann suche ich das Print gebraucht wenn es das nicht gibt lass ich es meist. Also an mir verdient die Bücherindustrie (durchaus ne Menge) aber halt in ebooks – oder Hörbüchern. Verstehe nicht wie jemand für ein Buch 50 Euro ausgeben kann :-O

        LG

        Gefällt mir

      2. Genau – ganz genau so mache ich das auch. Bevor es Ebooks gab hab ich so gut wie nie neue Bücher gekauft. Ich hab sie immer ertauscht, oder halt gebraucht gekauft. Vor dem Internet hab ich sie meistens ausgeliehen in der Bücherei….also an mir verdienen sie durch die Ebooks definitiv eher als an den Prints.

        Der Bekannte von dem ich das Buch ausgeliehen habe, hat ja dieses Abo….niemals würde ich soviel für ein Buch ausgeben. Das Buch war schon spannend, aber bei weitem keine 50€ wert.

        LG

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.