Veröffentlicht in Bücher, Rezensionen

Strand, Jeff – Geisterhaus

Strand, Jeff – Geisterhaus

Autor: Strand, Jeff
Titel: Geisterhaus
Verlag: Festa
Erscheinungsdatum: 11. Februar 2021
Seitenanzahl Printbuch: 226 Seiten
Genre: Horror
Zeitraum: 18.04.21-26.04.21
Band einer Reihe: Nein
ASIN: B08WJJ7JF4
Bereits gelesene Bücher des Autors: Strand, Jeff – Blister

Klappentext

Eine Invasion von jenseits des Grabes.

Das Haus ist nicht perfekt, aber gut genug, um es zu mieten. Doch unglücklicherweise haben die Gardners und ihre beiden jungen Töchter den falschen Ort gewählt …
Erst verrotten die Lebensmittel. Dann drehen die Menschen durch. Und als sich die Geister zeigen, bricht die Hölle los.

Eine blutige, brutale Spukhausgeschichte. Durchzogen mit dem skurrilen Humor von Jeff Strand.

Jeff Strand ist vor allem für seine Horror-Comedy-Werke bekannt, die ihm den Spitznamen „The Clown Prince Of Horror“ eingebracht haben. (Quelle)

Meine Meinung

Jeff Strand hat es tatsächlich geschafft mich aus einer Leseflaute heraus zu holen. Vielen Dank dafür. Ich war schon von seinem Stil in Blister begeistert und kann das hier nur bestätigen. Dieses Buch hier ist zwar um einiges blutiger und brutaler, aber trotzdem findet man hier auch seinen besonderen Humor. Ich finde dieses Buch ist ein wahrer Pageturner. Einzig mehr vom Hintergrund hätte ich mir mehr gewünscht. Das wurde eher bisschen knapp am Ende noch schnell eingeworfen. Das fand ich bisschen lieblos im Vergleich zum Rest der Geschichte. Hier war wenig, zu wenig. Ich fand schon die Idee gut. Einfach mal was anderes. Ein anderes Geisterhaus, als das was man sonst so zu lesen bekommt. Auch das Ende hat er noch mit einem Augenzwinkern versehen. Fand ich gut.

Schreibstil: Ich kann mir Strand schon bei schreiben vorstellen, wie er über seinen Humor manchmal hämisch grinsend sitzt und lacht. Ich mag seinen lockeren, humorvollen Stil. Man fühlt sich dabei wie in der ersten Reihe. Man ist schnell in der Geschichte und will unbedingt mehr.

Figuren: Die Familie war sehr sympathisch. Ich mochte ihre flapsige und herausfordernde Art untereinander. Die Geister und Bösewichte fand ich auch sehr gut dargestellt.

Atmosphäre und Spannung: Sehr spannend, teilweise sogar bisschen gruselig. Auf jeden Fall schon sehr blutig und auch brutal. Also nichts für Einsteiger. Da empfehle ich eher Blister.

Originalität: Mir hat die Idee sehr gut gefallen. Man wusste einfach auch nicht, was steckt denn hinter dem Ganzen. Es hat einige Zeit gedauert bis dann die Geister erschienen. Auch der Antrieb der Geister war mal was anderes.

Fazit

Eine sehr gelungene Geisterhaus Geschichte, die einiges an Blut lässt. Ein bisschen gruselig wird es auch. Aber auf jeden Fall sehr spannend und auch immer mal wieder sarkastisch und humorvoll. Kein Buch für zarte Gemüter, da es schon bisschen brutal ist – aber für Genrefans auf jeden Fall empfehlenswert. Ein bisschen mehr zum Hintergrund wäre schön gewesen. Es war zwar nachvollziehbar, aber etwas oberflächlich.

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

21 Kommentare zu „Strand, Jeff – Geisterhaus

  1. Hm, ich verfolge „dein“ Geisterhaus schon eine Weile. Vielleicht wäre es was gewesen, aber die blutigen Fingernägel haben mich irgendwie abgeschreckt… uuah… :-)

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist super spannend, aber auch sehr blutig….Ich würde eher Blister empfehlen um Strand kennen zu lernen. Er hat wirklich einen tollen lockeren Stil. Blister ist wesentlich unblutiger…und bisschen mehr Sarkasmus.
      Oder wenn es ein Geisterhaus sein soll, dann Carrow House – es ist unblutig – aber gruseliger.

      Gefällt mir

      1. Hm, es ist nicht das Blut… es ist die Kombi aus Blut und Nägeln… ich bin da etwas eigen, ich schaue mir Kill Bill in Nahaufnahme an und freue mich, wenn sich der Saal rot färbt, kann es aber nicht sehen, wie sie in den Abendnachrichten die Coronaimpfung per Nadel in den Arm jagen… frag mich nicht, ist halt so ;-) Also, Blut geht schon :-)

        Gefällt 1 Person

      2. Ok – das fand ich bei dem Film Echoes so übel – sie bricht sich die Fingernägel als sie über den Boden gezogen wird….das war gruseliger als der ganze Rest…
        Ich muss im Moment auch Spritzen (Thrombose)…beim ersten mal hatte ich voll Angst als die Nadel die Bauchdecke durchstach….ich glaube es hat „plopp“
        gemacht. 😵

        Gefällt 1 Person

      3. Buaah… ich glaube, das „plopp“ ist das schlimmste an der ganzen Prozedur. Du arme… Die Spritzen musste ich auch mal bekommen, nach einem Motorradunfall vor ca. zehn Jahren. Da Wochenende war und ich mich alleine nicht traute, die Spritze zu setzen, habe ich meine Mutter gebeten, das zu tun. Die hat fluchtartig den Raum verlassen :-( :-(

        Gefällt 1 Person

      4. Hahahaha – ja ich hätte es meinen Mann machen lassen – aber da hatte ich noch mehr Angst, dass er zu sticht wenn es weh tut – ich kann jederzeit aufhören…hihi….aber es tut wirklich nicht weh….nur ein kleines bisschen. Aber wer hat schon gerne diese Nadeln in sich….bäh….👀

        Gefällt 1 Person

      5. Siehst du? Es ist gar nicht so sehr das Blut. Es sind diese vielen kleinen Dinge… wie kratzen am Papier oder am Glas… die so unangenehm sein können.

        Gefällt 1 Person

      6. Das stimmt – ich kann mich erinnern, als ich mal einen Splatter gesehen habe – der hat mich gar nicht so beeindruckt – bis auf die versiffte Toilette – das war das ekligste am Film

        Gefällt 1 Person

      7. @kasia und @rina
        mit Spritzen, egal ob Andere oder auch mich selbst, hab ich keinerlei Probleme.
        Bin was das anbelangt sehr sehr hart im Nehmen.
        Auch wenn es richtig wild wird mit durch Ungeschcktsein abgeschnittene Fingerkuppe, sichtbar durchtrennte Sehnen etc.pp., durch Ungeschicktheit noch in der Hand steckende Messer,… egal ob bei mir oder Anderen…
        Dafür bringt mich das Geräusch und Gewusel von Schmeißfliegenmaden, das sie verursachen aus der Fassung, aber auch erst seit sie mal hier im Häusle tagelang auf mich niederprasselten und ich sie tagelang Kehrschaufelweise hier entfernen „durfte“, weil sie ihren Job machten und einen im Fehlboden verendeten Marder „aufräumten“ und sie durch wachsen und Vermehrung, weil ja genug Nahrung vorhanden, durch Decke bzw. am Balken entlang dann hinter der Tapete, unter den einzelnen Treppen im Hohlraum „lärmten“ und durch Ritzen und Spalten dann gefühlt sich im ganzen Hausflur verteilten.
        DAS verursacht mir wirklich Grauen.

        Gefällt 1 Person

      8. Whoa….iiiigitt…das kann ich mir vorstellen – das ist ja ein Alptraum…puh…. Das sieht aber auch wirklich eklig aus, wenn sie so übereinander wuseln – ich kann mir gar nicht vorstellen, wenn man sowas zur Therapie auf den Beinen hat….brrrr
        Ich hab Probleme wenn irgendwas schleimig ist…vorallem wenn es gegessen oder ausgespuckt wird…hab mal von Nastassja Kinski Katzenmenschen gesehen – der Film war eher langweilig….aber sie hat da so einen Schleim gegessen….*würg*

        Gefällt 1 Person

      9. @Rina
        Das Übereinanderwuseln war nicht das Schlimmste, sondern wirklich die Geräusche, die sie machten…. brrr……
        Du hast ein Problem mit Schleimigem?
        Da fällt mir ein alter Horrorstreifen ein…ich meine aus den 80ern…. „Slugs – Schnecken“ ….

        Gefällt 1 Person

      10. Ich weiss gar nicht ob ich schon mal darauf geachtet habe in Filmen wie es sich anhört….aber im Real Live kann ich mir das schon echt grausig vorstellen.

        Uh – ich glaub mein Mann hat den….ich fand damals Der Blob schon eklig….brrr…

        Gefällt 1 Person

      1. Das ist mal ein Gegensatz..hihi…
        Ich mag Geisterhausgeschichten auch. Ich hoffe, dass von Darcy Coates noch paar übersetzt werden – ist wohl geplant. Da sind noch paar interessante Haunted Houses dabei.

        Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.