Veröffentlicht in Allgemein

Jemand zum Reden

Eine wichtige und sehr schöne Sache. Für Senioren, die alleine sind und sich nach einem Gesprächspartner sehnen.
Es ist so toll, dass sich jemand damit beschäftigt hat.

Die Waldträumerin

Über 60 Jahre waren sie zusammen. Ein Ehepaar, das alle Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam bewältigt hat. Und nun ist einer übrig geblieben. Vor einem halben Jahr ist der Mann gestorben. Seitdem lebt die Frau allein in ihrem Haus. Glücklicherweise hat sie Menschen, die ihr zur Seite stehen. Trotzdem, wenn sie die Tür hinter sich schließt, wartet dort niemand.

Einsamkeit ist weit verbreitet. Es betrifft auch junge Menschen, aber ich glaube, dass der größere Anteil die alten Menschen sind. Die, die plötzlich alleine leben. Die Kinder vielleicht weit weg. Die Freunde auch bereits verstorben.

Ich schrieb hier im vergangenen Jahr bereits einmal von einer Dame, die ich über eine Trauerbegleitung kennen gelernt habe. Sie wünschte sich einfach nur jemanden, der sie regelmäßig anruft. Damit jemand bemerkt, wenn ihr etwas zustößt. Damals habe ich einen Bremer Verein gefunden, der solche Gespräche anbietet. Allerdings gegen einen kleinen Obolus für den Verwaltungsaufwand.

Ursprünglichen Post anzeigen 98 weitere Wörter

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

10 Kommentare zu „Jemand zum Reden

  1. Ich bin immer wieder erstaunt, wie es sein kann, dass bei so vielen alten Menschen die sozialen Kontakte gen null abnehmen… Viele haben doch sicher Kinder, weitere Familie? Freunde? Vereine, wo man sich mit Gleichgesinnten treffen kann? Hobbys? Dann gibt es wiederum Senioren, dass sie so beschäftigt sind, dass sie kaum Zeit für die Enkelbesuche haben. Die ständig unterwegs sind. Ich frage mich manchmal, woran das liegen mag. Ich sehe das auch an meinen Großeltern; das ganze Leben wurde der Familie und dem Beruf untergeordnet, Freunde oder Interessen waren nicht vorhanden. Wenn die Kinder ihre Wege gehen und ein Partner stirbt, bricht das Gefüge zusammen, man hat plötzlich keine Aufgabe mehr.

    Einen nachdenklichen Artikel darüber hat Wandervögelchen geschrieben: „Warum alte Menschen manchmal toxisch sind.“ Der Titel klingt etwas umstritten, aber der Beitrag ist lesenswert :-)
    https://wandervoegelchen.com/2018/11/11/warum-alte-menschen-keine-zeit-haben/

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 1 Person

    1. Ich sehe es bei meinen Eltern auch. Mein Vater ist noch richtig aktiv mit Gartenarbeit und Fahrradfahren und meine Mutter eher ein Couchpotato. Seit Corona noch schlimmer.

      Meine Schwiegermutter ist eher wie mein Vater – sie ist ständig unterwegs. Als sie vor 3 Jahren Witwe wurde hat sie sich nicht unter kriegen lassen. Jetzt hat sie sogar einen jüngeren Freund und ist total gut drauf.

      Liebe Grüsse.

      Ich schau mir mal den Bericht an. Danke

      Gefällt 1 Person

      1. Einen jüngeren Freund, das finde ich sehr cool :-) Meine Mama ist eher wie deine Mama. Mein Onkel – das totale Gegenteil. Er geht noch wandern, Eisschwimmen und ist total gut drauf. Vielleicht ist das einfach nur eine Typsache…

        Hm, apropos mit alten Menschen reden, da fällt mir ein, ich muss mal wieder meine Mutter anrufen ;-)

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, solltest du. Ich telefoniere tatsächlich täglich mit meiner Mutter. Manchmal nur paar Sekunden um zu hören, dass es nichts neues gibt. Das ist schon so ein Ritual, selbst wenn sie mich manchmal nervt, fehlt es mir, wenn wir mal nicht telefonieren.
        Aber ich wünschte sie wäre bisschen aktiver.
        Mein Cousin hat mal gesagt: für ihn sei Rente nur auf den Tot zu warten…bitter, wenn das manche so empfinden.

        Gefällt 1 Person

      3. Die Rente, um auf den Tod zu warten? Oh je… da geht doch der Spaß erst los…? Na ich wüsste schon, wie ich die Zeit rumkriege… :-)

        Ein paar Sekunden oder Minuten, das klappt bei Mutti nicht; wenn es auch „nur“ eine Stunde ist und ich aufhören will, ernte ich einen wunden Blick und die erstaunte Frage: „Was denn, du musst schon auflegen? Dabei hatten wir noch keine Gelegenheit, uns richtig zu unterhalten…“ Lach… Aber ja, hast Recht, ich sollte mal wieder… ;-)

        Gefällt 1 Person

      4. Ja, finde ich auch frustrierend. Man wartet so lange drauf, dann will ich auch endlich die freie Zeit geniessen.

        Wenn man jeden Tag telefoniert, dann ist es oft so, dass es nur noch paar Minuten – Sekunden wäre dann doch knapp. Aber wir haben es schon auf 1-1:30 Minuten gebracht…
        😉😂

        Gefällt 1 Person

      5. So, ich habe Mama angerufen. In der Leitung dann: piep… pieep… pieep… Und auf dem Bildschirm der Hinweis: Mama telefoniert gerade…

        So viel zum gelangweilten Rentner *lach*

        Gefällt 1 Person

      6. Hahaha, ja das könnte meine sein. Wenn sie mich nicht gleich erreicht und ich aber sofort zurück rufe, hat sie schon jemand anderes an der Strippe🙄😁

        Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.