Veröffentlicht in Fragenchallenge

SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

Wöchentlich findet ihr bei Gina interessante Fragen…

 

1. Du hast die Wahl: Urlaub auf einem Clubschiff oder auf einem Segelboot? 

Owa – das ist nicht so einfach zu beantworten wie es scheint. Ich bin nicht in mehr in dem Alter diese romantischen Segelboote zu favorisieren – allerdings bin ich noch nicht in dem Alter sich mit diesen Clubschiffen zu amüsieren. Also tendiere ich doch eher zum Segelboot.

2. Selbstgekochtes oder Fertiggericht?

Auf jeden Fall Selbstgekochtes. Wir hatten eine Phase, in der wir wenig Zeit hatten und viel Fertiggerichte hatten – irgendwie hatte ich das Gefühl, die machen mich noch träger und müder als ich eh schon bin. Selbstgekocht geht immer vor.

3. Eine Bank wurde überfallen und eine aufgebrachte Menschenmenge fordert dich auf, den Dieb aufzuhalten. Deine Reaktion?

Die Bank ist versichert. Ich trete beiseite und hoffe auf Glück für den Dieb – egal in welche Richtung. Sowas entscheidet man aus der Not heraus und mit seinem/ihrem Gewissen muss er/sie selbst zurecht kommen.

4. Hast du schon einmal Applaus bekommen?

Ähm – Da muss ich schwer überlegen – ich glaube nicht für irgendein Geschick. Also keinen ehrlich gemeinten. Für 15 Jahre Firmenzugehörigkeit – aber das war wohl eher Mitleidsapplaus.

5. Ein Date und du, ihr versteht euch bestens, dann beichtet dir dein Gegenüber eine Geschlechtsumwandlung, wie reagierest du?

Uff – Da würde ich doch erstmal stutzen. Wenn ich mich gut mit dem Date verstehe, ist das kein Problem für mich – aber ich weiss nicht ob ich eine Beziehung wollte. Eine Freundschaft auf jeden Fall. Allerdings kommt es halt auch darauf an, was mein Herz sagt – das kann man so echt nicht beantworten. Ich würde aber auf keinen Fall den Kontakt oder das Date abbrechen. Denn ich hab mich ja wohl gut mit demjenigen verstanden.

6. Schlagzeug oder Klavier?

Schlagzeug. Mein Mann spielt Klavier – ich höre es gerne, hätte aber nicht die Geduld die Noten zu lesen…dann lieber draufschlagen.

7. Ein Türsteher verweigert dir und deiner Begleitung den Einlass. Wie reagierst du?

Wie sollte man denn reagieren….Selbst wenn es nur eine oberflächliche Bekanntschaft wäre, würde ich sie wohl kaum alleine lassen. Ich würde mich natürlich überall darüber aufregen und euch davon berichten, aber auf keinen Fall, lasse ich ihn oder sie alleine.

8. Ein romantischer Abend, was könnte dir dabei die Stimmung verderben?

Handy

9. Wem oder was kannst du zu keiner Zeit widerstehen?

Meinen Tieren. Dem Hund, weil sie einfach so lieb guckt und schmusen will. Den Katzen, weil es einfach Katzen sind.

10. In der 1. Klasse allein verreisen oder Tickettausch und Holzklasse zu zweit?

Holzklasse – alleine ist doch irgendwie langweilig.

11. Hotel oder Campingplatz?

Das ist schon vergleichbar mit der ersten Frage. Aber hier muss ich schon mal differenzieren. Nicht in jedem Land ist der Campingplatz oder auch das Hotel empfehlenswert. Tendenziell – Hotel, denke ich. Ich hab nichts gegen Camping – aber ich kann nicht so gut mit den Campern.

12. Bevorzugst du den Wald, Dschungel oder die Wüste?

Da ich weder Dschungel noch Wüste kenne – ausser vom Urlaub – nehme ich den Wald. Das ist nicht so gefährlich und beruhigt mich immer.
13. Wo würdest du lieber leben: auf dem (dann kultivierten) Mars oder im Mittelalter?

Kultiviert ist langweilig. Mittelalter gefährlich. Aber ich glaube ich würde das Mittelalter bevorzugen, da weiss man was einen erwartet – wer weiss schon was einem in der Zukunft alles über den Weg läuft. Und wenn ich an Brave New World denke – dann doch lieber das schmutzige Mittelalter.
14. Würdest du lieber einen Bestseller schreiben oder die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen?

Bestseller schreiben. Das kann ich wenigstens in der Schlabberhose.

15. Hast du schon einmal geträumt jemand ermordet zu haben? Falls ja: wie fühlte sich das für dich an?

Hab ich schon mal im Traum jemanden ermordet? Ich kann mich nicht erinnern. Ich glaube ich hab noch nicht gemordet. Wie würde sich das anfühlen? Nicht richtig, denke ich….

16. Jemand wird in der Bahn angepöbelt: fühlst du dich verpflichtet zu helfen?

Oh man. Viele Fragen, die man pauschal schwer beantworten kann. Ich würde wahrscheinlich nicht gleich als erster gehen und warten ob vielleicht ein Held dabei wäre um sich zu profilieren. Wenn nicht, würde ich abwarten, ob das ein einmaliges gepöbel war oder ob das weiter geht. Denn dann würde ich mich wahrscheinlich einmischen, wenn derjenige nicht schon selbst reagiert hätte.

17. Lieber ein süßes Gebäck oder ein scharfes Essen?

Wie sagt meine Tante?- Süsses geht immer.


Und jetzt du? Wie würdest du antworten?

1. Du hast die Wahl: Urlaub auf einem Clubschiff oder auf einem Segelboot? 
2. Selbstgekochtes oder Fertiggericht?
3. Eine Bank wurde überfallen und eine aufgebrachte Menschenmenge fordert dich auf, den Dieb aufzuhalten. Deine Reaktion?
4. Hast du schon einmal Applaus bekommen?
5. Ein Date und du, ihr versteht euch bestens, dann beichtet dir dein Gegenüber eine Geschlechtsumwandlung, wie reagierest du?
6. Schlagzeug oder Klavier?
7. Ein Türsteher verweigert dir und deiner Begleitung den Einlass. Wie reagierst du?
8. Ein romantischer Abend, was könnte dir dabei die Stimmung verderben?
9. Wem oder was kannst du zu keiner Zeit widerstehen?
10. In der 1. Klasse allein verreisen oder Tickettausch und Holzklasse zu zweit?
11. Hotel oder Campingplatz?
12. Bevorzugst du den Wald, Dschungel oder die Wüste?
13. Wo würdest du lieber leben: auf dem (dann kultivierten) Mars oder im Mittelalter?
14. Würdest du lieber einen Bestseller schreiben oder die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen?
15. Hast du schon einmal geträumt jemand ermordet zu haben? Falls ja: wie fühlte sich das für dich an?
16. Jemand wird in der Bahn angepöbelt: fühlst du dich verpflichtet zu helfen?
17. Lieber ein süßes Gebäck oder ein scharfes Essen?

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

16 Kommentare zu „SELF-STATEMENTS: THE IMPORTANCE OF BEING ASKED

  1. Liebe Rina,

    ich habe dein Frage-Antwort-Spiel interessiert und mit einem kleinen Schmunzeln gelesen. Vielleicht versuche ich es auch einmal, denn auf so vieles sind mir spontan viele Antworten gekommen…

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 1 Person

    1. Ja – Mitleid für diejenigen, die den Absprung nicht geschafft haben und von denen, die ebenso lange da sind, weil sie wissen wie es dort ist…😣🥴

      Gefällt mir

  2. schicker neuer Style – war ganz ungewohnt, dachte hab mich verklickt ;-)

    und natürlich schöne Antworten. Mir ist das grad zuviel mit dem Getippe, aber wenn ich wieder Fit bin, mache ich auch mit.

    Gefällt 1 Person

    1. Hahaha – ja ich musste beim schreiben auch schmunzeln….😂
      Aber wenn man bei dem Applaus in die Gesichter der Kollegen schaut…hahahaha – da sieht man das…wenn ich neuen Kollegen sage, dass ich schon – ich muss gerade selbst mal schlucken – 23 Jahre dabei bin….was ein Blick…hihihi..

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.