Last Minute Plätzchen

Wie jedes Jahr kommt Weihnachten doch zu plötzlich und es sind wieder keine selbstgebackenen Plätzchen auf dem Teller.

So geht mir das wenigstens immer. Da ich im Moment viel auf YouTube unterwegs bin um mich weihnachtlich motivieren zu lassen, bin ich auf ein super geniales und einfaches – sehr leckeres Rezept gestossen.

Das einzige, das wirklich schwierig ist, ist der Ansatz – es ist eine Menge Teig und wenn man keine Maschine hat (wie ich), kann man sich schön körperlich betätigen…das Kneten ist nämlich ziemlich anstrengend. Dafür ist die Zubereitung der Plätzchen echt extrem einfach und dankbar. Es hat richtig Spass gemacht, da man ohne viel Aufwand eine bunte Palette Plätzchen hatte. Ich hab es auf 2 Tage aufgeteilt, weil ich erst Mittags angefangen habe – aber wenn man vielleicht den Teig den Tag vorher ansetzt, kann man sie ratz-fatz am nächsten Tag durchbacken….Ein geniales Rezept, das auf jeden Fall meine Favoritenliste erklommen hat.

Hier kommt ihr zum Rezept

 

17 Kommentare zu “Last Minute Plätzchen

  1. Die sehen ja sehr lecker aus und auch ich musste dieses Jahr noch Plätzchen, die ich allerdings vergessen hatte. Erst bei Nachfrage meine Kinder, warum es dieses Jahr keine Schoko-Nougatplätzchen gibt, fiel mir dieses „Vergehen“ auf. 😀
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit 🌟🍀💖

    Gefällt 1 Person

    • Die sind auch echt lecker….und wirklich einfach zu machen…
      Es gibt also bei so einem Rezept keine Ausrede nicht welche zu haben…hihi…
      Es ist einfach schön, wenn noch eigene Plätzchen auf dem Teller liegen und nicht nur die gekauften…
      Dir auch noch leckere Vorweihnachtszeit. 🎅🎅🎅❤

      Gefällt 1 Person

  2. ohje die sehen so lecker aus – zu dumm dass ich seit September keinen Zucker mehr esse. Da könnt ich mich nämlich reinlegen – wobei hab das Video ne gesehen jetzt, wenn da EI drin ist, bin ich raus habe ne Hühnereiweiss Allergie. Wünsche Guten Appetit! ♥

    Gefällt 1 Person

    • Ach – das ist ja übel….mein Vater hat diese Glutenunverträglichkeit….auch Mist – da merkt man erstmal wo überall Ei oder bei ihm halt Mehl drin ist….ätzend….
      Dann ess ich paar für dich mit…wobei ich immer wieder bemerke, wenn ich selbst backe, bin ich nach 2-5 Plätzchen befriedigt….wenn ich gekaufte esse, könnte ich die ganze Packung futtern…..also doch lieber die Mühe machen es selbst zu backen….
      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

  3. Das liegt sicher an den guten Zutaten bei den gekauften ist doch sicher ne Menge Müll mitdrin. Oh Gluten ist noch übler. Hab noch mehr Allergien. Sesam und Nüsse zb. Seitdem ich zu99% vegan und zuckerfrei lebe hab ich deutlich weniger Probleme. Iss also gerne für mich welche mit, möchte zumindest alle mal probieren :-) lg

    Gefällt 1 Person

    • 😁 Ich glaube ich hab bei Sallys Backsendung auf Youtube auch so ein Rezept gesehen – ich bin mir nicht sicher, ob es das war – aber sie erwähnt da wie man es vegan macht – kann aber auch ein anderes sein – hab soviele Rezepte gesehen. Wie ersetzt man ein Ei…hab das schon mal mit Leinsamen gemacht – geht – aber ist nicht perfekt. Aber es geht.
      Lebensmittelallergien sind echt ätzend – man muss so genau gucken was da auf den Packungen steht.

      LG

      Gefällt mir

      • Ei kann man zb auch durch Bananen ersetzen habe so schonmal nen Kuchen gemacht (wie ich noch Zucker gegessen habe) Aber einen richtig guten Ersatz zu finden der vorallem beim Backen auch aufgeht ist fast unmöglich, bei vegan muss man da immer Abstriche machen) und jaaaa es ist so mies. Bis ich das erstmal raus hatte wogegen ich urplötzlich allergisch bin das waren viele sehr viele Tage wo ich mich vor Schmerzen auf der Couch gekrümmt hab. Ei und Sesam ist am schlimmsten – reichen wirklich 2-3 Sesam Dinger und ich krieg mega Bauchkärmpfe – genauso bei Erdnüssen. Und du glaubst ne wo überall Erdnuss drin is.

        LG

        Gefällt 1 Person

      • Owei….ich lese nur immer auf den Verpackungen, das draufsteht :Kann Nüsse enthalten. Oder so ähnlich. Das ist echt übel.
        Ich hab nur manchmal ein leichtes Kratzen bei Mandeln, deswegen röste ich sie leicht. Ansonsten bin ich zum Glück frei bei den Lebensmitteln – Nur Heuschnupfen, der allerdings die Jahre über auch besser geworden ist.

        LG

        Gefällt mir

    • Danke – sie sind echt lecker aus.
      In den Grundteig mischt man dann verschiedene Sachen. Bei den einen ist Marzipan, dann Backkakao, Mandeln. So bekommt man aus einem Grundteig 6 verschiedene Geschmacksrichtungen.

      Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.