Follow Friday – nie mehr lesen, was jetzt?

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern

Stell dir vor, es gäbe keine Bücher mehr – was würdest du dann machen? Ein anders Hobby?

Wha – wahrscheinlich würde ich dann selbst Geschichten für meine Liebsten schreiben. Aber da muss man dann auch genug Zeit haben. Ich liebe ja diese Bastelvideos bei YouTube – da könnte ich stundenlang eintauchen. Vielleicht würde ich dann auch mal was umsetzen. Zeichnen lernen, das wäre auch mal was. Aber wahrscheinlich würde ich eher im Netz von Netflix und Co versinken. Aber irgendwann wird einem das auch zuviel – dann kann man mit anderen Projekten anfangen. Den Hof bisschen hübsch gestalten. Renovieren. Aber wenn ich dann doch mal wieder realistisch bin…Das wären wahrscheinlich alles Dinge, die ich machen würde, wenn ich nicht mehr arbeiten müsste. Denn meine Lesezeit am Tag ist, im Vergleich zu allen anderen, gering.

Wie ist das bei Euch? Wie würdet ihr die Zeit ohne Bücher verbringen?


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Wenn ihr selbst mal ein Buch schreiben würdet, wie hieße es und um was ginge es in dem Buch?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Rina
Nordlicht liest
Giselas Lesehimmel
Kunterbunte Bücherreisen
Buch und Co
Lesekasten
Wortverloren
Gilas Bücherstube
Beates Lovely Books

Nokebew´s Blog

20 Kommentare zu “Follow Friday – nie mehr lesen, was jetzt?

      • Ich wüsste aktuell nicht, was ich basteln sollte … talentfrei bin ich da nicht. Vor wenigen Tagen habe ich gesehen, dass Makramee wieder in Mode kommt. Vielleicht sollte ich ja mal wieder ein paar Blumenampeln knüpfen.

        Gefällt 1 Person

      • Bei YouTube und Pinterest gibt es ohne Ende Ideen. Aber oft scheitert es an der Geduld.
        Aber klar – so ein Knüpfen ist schon auch entspannend. Warum nicht.

        Liken

  1. Ich würde auch nicht in Trostlosigkeit versinken ohne Bücher. Es wäre schade, keine Frage, aber kein Weltuntergang. Normalerweise schaue ich gar nicht so viel TV, ich habe aber seit dem 1. Corona-Lockdown die Serien für mich entdeckt und hänge jetzt gerade in „The Night Shift“.

    Gefällt 1 Person

    • Ich glaube das war für Netflix und Co. ein wahrer Segen. Die haben Zuläufe ohne Ende….klar – TV ist Schrott, Kino geht nicht – also ab ins Internet.

      Serien ist halt toll, weil sie nicht so lange gehen – das kann man mal einschieben.

      LG

      Gefällt 1 Person

      • Ja, die Streamingdienste und Amazon sind die großen Gewinner in dieser Pandemie-Zeit. Ich schaue normalerweise 1 Episode beim Essen, wenn es mich gepackt hat und ich Zeit habe, schaue ich aber auch schon mal 2 – 3 Episoden. *lach* Bei Velvet konnte ich manchmal gar nicht aufhören und musste mich zwingen, was anderes zu machen.

        Gefällt 1 Person

      • Ja – das kenne ich. Da gibt es einige Serien. Und ich hab ja auch Phasen, da hab ich gar keine Lust zu lesen – da ist streamen eine Willkommene Ablenkung.

        Liken

    • Wenn man Ruhe hat und sich ein bisschen entspannen kann, kommen auch meistens Ideen zum Schreiben. Ich bin leider schon das ganze Jahr in einer Schreibblockade gefangen. Sehr schade – aber ich hab es erstmal akzeptiert, dass da gerade nichts kommt.
      Aber ohne Bücher ist schon irgendwie Fade…

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich mag mir das gar nicht vorstellen. Covid 19 und keine Bücher ;-) Ich denke, ich würde wirklich selber zu schreiben beginnen. Danach selber lesen. Rina, sollte es jemals so weit kommen, lass uns Geschichten austauschen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt 1 Person

  3. Huch, ich hätte schwören können, dass ich meinen Senf schon hier gelassen hab :-O aber beim scrollen find ich nichts – tssss

    Also bei mir wäre es nicht dramatisch, ich lese sehr gern aber ich habe eine vielzahl anderer Hobbys, die jetzt wegen dem massiven Lesen eh schon zu kurz kommen. Hörbücher hatte ich mit weggedacht, wenn es die noch gäbe würde ich ganz klar rüberschwenken – aber ohne Bücher gäbe es ja auch nichts was vorgelesen werden könnte ;-)

    Schreiben selbst kann ich nicht – habe als junges Ding mal etwas angefangen, das habe ich noch im Regal – furchtbar! Habe einfach blind drauflosgeschrieben keinen Plot keine Planung einfach zack ich fang mal an *lol*

    Da ich TV in allen Variationen wirklich hasse wäre das auf keinen Fall eine Alternative für mich :-(

    LG Tanja

    Gefällt 1 Person

    • Ich denke auch, dass man sich anderweitig beschäftigen kann. Es gibt genug Auswahl.
      Und meine Lesezeit dominiert im Moment nicht meinen Tag – da würde es vielleicht gar nicht gross auffallen, wenn es ganz wegfällt – nur das Vergnügen einzutauchen in die verschiedenen Welten – das wäre schon schade zu verlieren.

      LG

      Liken

  4. Im Schuppen steht meine Dekupiersäge für Holzarbeiten. Ich wollte schon längst mal wieder Dübelverstecke für Daisy basteln. Das wäre dann so mein Ding,wenn es keine Bücher mehr gäbe.
    Netflix und Amazon Prime schaue ich aber auch ganz gerne mal.
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.