Foto der Woche #1

Es gibt ein neues Fotoprojekt bei Aequitas et veritas

Bei dieser Aktion geht es darum, im Laufe einer Woche ein Foto von etwas zu schießen, über das man stolpert – es kann eine Sehenswürdigkeit sein, wenn man z. B. gerade verreist ist; das Haustier oder das neue Auto; die Brombeeren aus dem eigenen Garten; der beeindruckende Himmel nach einem Regenschauer … Und dann kann man dazu schreiben, warum man sich gerade für dieses Motiv entschieden hat – warum es gefällt oder auch nicht gefällt, welche Emotionen es weckt, warum man dafür dankbar oder darüber sauer ist … Was auch immer man dazu schreiben möchte.

Ich denke, dass ich wohl immer Sonntags posten werde. So zum Wochenende…

Es soll ja ein Foto sein – aber die gehören einfach zusammen für das Gesamtbild

 

 

Ich hab ziemlich viel über Badewannenabflüsse gelernt. Aber es könnte noch ein bisschen genauer sein – wie so ein Abflussrohr mit Überlauf und so genau aufgebaut ist und wie man es auseinander nehmen kann – oder mit der Spirale durch den vermaledeiten Knick kommt ohne das ganze aufstemmen zu müssen.

Also – hier die Geschichte – es ist nicht so, dass erst seit kurzem das Wasser nicht abläuft, das wäre zu einfach – das sind so Sachen, die man gerne vor sich herschiebt. Wasser läuft nicht ab – kein Problem Pömpel her und pumpen – dabei lernt man, dass man den Überlauf oben zustopfen soll um einen richtigen Unterdruck zu erzeugen. Ich hab alles reingeschüttet. Backpulver, Salz, Zitronensäure, Chemie….Das geht alles, wenn es sich um eine oberflächliche Verstopfung handelt. Das wissen wir jetzt. Und ich weiss jetzt – unseres war definitiv keine oberflächliche Verstopfung. Jetzt haben wir ein sehr enges Bad – die Toilette hängt genau neben der Wanne – mit grosser Oberweite kommt man da nicht so dran – also Toilette muss ab. Faszinierend – auch darüber findet man so hübsche saubere Videos – keine schmutzigen…Ich konnte mich dann also auf den Boden begeben und die Rohre abmachen – die sich nicht so einfach lösen lassen wollten. Ich hatte dann endlich diese weisse Ablaufgarnitur ab. Dann wollte ich das Verbindungsrohr in der Wand herausziehen…das hat sich richtig festgesaugt und es brach ab….Yeah…Ging trotzdem nicht raus. Ich hab dann also die Spirale genommen und ich kann euch sagen – das Ding war dicht und es stank und es war eklig. Aber auch die Montur, die noch an der Wanne hing war dicht. Das haben wir dann neu gekauft – das abgebrochene Rohr haben wir mit Hilfe eines Flexirohrs gestopft. Schlimm war, dass wir das nicht an einem Tag hinbekommen haben – wir mussten also abbrechen – und das ohne Duschen zu können – am zweiten Tag war ich soweit mich mit dem Gartenschlauch abzuspritzen – aber wir haben es hinbekommen – Wir konnten duschen…ahhhh.

Wenn es eine Wartungsklappe/Revisionsklappe gegeben hätte, wie es heute ja so üblich ist – hätten wir wenigstens nichts aufstemmen müssen – es wäre zwar trotzdem alles eklig und anstrengend gewesen – aber wenigstens hätte man die Klappe wieder vorsetzen können – so ist da jetzt ein hässliches Loch, das wir wohl mit einer Metallplatte verschliessen werden um immer wieder dran zu kommen.

Von der Toilette, die wir 5x ab und anhängen mussten, weil sie einfach undicht war dann, will ich gar nicht erst berichten…

 

47 Kommentare zu “Foto der Woche #1

      • Ach jeh….ja eine gute Idee – im ersten Jahr hier im Haus wussten wir nicht, dass die Rohre nicht isoliert waren und es war ein richtig kalter Winter, bei dem uns die Rohre eingefroren sind – da haben wir dann auch mal das Schwimmbad zur Hilfe genommen, weil es verdammt lästig war, Wasser zu kochen und in die Badewanne zu schütten…

        Gefällt 1 Person

    • Es ist auf jeden Fall eins der Dinge, die ich so schnell nicht mehr brauch….aber jetzt geht es und die Dusche danach war noch nie so gut – den Gestank abwaschen….herrlich…

      Liken

      • Ehrlich gesagt hätte ich hier jetzt lieber ein schönes altes Bad gehabt ohne alles gefliesst zu haben. Ich hoffe nur, dass nie was am Spülkasten sein wird, der ist nämlich auch eingefliesst.
        Es sieht schön aus – aber wenn was ist…puh..
        Allerdings sollten auch Wartungsklappen vorhanden sein. Weiss nicht wer unser Bad so verpfuscht hat – wir haben noch nicht mal einen Abstellhahn fürs Wasser oben – der ist nur im Keller – die Armatur an der Badewanne ich schief – so dass keine neue dran passt….ja – Auf so Handwerker kann ich dann auch verzichten.
        Aber ein hübsches Bad hat halt auch was…

        Liken

      • Sowohl bei meinen Vermietern als auch bei mir funktioniert der Temperaturregler in der Dusche nicht mehr, aber wenn man einen neuen einbauen würde, müssten Kacheln entfernt werden, und die formschönen moosgrünen gibt es heute – Gott sei Dank – nicht mehr. Deshalb ändern wir beide die Temperatur am Boiler … Man gewöhnt sich an alles. 😀 Der Sanitärmensch, der in dieser Woche den Hahn tauscht, wollte einen modernen einbauen, woraufhin ich nur auf den Rest des Bades gedeutet habe. Er hat’s auch gleich eingesehen … 😉

        Gefällt 1 Person

      • Hahaha – ja man gewöhnt sich an alles…Ich erinnere mich an meine erste Wohnung, als der Elektriker da war und den Sicherungskasten montierte – Er meinte meine Vermieterin wäre so geizig – ich soll bitte niemanden sagen, dass diese Montur von ihm war…hahaha..

        Liken

      • Meine Vermieter kümmern sich eigentlich sehr gründlich um alles – aber vor Reparaturen oder Renovierungsarbeiten, die größere Umbauten oder ähnliches mit sich bringen, schrecken sie aufgrund ihres Alters mittlerweile zurück.

        Gefällt 1 Person

      • Ah ja – kann ich verstehen – meine war damals nur geizig…Da wurde viel gepfuscht – billig, billig war die Devise …

        Liken

    • Ja – als ich so am Boden lag hab ich mir überlegt den Spengler zu rufen – spätestens als das Klo undicht war….aber anderseits bin ich auch ganz froh, dass wir es selbst gemacht haben – ich werde jetzt alles dran setzen, dass es sich nicht mehr so zusetzt.
      Unfassbar was da drin ist…

      Gefällt 1 Person

      • Selbst wenn nur irgendwo Wasser durchfließt setzt sich etwas ab.
        Ist schon übel wie manche Rohre aussehen.
        Gut dass es letztendlich geklappt hat bei euch.

        Gefällt 1 Person

      • Ja – krass – wobei ich erstaunt war, dass das Rohr in der Küche recht frei ist – das haben wir im Keller nämlich ausversehen herausgezogen….
        Ich bin so froh, dass es geklappt hat – gerade der zweite Tag war so richtig eklig und das ohne Dusche….da hätte der Schlauch dran gemusst – wirklich..hihi

        Gefällt 1 Person

      • Das kannst du sagen…Wir dachten es wäre die Badewanne…hihi….Vorallem – gut dass wir ein Sandsteinkeller haben – wusste ich nicht, dass es das falsche Rohr war und hab noch schön gespült…ich hab mich zwar gewundert, dass der Schutthaufen im Keller feucht war – aber da es da immer feucht ist – nicht besonders….bis mein Mann das Wasser an der Spüle angemacht hat und ich im Keller stand – zum Glück nicht unter dem Loch – das wäre dann die Krönung gewesen…

        Gefällt 1 Person

  1. Ach Du heilige Sch…. na, das braucht ja wirklich keiner! Das Foto und die Geschichte dazu sind zumindest interessant, was sicherlich kein Trost ist…
    Dann wünsche ich Dir mal eine tolle Woche ohne solche Aktionen!
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 2 Personen

    • Haha – ja danke – das brauch ich wirklich nicht mehr. Aber man lernt draus. Besser, als wenn es ein Handwerker gemacht hätte.
      Ich werde definitiv richtig drauf achten, dass der Abfluss regelmässig durchgepustet wird.
      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

  2. unglaublich, dass Du das selbst gemacht hast! Das könnte ich nie. Wir kämpfen auch mit einem Abfluss im Bad ich krieg die Rohre nicht raus weil die so festgerostet sind und ich das Schraubding (joaaa da siehste wieviel Plan ich hab lach…) nicht los bekomme. Männe motzt, dass alles so einfach wäre (seit dem Schlaganfall kann er mir leider nicht helfen) und ich habe einfach meine Grenzen. Ich Pümpel mir nen Wolf und schütt alles rein was die Industrie hergibt und kann und damit immer ein paar Wochen über Wasser halten bis wieder alles wieder von vorn losgeht.

    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt 2 Personen

    • So war das bei uns auch – das klingt leider nach dem gleichen Problem wie bei uns – der Abfluss war bis in die Wand dicht – es ging nur mit der Spirale – Aber wir hatten zum Glück Plastikrohre. Einfach ist das definitiv nicht.
      Es gibt so Spray, dass Rost löst – Bzw. Kriechöl – damit löst es sich vielleicht. Mein Mann meint am besten erst den Rostlöser und dann Kriechöl.
      Das Problem mit den reinschütten ist, dass alles nur an der Oberfläche dümpelt und nicht bis zur eigentlichen Verstopfung vordringt.
      Der hier beschreibt das ganz gut –

      es ist zwar keine gute Lösung dabei, aber er erklärt gut was man nicht machen soll.

      Viel Glück

      Liken

  3. Pingback: Foto der Woche #2 | Ich lese

  4. Pingback: FOTO DER WOCHE #8 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.