Follow Friday – Blogtouren und Co.

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

 

Thema Blogtouren: Wie steht ihr zu dazu? Habt ihr schon mal eine oder mehrere mitgemacht oder findet ihr die nicht so toll? Und wie findet ihr es, dass es fast keine mehr gibt unter Bloggern?

Es gab tatsächlich eine Zeit, da hat man nur noch Blogtouren im Reader gehabt. Es wurde so schlimm, dass ich es schon aufdringlich fand. Eigentlich ist so eine Blogtour gar nicht schlecht. Man wird in die Geschichte eingeführt, lernt den Autor kennen und auch die Hintergründe zu den Storys. Aber es wurde wirklich einfach zu viel. Da ja auch mehrere Abschnitte auf verschiedene Blogs aufgeteilt sind, kommt man dann auch kaum hinter her.

Für eher unbekannte Autoren oder Selfpublisher ist es natürlich schade, dass es kaum noch Blogtouren gibt. Vielleicht etablieren sie sich mal wieder – aber in angenehmen Dosen.

Selbst gemacht habe ich noch keine und auch nicht bei den Gewinnspielen mitgemacht, da mein SuB eh zu gross ist. Ich habe am Anfang immer mal mitgelesen, aber dann auch schnell das Interesse verloren, wenn es zu umfangreich wurde.

 

Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Hardcover versus Taschenbuch: Was haltet ihr lieber in den Händen?

Teilnehmende Blogs

Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Buch und Co
Nordlicht liest
the art of reading

24 Kommentare zu “Follow Friday – Blogtouren und Co.

    • Während einer Blogtour wird ein Buch auseinander genommen Quasi. Es wird auf mehrere Blogs verteilt. Einer erzählt über den Inhalt und oder Autor (das wird manchmal getrennt), dann der nächste über einen Fakt, wenn es irgendwas medizinisches z. B. ist wird da ein bisschen drüber erzählt. Je nachdem was ein Buch hergibt, kann es 3-++ Beiträge von verschiedenen Bloggern geben. Manchmal werden auch die einzelnen Charaktere noch genauer unter die Lupe genommen.
      Danach brauch man das Buch nicht mehr lesen….hihihi…Nein quatsch. Es sollte eigentlich nur einen tiefen Einblick in die Geschichte geben. Am Ende wird dann das Buch unter den Teilnehmern verlost.
      So kenne ich das.

      Liken

      • Ah okay, danke für die Aufklärung, ich bin ja noch nicht so lange in der Bloggerszene und kannte das bisher gar nicht…hört sich aber durchaus interessant an 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Gerne.
        Am Anfang war es wirklich interessant – aber es wurde dann einfach zuviel. Da hat man dann irgendwann keine Lust mehr alles durchzulesen, da es ja auch auf verschieden Blogs stattfindet, verpasst man manchmal was – es wurde einfach zuviel.

        Liken

      • Kann ich mir vorstellen, hört sich eben sehr umfangreich an, nicht nur für die Verfasser der Beiträge, sondern auch für die Leser…vor allem, wenn die Beiträge unter mehreren Blogs aufgeteilt sind, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man da schnell mal was übersieht oder nicht mitbekommt

        Gefällt 1 Person

      • Genau – viele waren auch sehr ausführlich – und das dann bei jedem Beitrag – da verliert man schnell die Lust.

        Liken

  1. Hey Rina,

    ich war nie für Blogtouren – erstens haben mich die Bücher nicht interessiert, die vorgestellt wurden. Und sollte mal was dabei sein, dann hatte ich schlicht keine Lust auf Spoiler. Es wird ja doch sehr viel zum Inhalt erzählt und da könnte ich mir das Buch dann auch sparen. Also ne bin absolut nicht für Blogtouren zu haben. Und ja früher war es „modern“ welche zu veranstalten – ein paar Blogger aus meiner Liste machen es auch jetzt noch, aber wie gesagt das sind keine Bücher die ich lese :-D

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    • Ich denke auch – die Luft ist eh draussen und die Gefahr des Spoilerns ist einfach zu gross. Aber am Anfang fand ich es schon noch interessant. Es wurde mir dann aber auch viel zu umfangreich.

      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Rina

    Da gebe ich dir Recht. Besser Gastbeiträge und die gesamte Blogtour auf einem Blog. Das wäre übersichtlicher. Jedoch ist es für den, der die Beiträge alle sammelt, viel Arbeit. Noch eine Option wäre, dass von jedem Beitrag ein Link eingetragen wird. Und zwar vom aktuellen Beitrag. Dann braucht man nicht lange suchen. Mit dem Spoilern ist das natürlich so eine Sache bei einer Blogtour. Genauso wie bei jeder Leserunde. Wenn mich ein Buch interessiert, lese ich bei anderen nur das Fazit erstmal.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gisela

    Gefällt 1 Person

    • Ja, ist zusätzliche Arbeit – aber schade ist es, wenn die Leute einfach keine Lust mehr haben, da sie ständig suchen müssen und Beiträge verpuffen.

      Ich lese auch oft nur das Fazit, wenn ich nicht gespoilert werden will. Aber manchmal bin ich auch zu neugierig und lese mal den gesamten Text. 😉

      Dir auch ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüsse

      Liken

  3. Hallo Rina,
    In letzter Zeit habe ich schon wieder Einige Blog touren gesehen. Meist aber Liebesromane oder Fantasy, das interessiert mich natürlich weniger. Teilnehmen als Blog würde ich jetzt nicht mehr, ist mir einfach zu viel Aufwand und es steht ja immer eine Deadline davor. Da bin ich dann zu sehr unter Druck als ohnehin schon.
    LG Yvonne

    Gefällt 2 Personen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.