Follow Friday – Lesenotizen

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Macht ihr euch Notizen beim Lesen von Büchern?

Auf jeden Fall. Es ist bei dem Ebook natürlich einfach – da kann man sich schön die Notizen im Buch machen. Wenn ich ein Print lese, dann habe ich einen kleinen Schmierzettel als Lesezeichen auf dem ich mir Stichpunkte für die Rezi notiere. Vorallem wichtig, wenn man, wie ich so gerne, die Rezis etwas liegen lässt. Bis zum schreiben hat man nämlich vergessen was einem so aufgefallen ist. Aber ich glaube ich werde vielleicht auch mal für die Ebooks die Notizen auf dem Zettel versuchen. Irgendwie scheint das intensiver, als im Buch auf dem Reader – mal sehen ob ich das mal ausprobiere. Der Nachteil wäre, ich muss immer den Zettel oder einen Zettel haben…Na mal sehen.

Wenn man Bücher rezensiert, kann man kaum ohne Notizen zurecht kommen, denke ich. Man kann sich nicht alles merken, was einem so aufgefallen ist. Ich finde es entspannter, wenn man sich seine Gedanken zu bestimmten Passagen notiert.

Wie ist das bei euch? Könnt ihr euch alles merken, oder notiert ihr euch eher etwas um ja nichts zu vergessen?

Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Kauft ihr eure Bücher nur „NEU“ oder holt ihr euch auch gebrauchte Bücher bei den bekannten Plattformen ?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Lesekasten
Buch und Co
The Art of reading
Nordlicht liest

19 Kommentare zu “Follow Friday – Lesenotizen

  1. Nabend Rina,

    ich lese fast nur ebooks, aber ich habs noch nie komfortabel geschafft mir da Notizen zu machen. Habe nen uralt kindle mit Seitentasten und einen Tolino. Deshalb mache ich das altmodisch in einem Notizheft. Schreibe dann teilweise die halbe Handlung mit – und trotzdem kann ich die Rezi nicht liegen lassen, ich würde die Handlungen total durcheinander mischen. Wenn die Rezi raus ist (meist sofort nach dem beenden) dann lösch ich das Buch aus meinen Gehirn weitesgehends und mache Platz für neue Geschichten. Auch dafür sind die Notizen gut, weil ich mich so auch später noch erinnern kann wenn man zb mit jemanden darüber spricht der das gerade liest.

    LIebe Grüße und ein schönes WE
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das kenne ich – das ist bei mir besser geworden, seit ich über sie blogge – da vergess ich die Handlung nicht mehr so schnell. Ich lese ja über Handy – da ist das recht gut mit den Notizen – mein alter Reader kann das leider auch nicht – da würde ich dann auch auf einen Notizblock zurückgreifen.
      Liebe Grüsse

      Liken

  2. Ich habe ja heute ein Buch beendet und fange heute Abend ein neues an. Dort werde ich tatsächlich mal versuchen, mir Notizen zu machen – und zwar direkt im Buch, unter einer Markierung. Mal schauen ob das was wird. :-)

    Bis jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, ohne Notizen durchs Leben zu kommen. Was ich aber mache ist, dass ich – bevor ich meine Rezension abschließe – andere Rezensionen zum Buch lese. Da fällt mir dann auf, wenn jemand etwas erwähnt, was ich vergessen habe.

    Gefällt 1 Person

  3. Da ich Rezensionen auch wie du schon mal auf die lange Bank schiebe, sind Notizen echt hilfreich, um dem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen. Ich habe jetzt extra ein Notizbuch dafür, wo ich alles eintrage, was mir wichtig scheint.
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

    • Das ist wirklich nicht schlecht. Ich rezensiere ja auch Filme und Serien – da lass ich mir auch gerne mal Zeit – da sollte ich das auch mal machen.

      Liken

  4. Ich lese überwiegend mit dem Kindle und mache mir da direkt die Notizen zu den betreffenden Passagen. Bei Prints nutze ich ein Notizbuch. Aber ich schreibe die Rezi auch gleich am nächsten Tag, sonst werfe ich alles durcheinander und vergesse auch schnell vieles. Deshalb lese ich Reihen oft auch erst wenn alle veröffentlicht sind 🤣 i

    Gefällt 2 Personen

    • Das mit den Reihen verstehe ich – das mache ich auch gerne. Allerdings habe ich die Angewohnheit, Reihen anzufangen und dann erstmal liegen zu lassen, weil ich sie ja irgendwann weiterlesen kann….und es ist nicht das erstemal, dass ich dann den ersten Band noch mal lesen musste, weil ich es vergessen habe.
      Am Anfang habe ich das mit den Rezis auch gut hinbekommen – gleich geschrieben und gut – aber seit paar Monaten staut sich das und ich kann mich nicht aufraffen – da sind Notizen richtig wichtig, sonst habe ich zuviel vergessen. 😁

      Gefällt 1 Person

    • Ja, das geht mir auch so, ich schaffe es auch selten, direkt eine Rezi zu schreiben – da helfen die Notizen natürlich ungemein.
      Ich komm gleich mal vorbei.

      Liebe Grüsse

      Liken

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.