[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #47

Annas Bücherstapel hat eine Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen um endlich  die kleinen (oder großen) Schätze – unseren SuB –  zu Wort kommen lassen. Die Aktion heißt „Mein SuB kommt zu Wort“ und wird immer am 20. des Monats stattfinden.

So zur Faschingszeit, kommt ihr da überhaupt zum Lesen? Sind einige Jecken unter euch? Rina ist ja so gar keine Faschingsgängerin. Manchmal schaut sie die Büttenreden – aber die sind auch nicht mehr so gut wie früher. Da liest sie doch lieber ein Buch. Oder schaut Serien. Sagt mal, sind die Serien bei euch aus so eine grosse Konkurenz zu uns geworden??? Das ist ja wirklich unfassbar, oder?

Nun kommen wir zur Aktion:

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Letztes Mal hatten wir, incl. Ebooks, 414 Bücher. 3 Stück wurden gelesen und ein Wühltisch später sind 3 eingezogen. Also befinden wir uns immer noch bei 414 Büchern.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Pirie, David – Aus den dunklen Anfängen von Sherlock Holmes 01 – Die Augen der Heather Grace

Wecker, Helene – Golem und Dschinn

Perkins, Stephanie – Jemand ist in deinem Haus

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

White, Gillian – Das Familiengrab

Das war ein SuB-Senior, den Rina immer mal vor sich her schob. Er hat ihr gut gefallen. Etwas ganz anderes als erwartet. Das Ende war sehr überraschend – vielleicht nicht so passend. Die Rezi ist noch offen.

Kommen wir noch zur Aufgabe des letzten Monats:

Lieber SuB – gesundes neues Jahr dir, auf das du weiter munter vor dich hinstapelst und dein BesitzerIn fleißig deine Bücher liest. Um direkt etwas Schwung ins neue Jahr zu bringen, zeige uns doch bitte eine Auswahl jener Bücher, die dein BesitzerIn dieses Jahr unbedingt endlich lesen soll!

Hat sie es geschafft? Ja sie hat beide Bücher geschafft. Diese 4. Frage ist so gut für Rina. Sie hält sich meistens dran und freut sich auf die ausgewählten Bücher.

White, Gillian – Das Familiengrab hab ich ja oben schon geschrieben – hat Rina ziemlich gut gefallen. Mal was anderes. Eher so ein Psychodrama.

Bargmann, Carina – SayuriDieses hier war spannend und es gab viel Action. Aber es konnte Rina nicht fesseln. Irgendwie ist trotz der spannenden Geschichte der Funke nicht übergesprungen. Sie konnte es sich selbst nicht erklären.

Schauen wir uns die neue Aufgabe an:

Lieber SuB, der Februar ist so kurz, da sollte man auf doppelte Buchstaben achten. ;) Deswegen: Präsentiere uns Bücher, die einen Doppelbuchstaben im Titel enthalten.

Dieses mal haben wir 3 im Angebot. Diese schiebt Rina schon ein bisschen vor sich her. Aber die Chancen stehen gut – ich hab mich mit den anderen Büchern verschworen, dass die sich zurückhalten und sich einfach nicht öffnen, wenn sie hingreift.

Was meint ihr? Welches soll Rina auf jeden Fall lesen?

Costello, Sean – Der Cartoonist 

Scott Bowman und zwei seiner Freunde werden in einen schrecklichen Unfall verwickelt. Ein Mädchen stirbt, doch da es keine Zeugen gibt, begraben sie die Tote und schwören, niemals wieder ein Wort über das Unglück zu verlieren. Sechzehn Jahre später: Aus Scott ist inzwischen ein respektierter, erfolgreicher Psychologe geworden. Doch die Vergangenheit holt ihn ein – in der harmlosen Gestalt eines alten, verrückten Zeichners, der in die Psychiatrie eingewiesen wird. Der Kranke scheint alles über den Arzt und den Tod des Mädchens zu wissen, denn seine schonungslosen Zeichnungen offenbaren das Unglück. Aber der Schrecken beginnt erst: Scott findet weitere Bilder des Patienten, Visionen voller Blut und Tot – und sie treten wirklich ein! Kann der Cartoonist in die Zukunft sehen? Formt er vielleicht die Zukunft? Als der monströse Wahnsinn des Cartoonisten sogar nach seiner Familie greift, handelt Scott …

 

Hava, Hanna-Linn – Schneewittchens Geister

Schneewittchen heißt eigentlich Ernestine Nordmoor und mag Totenköpfe. Sie raucht, ist depressiv und eine Hypochonderin. Weil sie außerdem noch Geister sieht, ist sie in der Psychiatrie ein Dauergast.
Als sie eines Tages auf einen verdächtigen Prinzen trifft, ist nichts mehr wie zuvor.
Ernestine muss um ihr Leben fürchten, denn plötzlich ist nicht nur die böse Hexe, sondern auch gleich der Leibhaftige hinter ihr her…

Hanna-Linn Hava spinnt frech das Grimmsche Garn weiter zu einem furiosen Fantasy-Spektakel, in dem sich Dornröschen, Rotkäppchen und Schneewittchen die Klinke in die Hand geben und sich mit Geistern, Lindwürmern und allerlei wenig zimperlichen Gestalten herumschlagen müssen.

Roberts, Aileen P. – Der Feenturm

Als Dana bei ihrer Reise durch Schottland auf eine verfallene Turmruine stößt, fühlt sie sich sofort angezogen von dem Ort und seiner mystischen Stimmung. Sie verbringt die Nacht dort und ihr erscheint der Geist von Rionach, einer Piktenkriegerin, die seit 2000 Jahren an diesen Ort gebunden ist. Verzweifelt bittet sie Dana um Hilfe: Nur, wenn die junge Frau sich bereit erklärt, für sie in die Vergangenheit zu reisen und ihren Tod zu rächen, wird Rionach Frieden finden. Dana zögert, glaubt zuerst an einen Traum – und lässt sich dann doch ein auf eine gefährliche, abenteuerliche Reise …

12 Kommentare zu “[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #47

  1. Bin auch kein Faschingsfan… eher ein Faschingsgrinch… lach… ich kann das ganze Jahr blöd im Kopf sein und albern und rumblödeln, da brauch ich keinen Fasching oder eine Faschingslarve… lach…

    Oh ja, Serien sind auch bei mir grad ne richtige Konkurrenz zum Lesen… grins…

    Interessante gruselige Neuzugänge hast Du… sind alle drei auf meiner Liste gelandet…
    und Deine Doppelbuchstaben-Sub-Leichen auch… alles gruseligen Geschichten, zwischen diesen dreien könnte ich mich garnet entscheiden, was ich als Erstes lesen möchte, klingen alle drei spannend und gruselig… würde dann wahrscheinlich mit der kürzesten Gruselstory beginnen (Der Cartoonist) und dann mit „Schneewittchens Geister“ weitermachen und am Schluß mich im „Feen-Turm“ gruseln.
    Ziemlich Grusellastig deine vorgestellten Bücher.

    Liken

    • Faschingsgrinch – das klingt gut 😂

      Ich mag eh das gruselige Genre sehr gerne, deswegen findet man das immer wieder bei mir…Ich freu mich schon drauf.

      Scheinst aber auch nicht abgeneigt zu sein, wenn du sie gleich auf deine Liste gesetzt hast.

      Ich denke deinen Vorschlag über die Lesereihenfolge werde ich übernehmen, klingt wirklich am besten. 👍

      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

      • Hey es gibt Weihnachtsgrinch, also warum dann nicht auch Faschingsgrinch und Ostergrinch.?.?… grins… zwinker…
        und ich bin gerne manchmal ein Grinch…lach… und „ein wenig“ anders als Andere….lach…

        heut hab ich mir z.B. ganz spontan einen Gargoyle und einen Drachen für den Vorgarten gekauft… lach…

        Deine drei Auswahlbücher vom Sub haben mir übrigens so gut gefallen… die sind einfach so wie von Geisterhand in den Einkaufswagen gewandert und schwups waren auch schon bestellt…total gespenstisch und gruselig…. lach… auch Deine drei Neuzugänge.. ,, total teufelisch…lach…

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo cully,
    wir wohnen mit Tinette in Köln, aber sie ist kein Faschings-Typ. Auf ihrer Arbeit darf man an Weiberfastnacht aber schon um 11:11 Uhr nach Hause gehen, ohne die Zeit nacharbeiten zu müssen. Das nimmt sie dann auch dreist in Anspruch. :-D
    Sayuri liegt noch hier bei uns. Schade, dass es Rina nicht richtig begeistern konnte. Immerhin hält sie sich an die Vorschläge und liest sie auch. Das kann man von Tinette nicht behaupten.
    Sie kennt keins der drei Bücher für die Doppelbuchstaben-Aufgabe. Für sie klingt Der Feentrum vom Klappentext her am interessantesten.
    Liebe Grüße
    Ben und Elisa

    Gefällt 1 Person

    • Das mit 11:11 würde Rina auf jeden Fall auch mitnehmen. Das ist mal eine gute Sache. Früher war das in Frankfurt am Wäldchestag. Da wurde die Stadt um die Mittagszeit geschlossen, damit man im Wald auf das berühmte Fest gehen kann.
      Feenturm will Rina auf jeden Fall schaffen. Da es recht gute Bewertungen hat.

      Liebe Grüsse

      Liken

  3. Pingback: [Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #47 – mehrpfot

  4. Huhu cully,

    in Schleswig-Holstein feiert man zum Glück kein Fasching. :D Kann damit auch gar nichts anfangen…
    Und ja, manchmal habe ich auch so eine schlimme Serien-Sucht-Phase, wo das Lesen etwas auf der Strecke bleibt. :’D
    Ich kenne (mal wieder XD) keines deiner Bücher, aber ich glaube, „Sayuri“ schaue ich mir doch mal genauer an. Ich finde die Coverfarbe so toll. XD
    Die Aufgabe 4 läuft bei mir auch recht gut. Es ist schon motivierender, auch ältere Bücher zu lesen, wenn sie bei der Aufgabe dran kommen. :D
    Von deiner neuen Auswahl klingen alle drei Bücher ganz interessant. Ich bin gespannt, welche Rina davon lesen wird. :D

    Liebe Grüße
    Alica

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde das mit der 4. Frage auch sehr motivierend. Rina ist auch ziemlich begeistert, dass ihr hier so ein bisschen die Qual der Wahl genommen wird.

      Liebe Grüsse

      Liken

  5. Hallo :)

    ich bin im Sommer nach Norddeutschland gezogen und hier kennt man Karneval so gar nicht :D Ich musste mich durch Beiträge auf Instagram daran erinnern lassen, dass Altweiber ist.

    Mit Serien habe ich es gar nicht so. Wenn ich eine neue Serie entdecke, dann schaue ich am Anfang sehr exzessiv, aber dann flacht es total ab, egal wie sehr ich die Serie mag. Ich hab irgendwie das Durchhaltevermögen nicht.

    Ich finde die vierte Frage auch super. Ich bin jemand, der gerne Dinge von Listen abhakt, daher sucht mein SuB mir für diese Aufgabe meist besonders schwere Herausforderungen. Ich hab einfach den Ehrgeiz die Aufgabe zu lösen und lese so auch mal die potentiellen Staubfänger.

    Haha ich bin gespannt, ob sich die anderen Bücher an eure Abmachung halten und ihre Buchdeckel geschlossen lassen.

    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Hahaha – ja das mit den anderen Büchern wird echt schwierig. Rina hat heute fleissig beim grossen A gestöbert und bestimmt auch was eingeladen.

      Liebe Grüsse

      Liken

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.