80 Seiten – Suicide Forest

Ich habe mir bei einem Buch überlegt: Wird mir das bis zum Ende gefallen und wann entscheide ich das. Meist entscheidet man bei 50 oder 100 Seiten. Das ist mir entweder bisschen zu wenig, oder dann zu viel. Also dachte ich mir ich nehme was dazwischen – ich entscheide mich bis spätestens 80 Seiten ob ich weiter lese oder es weg lege.

Welches Buch lese ich aktuell?

Bates, Jeremy – Die beängstigsten Orte der Welt 01 – Suicide Forest

Um was geht es?

Aokigahara Jukai ist, glaube ich, der berühmteste Wald. Hier gehen arme Menschen hin, wenn sie nicht mehr weiter wissen, um ihr Leben zu beenden. Jährlich sind es hunderte, die von der Polizei gefunden werden.

Es zieht natürlich auch neugierige an, die den Kitzel suchen. So auch eine Gruppe Junger Leute, die dort die Nacht verbringen wollen. Noch weiss ich nicht, was passiert, ausser aus dem Klappentext. Es gab schon die ein oder andere spannende Szene. Allerdings hat der Autor so King-Manieren und schweift gerne mal ab um andere Begebenheiten zu erzählen. Noch ist es nicht nervig – ich hoffe das ändert sich nicht. Ich versprechen mir noch etwas an Spannung, da auch die Gruppe sehr eigensinnig ist. Es sind mehrere Dominante Personen dabei. Das wird bestimmt noch Ärger geben.

Lese ich weiter oder breche ich ab? Begründe es.

Die Abschweifungen, hoffe ich, werden sich in Grenzen halten und nicht zu sehr die Spannung drosseln. Bis jetzt geht es und er hat es zwischen die spannenden Szenen gepackt. Aber es kann schnell nervig werden. Nichts desto Trotz bin ich natürlich gespannt wie es weiter geht. Ich selbst würde bestimmt nicht in dem Wald übernachten. Aber mal schauen würde ich schon.

Ich lese definitiv weiter – zu neugierig auf die ersten Todesfälle.

3 Kommentare zu “80 Seiten – Suicide Forest

    • Ich bin auch gespannt – im Moment fängt mich diese Abschweiferei von Ethan tatsächlich schon an zu nerven. Mal sehen. Ich war wirklich sehr euphorisch…aber im Moment…naja…

      Liken

  1. Pingback: [ABGEBROCHEN] Bates, Jeremy – Die beängstigendsten Orte der Welt 1 – Suicide Forest | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.