Krüger, Mika – Sieben Raben

Autor: Krüger, Mika
Titel: Sieben Raben
Verlag: Qindie
Erscheinungsdatum: 9. Juni 2014
Seitenanzahl Printbuch: 246 Seiten
Genre: Thriller, Märchenadaption
Zeitraum: 08.09.19-13.09.19
Band einer Reihe: Nein
ASIN: B00JSINZ4S
Bereits gelesene Bücher der Autoren

Klappentext

Ihr Leben lang wird Frana von sieben Raben begleitet. Doch ob sie Freund oder Feind sind, vermag Frana nicht zu sagen. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an der Schublade einer Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Frana ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

Meine Zusammenfassung:

Frana ist ein unruhiger Geist. Sie arbeitet, fühlt sich aber eigentlich nicht wohl. Sie hat sich noch nicht gefunden. Ihren Platz in der Welt, die eines Tages von einem der Raben, die sie als Bedrohung fühlt, zerüttet wird. Nichts ist wie es scheint und der Weg zur Wahrheit ihrer Vergangenheit führt nach Tschechien. Frana ist unerschütterlich und macht sich auf die Suche nach ihren Wurzeln. Dabei begibt sie sich immer wieder in tödliche Gefahr, aus der sie die Raben immer wieder befreien. Aber wer sind diese Raben und was wollen sie von ihr?

Meine Meinung

Sehr spannend. Die Kapitel werden immer im Wechsel erzählt. Einmal haben wir 2010 und Frana findet ein Geheimnis ihrer Vergangenheit und dann wieder 1990/1991. Dort erhalten wir einen Blick auf eine flüchtende Familie in der Tschechien. Zu dieser Zeit ist Frana noch ein Baby. Wer oder was verfolgt aber die Familie? Auf jeden Fall ist ein Zusammentreffen mit den Verfolgern tödlich. Dieser Wechsel der Erzähler macht das ganze noch spannender. Wir erfahren nach und nach, was denn 1991 geschehen ist und 2010 wie Frana langsam hinter ihr Geheimnis kommt. Man erhält immer nur kleine Brocken von der Autorin hingeworfen und schon wechselt wieder die Szene. Sie hat es dadurch wirklich extrem spannend gemacht. Das einzige ist die Auflösung, die mir nicht ganz so gefallen hat. Sie war mir ein bisschen zu weltlich. Da habe ich ein bisschen was märchenhaftes erwartet. Der Märchenfaktor ist hier wirklich kaum zu erkennen. Die sieben Raben oder auch zwölf Schwäne gehört zu einem meiner Lieblingsmärchen. Davon kam eigentlich so richtig nichts vor. Auch die Befreiung der Raben nicht. Aber egal. Das Buch war spannend und ich war gefesselt. Ich freute mich, dass ich es immer wieder zur Hand nehmen konnte.

Schreibstil: Der war schön flüssig und gut zu folgen

Figuren: Am Intensivsten waren die Passagen 1990, da man dort die Verfolgung der Familie erlebte und die Verzweiflung. Trotzdem waren alle Charaktere gut beschrieben und man konnte sich gut hineinversetzen.

Atmosphäre und Spannung: Atmosphärisch wirklich dicht, da man wusste es gibt Verfolger – aber wer sind sie und warum verfolgen sie. Auch die tödlichen Angriffe sowohl 1990 als auch die geplanten 2010 waren sehr spannend.

Originalität: Trotzdem mir die Nähe zu dem Märchen fehlte, fand ich die Idee schon sehr originell. Etwas mystisch angehaucht und auch einige Problemthemen wurden angesprochen.

Fazit

Eine sehr spannende Geschichte, die einem immer nur paar Brocken zur Auflösung hinwirft. Man bewegt sich lange im Ungewissen und ist wirklich immer sehr angespannt. Trotzdem mir ein bisschen die Nähe zu dem Märchen fehlt, wurde ich wirklich gut unterhalten und war immer spannend dabei.

Charaktere

Frana – sie ist unruhig und ein Quertreiber. Auch ist sie schon öfter mal bei kleineren Strafdelikten aufgegriffen worden. Eine innere Unruhe treibt sie immer wieder an. Sie ist oft auch etwas mürrisch und launisch.

Krystof – er ist in 1990 angesiedelt und der ältere von 7 Kindern, die sich Brüder nennen. Sie stammen aus einem Familienzweig, sind aber oft nur Cousin und Cousinen. Aber er ist Franas leiblicher Bruder und liebt sie sehr.

Onkel und Tante Nemec: sie haben neben ihren eigenen Kindern, einen Teil der Kinder ihrer Verwandten aufgenommen. Insgesamt 7 Jungs und Frana als Baby. Sie sind sehr aufopfernd.

Sebastian und Carolin Huss – sie sind die Adoptiveltern von Frana.

Vaclav Lischka – Er ist derjenige der zur Zeit hinter Frana her ist.

Joshua – er ist Franas bester Freund. Er ist etwas älter als sie und Polizist. Bei dieser ganzen Aktion ist er immer für sie da um sie zu retten.

6 Kommentare zu “Krüger, Mika – Sieben Raben

  1. Pingback: Wochenrückblick 16.09.19-22.09.19 | Ich lese

  2. Pingback: Zurückgeschaut auf September 2019 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.