Kurzrezi Weihnachtsfilme

Klick auf die Cover bringt euch zur Quelle

Christmas with a view 16.12.18

Eigentlich ziemlich langweilig. Hier gab es keine richtigen Höhen und Tiefen. Der Film plätscherte mit langweiligen und unlogischen Dialogen vor sich hin. Die Synchro war gerade noch so ok. Schön war, dass Patrick Duffy und Vivica A. Fox ihre Synchronsprecher behalten haben. Das Happy End war schön – ansonsten fand ich ihn eher fad. Nur hübsche Gesichter, mehr eigentlich nicht. Die Landschaftsaufnahmen waren allerdings sehr schön.

Versprochen ist versprochen 22.12.18

Ein Klassiker. Es ist schon lange her, dass ich ihn gesehen habe. Ich weiss, dass einige ihn nicht mögen, aber ich finde ihn schon ziemlich witzig. Und vor allem Zeitlos. Der passt auch nach 20 Jahren noch. Ein perfektes Beispiel, wie sehr wir vom Kommerz erdrückt werden. Damals wie heute. Es geht leider alles gerne bisschen unter – nicht nur durch den Geschenkedruck – auch der Druck auf der Arbeit, lässt einem das schöne Gefühl von Weihnachten vergessen. Ich mag den Film. Man kann immer mal wieder lachen und das ist mir das wichtigste.

Ein Hund rettet Weihnachten 23.12.18

Ne – der war nix. Der Hund war süss, mehr nicht. Die Story war lahm und billig. Kevin allein zu Hause in Hundeformat nur so viel schlechter. Leider fand ich den hier überhaupt nicht witzig. Gut er ist schon bisschen älter und die Technik war nicht ganz so ausgereift – aber an Hundeweihnachtsfilmen gibt es wirklich wesentlich bessere – Hier eher die Finger weg lassen – enttäuschend langweilig

Arthur Weihnachtsmann 23.12.18

Ich hatte manchmal das Gefühl, das war ein Review – oder die Trailer haben zuviel gesagt. Ich fand den Film entzückend. Also eine absolute Weihnachtsempfehlung. Es hat richtig Spass gemacht und wir haben oft gelacht. Total süss. Der Opa ist eh der Beste. Auf jeden Fall ein Lach-Garant. Prädikat Sehenswert.

Plötzlich Santa 24.12.18

Eine süsse besinnliche Geschichte. Der Titel ist Nonsens – passt überhaupt nicht zur Story. Das ist ein unspektakulärer ruhiger Film, den man gerne mal gucken kann. Es ist nichts aussergewöhliches und er ist auch nur ganz kurz 70 Minuten. Aber sehr angenehm. Genau so ein richtiger Verdauungsfilm.

Santa & Co 24.12.18

Der Film war eine Überraschung. Die ersten Minuten dachte ich schon…owei, owei – aber er hat sich wirklich gut entwickelt und ich musste oft lachen. Also hier kann man echt mal zugreifen. Der lohnt sich. Er war wirklich witzig. Ein Weihnachtsmann in Paris, der Kinder nur im schlafenden Zustand kennt und da sind sie ja wirklich entzückend. Und auch sonst mit der Menschenwelt etwas überfordert ist. Echt gut.

 

The Christmas Chronicles 24.12.18

Der war sogar ganz gut. Am Anfang dachte ich erst – äh…ich weiss nicht – aber er hat sich ganz gut entwickelt. Es ist nicht ganz so lustig, wie man denkt – eher bisschen spannend mit humoristischen Einlagen. Aber er hat uns gut unterhalten und das ist in dem Moment für mich am wichtigsten. Ich will keine Langeweile und nicht einschlafen – das verspricht der Film und man hat schöne neue Ideen was die Geschenkeauslieferei angeht.

Bad Moms 2 26.12.18

Nach dem ich den ersten Teil 2x gesehen habe und er mir beim 2.x besser gefallen hat, war ich gespannt wie das weiter gesponnen wird. Und ich muss sagen, auch dieser Teil hat mir gefallen. Ich fand zwar diese sexuellen Sequenzen, die den halben Film dominieren, übertrieben – aber alles darum herum hat mir gut gefallen und ich konnte gut lachen. Allerdings sollte der erste Teil schon bekannt sein um auch hier gut einsteigen zu können.

Daddys Home 2 26.12.18

Dieser Film gleicht Bad Moms ziemlich – nur in männlicher Version und mit weniger oder eher kaum Andeutungen auf Sex. Tja – die Frauen haben es wohl mittlerweile nötiger? Zurück zu diesem hier. Ich hab mich gut amüsiert – allerdings muss man schon Fan von Will Ferrell sein – da er doch einen sonderbaren Humor hat. Ich sehe ihn ganz gerne, wobei er mir manchmal auch ziemlich auf die Nerven geht. Hier war es manchmal schon, da er einfach viel zu oft überzogen hat. Trotzdem ist der Film gelungen und meist witzig. Auch hier gilt, der erste Teil sollte vorher geschaut worden sein.

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Kurzrezi Weihnachtsfilme

  1. Hoffe es ist nicht zu beschämend für mich, dass ich nicht einen einzigen dieser Filme kenne liebe Rina. 😳
    Aber zumindest sind es keine von den alljährlichen Wiederholungen wie z. B. „Der kleine Lord“ usw., was inzwischen ziemlich nervt.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🌞🍀

    Gefällt 1 Person

    • Ach quatsch – das ist doch nicht beschämend. Bei manchen ist auch nichts verpasst. Aber es waren tatsächlich auch paar Überraschungen dabei.

      Ich wünsche dir auch einen sehr schönen Tag. :-):-)

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Wochenrückblick 31.12.18-06.01.19 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.