Die Montagsfrage – zu gruselig zum Lesen?

Heute die neue Montagsfrage von Antonia

Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

 

Nein – leider nicht – also was heisst leider – ich lese ja gerne Horror, es gibt einige Bücher, die spannend sind – aber gruselig – das schaffen wenige. Ich habe mich nur bei wirklich einem Buch gegruselt. Da war ich zwischen 17-19 Jahre. Das war Stephen King – Brennen muss Salem. Da hatte ich richtig herzklopfen und habe auch manchmal die Luft angehalten.

Aber das war wirklich das einzige Buch, dass es damals geschafft hat – ob heute noch der Effekt bei dem Buch entstehen würde – weiss ich nicht – ich werde es auch nicht ausprobieren, weil ich das gerne so in Erinnerung behalten möchte.

 

Hattet ihr Bücher, die euch zu gruselig waren?

Advertisements

12 Gedanken zu “Die Montagsfrage – zu gruselig zum Lesen?

  1. Hallo Rina,
    ich finde auch, dass es Filme leichter schaffen einen gewissen Gruseleffekt herzustellen. Aber Bücher schaffen eine bestimmte Spannung (und das schaffen Filme nicht).
    Es ist zwar schon etwas länger her, als ich BRENNEN MUSS SALEM gelesen habe, aber so richtig gegruselt habe ich mich meiner Erinnerung nach nicht.
    Liebe Grüße
    Martin

    1. Ich bin mir nicht sicher, ob mich brennen muss Salem heute noch so gruseln würde. Aber in meinem zarten Alter fand ich es wirklich gruselig.
      Du hast Recht – Spannung wird eher in den Büchern aufgebaut, da man die Fantasie so schön anregen kann

      Liebe Grüsse

  2. Brennen muss Salem hat mich sehr gegruselt, aber auch Shining. Es gibt so bestimmte Szenen, die ich immer noch weiß aus den Büchern. Liebe Grüße! 😃

    1. Shining hab ich dieses Jahr noch mal gelesen – da fand ich es nicht mehr so gruselig – damals so mit 17 – fand ich es auch so – das ist der Grund warum ich Salem nicht noch mal lesen will – ich will mir die gruselige Erinnerung nicht nehmen. :-D

  3. Huhu,

    ha, das ist ja heute das richtige Thema für dich. Schade, dass es sonst nichts geschafft hat, was das anbelangt. Grusel ist ja sowieso eher bedingt meins.

    LG Corly

    1. Ich denke es ist bisschen schwierig wahren grusel zu schreiben. Spannung ja – das schaffen einige – aber dass das Herz richtig klopft – das muss schon schwer sein.

  4. Pingback: Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war? | Lauter&Leise

  5. Pingback: Wochenrückblick 01.10.18-07.10.18 – Ich lese

  6. Als Kind/Jugendliche könnte ich manche Filme nicht zu Ende gucken und habe sie ab einem gewissen Moment etliche Male ausgemacht. (Z.b bei der unendlichen Geschichte als Atrax im Sumpf stirbt – zwar kein Horrorgrusel – für mich aber immer wieder aufs neue schrecklich)… erst als ich in späteren Jahren das Buch dazu gelesen habe könnte ich einige Filme ohne wegzuzappen zu Ende schauen…. 🤗
    Lg Nicole

    1. Das ist auch meine Theorie. Wenn man liest, mildert das Gehirn das irgendwie bisschen ab. Ich hab das bei den ganzen Horrorromanen festgestellt. Filme sind grausamer, da die Augen alles voll aufnehmen
      Liebe Grüße

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.