Veröffentlicht in Non Book

ADAC – Adé

Ja – so schnell ändert sich die Situation – wo ich hier noch recht positiv, nur leicht verärgert, gestimmt war, hat sich das seit gestern dann geändert.

Und zwar – Klammheimlich hat ADAC seine AGBs wohl geändert. Da ich nicht ständig auf der Homepage von ADAC surfe und keinen Brief bekommen habe, in dem mitgeteilt wird, dass sich die Beförderung ändert – ist das für mich klammheimlich. Ich weiss nicht, ob das einer von euch mitbekommen hat? Nicht mal unser Werkstattmann hat es gewusst. Ein Bekannter hat uns das vor Monaten schon mal erzählt, dass es seinem Vater so ergangen ist. Aber wir hatten bis dato noch keine Probleme.

Die Änderung. Man wird – auch als Plus-Mitglied – nicht mehr zu seiner Wahlwerkstatt abgeschleppt – nur noch zur nächstgelegenen. Dafür zahl ich die Plus-Mitgliedschaft. Das war einer der Kriterien, die uns dazu bewogen hat überhaupt dort einzutreten.

Ach ja – der Sachverhalt – Mein Mann rief mich gestern von unterwegs an – der Auspuff ist abgebrochen – aber von vorne nach hinten – so dass er zur Fahrtrichtung schleift. Er steht ungefähr 30 KM von der Werkstatt entfernt. Ich hab also beim ADAC angerufen um einen Abschlepptermin auszumachen, da mein Mann zu einem Gespräch musste.

Da war ein echt unfreundlicher Mann – leider habe ich mir den Namen nicht notiert – da bin ich immer etwas unaufmerksam, wenn sich mein Gegenüber am Telefon meldet – da muss ich echt mal zuhören. Warum mein Mann nicht selber anrufen würde. Hab ich ihm erklärt – ja das ginge nicht – mein Mann muss selbst anrufen. „Ja – ich hab aber alle Daten hier, inclusive der Handynummer.“ „Das ist egal. Sagen sie ihrem Mann er soll anrufen. Sonst geht das nicht.“ Puff.

Dann werden wir wohl – nach so langer Zeit – doch die Trennung zu diesem Automobilclub wählen.

Ausserdem – unabhängig wie man zur Einwanderungspolitik steht (dazu werde ich auch keine Stellung nehmen, das kann jeder für sich entscheiden), fand ich die letzte Werbekampagne auch nicht wirklich ansprechend. Das hätte man auch wirklich anders formulieren können. Egal auch welche Statements ADAC nach diesem Faux-Pax gegeben hat, sie nennen sich immer noch Allgemeiner Deutscher Automobil Club. Wenn ich dann noch solche heuchlerischen Berichte sehe, wie diesen hier. Diese Marketingabteilung würde ich definitiv ersetzen. Wie kann man ankündigen, dass man Mitglieder, die im Ausland leben kündigt und dann etwa ein Vierteljahr später solch eine Werbung veröffentlichen?

Quelle

Also verärgern sie nicht nur die Kunden, die zu ihrer Wunschwerkstatt wollen, weil sie es ja auch bezahlen – sondern stossen auch noch die deutschen Mitglieder Weltweit vor den Kopf. Nicht gut. Es gibt noch andere Automobilclubs, die auch noch bessere Leistungen für günstigeres Geld anbieten. Wir werden auf jeden Fall mal zum Abschied winken und den „gelben Engeln“ für ihre Zukunft alles gute Wünschen.

Autor:

Lesen ist meine Passion. Ich lese langsam, aber immer. Meine Beziehung und meine Familie sind mir wichtig. Ich liebe meine Tiere über alles. Sie sind es, die mir zeigen, wie einfach doch das Leben sein könnte. Ich warte. Warte auf ein Zeichen.

7 Kommentare zu „ADAC – Adé

  1. Dieser Club scheint es ja wirklich nicht nötig zu haben. Wir sind schon vor vielen Jahren ausgetreten, da wir zu VW gewechselt sind. Dort haben wir eine Mobilitätsgarantie für jeden Wagen, die die gleichen Konditionen hat wie der ADAC, aber kostenlos ist.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hatte es ja schon mal kommentiert – bei all meinen Pannen konnte mir der ADAC nie helfen. Von daher sind wir schon seit Jahren kein Mitglied mehr dort.

    Mein Sohn hat eine kostenlose-Studenten-Mitgliedschaft für 1 Jahr, aber er wird diese auch nicht verlängern.

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    1. Ich erinnere mich.
      Direkt reparieren, oder sonst was konnten sie auch nie. Haben sie auch nie probiert. Aber es geht ums Abschleppen, das kann nämlich richtig teuer werden.
      Und abschleppen hatten wir jetzt in den letzten Jahren ungefähr 6x, da wir so alte Autos fahren.

      LG

      Gefällt mir

      1. Ja, bei mir ging es auch ums Abschleppen. Es hilft mir nicht, wenn ich zur nächsten Werkstatt geschleppt werde (und die dann auch noch Preise wie in einer Apotheke hat). Bei der letzten Aktion ging es um 70 km um nach Hause geschleppt zu werden – das macht der ADAC nicht, also habe ich mir einen Autohänger besorgt und habe das defekte Auto selbst nach Hause gebracht.

        LG Babsi

        Gefällt 1 Person

      2. Ja – das bringt dann wirklich nichts. Das ist nämlich auch der Grund – ich will nicht in eine Werkstatt, die möglicherweise noch einen Vertrag mit denen hat und richtig teuer ist. Bisher haben sie uns immer zum Wunschort geschleppt, ausser mit dem Reifen damals.
        Unser Werkstattmann hat jetzt das Auto geholt und hat uns einen guten Preis gemacht – dafür darf er das Auto auch ausschlachten…

        LG

        Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.