Stroud, Jonathan – Lockwood & Co. 02 – Der Wispernde Schädel

Autor: Stroud, Jonathan
Titel: Der Wispernde Schädel
Verlag: cbj
Übersetzung: Katharina Orgaß, Gerald Jung
Erscheinungsdatum: 27. Oktober 2014
Seitenanzahl Printbuch: 513 Seiten
Genre: Fantasy
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 09.08.18-20.08.18
Band einer Reihe: Ja Band 1 HIER – Im Moment 5 Bände vorhanden – Man kann es unabhängig voneinander lesen, da es ein neuer Fall ist – aber es würde der rote Faden der Hintergrundgeschichte verloren gehen – ich empfehle die richtige Reihenfolge einzuhalten.
ASIN:B00KG63NZM

Klappentext

Wenn Londons Geisterwelt erwacht

Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.

Meine Zusammenfassung

Lockwood, Lucy und George haben seit dem letzen Fall an Popularität gewonnen. Sie haben mehr Fälle den je. Bei einem Fall eines Geisterbefalls allerdings, arbeiten sie eher ungenügend und so kommen sie in Kontakt mit ihren grössten Konkurenten, die Agentur Fittes. Daraus ergibt sich eine kleine Wette. Der nächste Fall soll gemeinsam gelöst werden und, die Agentur, die verliert soll öffentlich dazu stehen. Es dauert nicht lange, da kommt es zu einer Zusammenarbeit. Ein gefährliches Artefakt, das Leichen zurück lässt,  wurde von einem heimgesuchten Ort gestohlen. Inspektor Barnes von der BEBÜP engagiert beide Agenturen mit diesem Fall. Lucy hat nebenbei noch andere Probleme zu bewältigen. Der wispernde Schädel, den George damals bei Fittes hat mitgehen lassen, hatte sich im ersten Band schon gemeldet. Es handelt sich um einen Typ 3 Geist. Diese können richtig kommunizieren. Lucy besitzt die Gabe die Laute, die von Geistern abgegeben werden zu hören. Sie ist also die einzige, die mit diesem Geist reden kann. Dieser Geist ist verschlagen und wahrscheinlich gefährlich. Aber er bringt auch wertvolle Hinweise in ihrem aktuellen Fall. Nur ist ihm zu trauen? Wird er nicht alles machen um sich einen Vorteil zu verschaffen, gar zu entkommen? Wer wird den Wettkampf gewinnen?

Meine Meinung

Dieser Teil hat mir tatsächlich noch besser gefallen als der erste. Man kennt die Personen schon, die Umstände unter denen sie arbeiten und verliert nicht so viel Zeit. Man ist also viel schneller im Geschehen. Der Autor schafft es auch wirklich, das gesamte Buch spannend zu halten. Es ist rasant und belebt. Man folgt dem Team in ein verfallenes Haus, in eine gefährliche Gruft. Man stiehlt von einem gefährlichen Artefaktenschmuggler einen wertvollen Gegenstand und läuft um sein Leben. Ich bin wirklich begeistert. Das Buch ist spannend ohne gruselig zu sein. Es macht wirklich Laune, dem Team durch das heimgesuchte London zu verfolgen. Wie sie miteinander arbeiten und welche Widerstände sie erwarten.

Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr angenehm und man braucht keine Eingewöhnung. Locker und leicht geschrieben. Die Geschichte wird aus Sicht von Lucy erzählt.
Figuren:

Der Vorteil bei einem Reihenteil ist, man lernt die Charaktere von mal zu mal besser kennen. Auch hier ist das natürlich der Fall. Sogar die Charaktere der gegnerischen Agentur werden tiefer und bekommen auch mehr Platz.

Atmosphäre/Spannung: Es ist nicht gruselig, aber sehr spannend. Man erfährt viel aber es wird nicht ewig in die Länge gezogen, was das Tempo gut aufrecht erhält.

Originalität:

Hier braucht man nicht lange um zu sagen – ja – es ist originell. Eine Stadt, die aus unbekannten Gründen seit 50 Jahren von Geistern heimgesucht wird. Die Schutzmassnahmen und die Agenturen – diese Selbstverständlichkeit, mit der hier die Menschen umgehen. Ich finde die Idee wirklich gut.

Fazit:

Eine wirkliche Leseempfehlung an alle, die sich hier noch nicht sicher waren. Ich hatte wirklich Spass und war, für meine Verhältnisse, auch schnell durch. Spannend und Abenteuerlich. Für alle Altersklassen geeignet.

Charaktere

Lockwood – der Gründer der Agentur. Er ist ein sehr ruhiger Genosse, der alles sehr diplomatisch regelt

George – der Rechercheur. Er ist da sehr gewissenhaft, aber auch etwas chaotisch. Er kann sich sehr tief in seine Lektüre vergraben und alles um sich vergessen

Lucy – sie besitzt ein aussergewöhnliches übernatürliches Talent. Sie kann Geister hören und auch virtuelle Bilder hervorrufen in dem sie Gegenstände berührt.

Quill Kipps – Er ist einer der Gruppenleiter der Agentur Fittes. Mittlerweile ist er zu alt um selbst Heimsuchungen zu sehen. Er ist arrogant und verachtet die Lockwood Agentur – aber er kann auch anders

Kat Godwin – sie ist Kipps rechte Hand und auch ausführend. Noch ist sie etwas blass hier – aber sie wird bestimmt noch mehr Substanz bekommen

Mr Paul Saunders und Mr Albert Joplin sind Amtlich bestellten Ausgräber – sie beseitigen aktive Überreste aus Gräbern. Sie sind die ursprünglichen Auftragsvergeber, da sie ein zu aktives ungekennzeichnetes Grab fanden.

Inspektor Barnes – er gehört zu der BEBÜP (Behörde zur Erforschung und Bekämpfung Übernatürlicher Phänomene) Er engagiert die Agenturen zur Unterstützung. Von ihnen werden die Agenturen auch entlohnt.

Edmund Bickerstaff – Der Geist, den die Agenturen beseitigen sollten. Er hat ein gefährliches Artefakt erschaffen, das jetzt entwendet wurde. Ein gefährlicher Geist.

Jack Carver und Duane Neddles – bekannte Artefaktenschmuggler, die auch über Leichen gehen – sie haben das Artefakt entwendet – nur Nebenpersonen

Flo Bones – sie ist ebenfalls eine Schmugglerin – aber sie sucht nach Artefakten uns stiehlt nicht. Sie ist sehr verschroben und leicht verrückt. Aber eine zuverlässige Quelle für Informationen

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Stroud, Jonathan – Lockwood & Co. 02 – Der Wispernde Schädel

  1. Pingback: Wochenrückblick 17.09.18-23.09.18 – Ich lese

  2. Pingback: Zurückgeschaut auf den September |2018| – Ich lese

  3. Pingback: Quartalsrückblick 03-2018 – Bücher, Filme, Serien – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.