Drohnen am Himmel

Hallo ihr Lieben,

geniesst ihr auch die Sonne? Oder sitzt ihr vor dem Fernsehen um die Spiele zu verfolgen? Hauptsache Spass.

Ich sass vorhin im Hof in der Sonne. Ach war das toll. Meine Glieder wurden schwer und ich wollte nie wieder aufstehen. Auf einmal hörte ich ein seltsam lautes Brummen. Ich dachte ein riesen Insekt würde mich anfallen. Ernsthaft.

Es klang wie ein riesen Maikäfer. Suchend blickte ich mich um und sah sie:

Quelle

meine erste Drohne. Und ich war echt verärgert.

Eine Drohne ist eine tolle Erfindung für solche Bilder sind sie einfach traumhaft

Quelle

Aber nicht für solche Bilder. Das finde ich echt Belästigung.

 

Quelle

Ich akzeptiere noch solche Aufnahmen: – mit Vorbehalt – weiter weg wäre noch besser

Quelle

Ich will nicht dass solche Bilder von mir in meinem Hinterhof gemacht werden.

Quelle

Abgesehen davon, dass es mit der neuen Datenschutzverordnung auch nicht unbedenklich, sollten die Aufnahmen veröffentlicht werden.

Wie ist das bei euch? Hattet ihr schon Drohnenkontakt, oder habt gar selbst eine? Wie nutzt ihr sie? Wie empfindet ihr den Gedanken, dass Drohnen bald über uns alle schwirren werden?

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Drohnen am Himmel

  1. Ich hab noch keine in freier Wildbahn gesehen. Die sind seltener, als man denkt, weil die echt teuer und sehr anfällig sind. Ich mach mir deswegen keinen Kopf. Google StreetView ist deutlich näher dran am Geschehen….

    1. Es war auch meine Erste. Ich bin schon erschrocken, da das Geräusch mir unbekannt war und ich echt dachte, „was ist das für ein Vieh.“
      Das stimmt schon mit Google Maps und StreetView – wobei die auf den Käffern noch nicht so ausgebaut ist. Mich hat nur gestört, dass ich auf meinem Grundstück beobachtet werden kann. Ich weiss, dass es meist sowieso schon passiert – aber wie es halt so ist – aus den Augen aus dem Sinn. Wenn es einen aber so bewusst gemacht wird, finde ich es belästigend.
      LG

  2. Die Polizei in Hessen rüstet jetzt auch mit Drohnen auf, „um Gefahrensituationen oder Unfallhergänge besser beurteilen zu können“. So die Sprachregelung.

    Wer es glaubt wird selig!

  3. Huhu,

    sowas ist natürlich blöd. Ich hatte bisher zweimal Kontakt mit einer Drohne. Einmal auf der Hochzeit meines Cousins. Da wurde es für Bilder genutzt was ich sehr interessant fand. Und einmal in einer Art Park. Nicht wirklich ein Park, aber ich weiß nicht wie ich es weiter beschreiben soll. Da wurde es für Bilder für die Presse oder sonst was genutzt. Aber wenn man auf sowas unerwartet stößt kann es schon mal gruselig sein. Aber so richtig einfach so am Himmel ist mir noch nie eine begegnet.

    LG Corly

    1. Für solche Situationen ist es auch gut – mich hat es nur gestört, dass ich in meiner Privatsphäre gestört wurde. Und auch noch erschrocken bin ;-) War wirklich gruselig.

      LG

  4. Pingback: Wochenrückblick 11.06.18-17.06.18 – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.