Dodillet, Michael Frey – Herrchentrubel

Dodillet, Michael Frey – Herrchentrubel

Autor: Dodillet, Michael Frey
Titel: Herrchentrubel
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 9. Mai 2016
Seitenanzahl Printbuch: 241 Seiten
Genre: Humor, Tiere
Gelesen als: Ebook
Zeitraum April 2018
Band einer Reihe: Ja

Klappentext

Herrchen ärgern leicht gemacht

Zehn Jahre lang hat sich Herrchen von zwei verrückten Hunden auf der Nase herumtanzen lassen. Doch ab zehn werden Hunde bekanntlich ruhiger. – Ruhiger? Herrchen weiß nicht mehr, wer ihm diesen Unsinn erzählt hat. Tatsache ist, dass Luna auch im hohen Alter noch alles zusammenfaltet, was nicht bei drei auf dem Baum ist, und Wiki Selbsterbrochenes bewacht, als handle es sich um die Goldreserven von Fort Knox. Während Trainer Krause von Handauflegen bis zu mantraartigen Lalala-Gesängen alles empfiehlt, was die Fachwelt an Absurditäten zu bieten hat, wird Herrchen klar: Es gibt nichts Schöneres als vierbeinige Dickschädel, die sich nicht verbiegen lassen. Dann jedoch entpuppt sich eines Tages eine harmlos aussehende Beule bei Luna als bösartiger Tumor, und auf einmal wird Herrchen schmerzlich klar, dass auch das wildeste Hundeleben einmal zu Ende geht … Unterhaltsam, witzig und emotional berührend wie nie!

Zu gut – Es ist einfach erfrischend zu lesen, dass es nicht nur gut erzogene Hunde gibt. Wir haben auch zwei – die sind mässig gut erzogen. Sie hören – nicht immer aufs erste Wort – aber sie hören. Unsere Zwei sind nicht so schlimm wie die hier geschilderten. Aber das ist auch nicht das, was das Buch so lesenswert macht. Sondern die Schilderungen der anderen Hundebesitzer – Die Krauses – zum Beispiel. Oder die verpöhnten lauten Neins. Man kann ihm auf jeden Fall nicht vorwerfen nicht alles versucht zu haben. Tiertrainer und Co. Manches half – meistens nicht. Dann die Urlaubsschilderungen. Ach einfach nur witzig.

Es ist zwar eine Buchreihe aber es war nicht nötig, die Bücher davor zu kennen. Man ist sehr gut hineingekommen.

Und ich bin froh, bei Babsi lesen zu können, dass Luna nicht stirbt – denn sonst hätte ich das Buch auf keinen Fall gelesen und das wäre wirklich schade gewesen.

Was mir nicht gefiel:

Jeder Tierbesitzer kennt es – Foren. Man will nur mal kurz nachlesen, was denn das Tier hat – schon ist man ein Tierschänder. Das war zwar auch sehr witzig – hat aber etwas zuviel Platz in dem Buch eingenommen.

Schreibstil 

Schön sarkastisch – so macht es Spass über Verfehlungen zu lesen. Ist alles doch gar nicht so schlimm. Ich mochte den Stil.

Fazit

Mir hat das Buch sehr gut gefallen – ich habe öfter mal laut lachen  müssen und meinem Mann einige Passagen vorgelesen. Ein schönes Buch für Hundebesitzer und welche die es werden wollen.

 

2 Kommentare zu “Dodillet, Michael Frey – Herrchentrubel

  1. Pingback: Wochenrückblick 30.04.18 – 06.05.18 – Ich lese

  2. Pingback: Zurückgeschaut auf den Mai |2018| – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.