Koeppe, Dirk – Tribes 02 – Die Wildnis

Koeppe, Dirk – Tribes 02 – Die Wildnis

Autor: Koeppe, Dirk
Titel: Tribes 02 – Die Wildnis
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 6. September 2017
Seitenanzahl Printbuch: 224 Seiten
Genre: SciFi, Dystopie
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 20.01.18-31.01.18
Band einer Reihe: Ja –

Rezi zu Band 1

Klappentext

Das Jahr 2047. Wir haben eine Weltregierung. Und es gibt die Stämme. Die Kämpfe der Mächtigen treffen das Leben des Einzelnen. Der Stamm Bertrams ist in großer Gefahr. Werden sie überleben? Zugleich sind die Teenager Sem und Tricy in völlig anderen Welten. Werden sie sich vergessen? Und mitten drin taucht der „Bund der Adler“ auf, eine geheime Organisation, die ihre ganz eigenen Pläne schmiedet. Der zweite Teil von „Tribes“ beginnt dort, wo der erste Teil aufgehört hat: am ehemaligen Lager von Johannes Stamm. Und was er sieht, verschlägt ihm den Atem. „Tribes“ ist eine dystopische Roman-Reihe. Von Beginn an spannend, düster und erschreckend realistisch. Wird unsere Zukunft genau so aussehen?

Die ersten beiden Teile wurden zuerst beim Ullstein-Verlag / Midnight veröffentlicht. Der erste Teil, wiederveröffentlicht mit den vollen Autorenrechten im Juli 2017: „Tribes 1 – Das Heim“. Ebenfalls erhältlich bei Amazon. Für Ende 2017 ist die Veröffentlichung von „Tribes 3 – Das Überleben“ geplant.

Kurz zum Buch: SPOILER

Nachdem Jonathan Sem aus dem Heim „gekauft“ hat. Sind sie auf der Flucht. Sie versuchen Jonathans Stamm zu finden – der wiederum musste ebenfalls fliehen, da sie von Elitesoldaten angegriffen wurden. Hier ist Xolan der Schlüssel. Sam taut immer mehr auf und geniest diese Freiheit. Selbst wenn es wirklich anstrengend ist. Aber ganz kann er nicht loslassen, denn Tricy ist noch im Heim und die beiden haben sich ineinander verliebt, ohne viel Kontakt miteinander gehabt zu haben wissen sie, dass sie irgendwas verbindet. Während der Stamm auf der Flucht ist, setzt sich Carin ab um die Verfolger zu eliminieren oder abzulenken. Das geht gehörig schief. Eine fatale Folge für den Stamm. Währenddessen treffen Jonathan und Sem auf Rebellen. Aussteiger aber mit rebellischen Tendenzen. Sie sind ihnen wohlgesonnen und schicken sie auf ihren Weg weiter. Ihren Weg Jonathans Stamm zu finden, der sich mittlerweile aufteilen musste um die Verfolger abzuhängen.

Meine Meinung:

Hier wird wieder jedes Kapitel von einer anderen Person erzählt. Man bekommt hier also einen wunderbaren rundum Blick über die Geschehnisse. Auf der einen Seite Jonathan und Sem auf ihrer Flucht, der Stamm mit seinen Fluchtproblemen, auch die Elite bekommt die Möglichkeit ihre Sicht zu schildern. In diesem Teil wird etwas mehr auf die Ereignisse eingegangen, die das System aufgebaut haben. Ich befürchte es könnte vielleicht langweilig sein für manchen. Aber ich fand es hoch spannend, da der Autor ziemlich gut recherchiert hat. Es geht um NWO, RFID, Absolute Kontrolle. Ziemlich genial und interessant in dieses Buch gepackt. Perfekt für diejenigen, die sich nicht durch Stundenlange Videos und Berichte arbeiten wollen. Hier bekommt man einen kleinen Einblick was schon am laufen ist und in welche Richtung es sich bewegen kann/wird. Ich war begeistert. Natürlich bekommt man auch genug von den Charakteren zu lesen. Es ist wirklich schön in die Geschichte eingebaut und ich finde es ziemlich spannend. Negativ: Das Ende – der Autor schafft einen ziemlich plumpen Cliffhanger. Ich weiss nicht genau wieviel Teile hier geplant sind. Der dritte Band ist schon draussen und da habe ich schon lesen können, dass es auf jeden Fall noch einen 4. geben soll. Ich bin sehr gespannt. Aber auf Grund der abrupten Enden wäre meine Empfehlung die Bände recht zeitnah zu  lesen. Oder – vielleicht kommt noch eine Gesamtausgabe.

Fazit

Ein Buch, das das Herz  jeden „Verschwörungstheorethikers“ höher schlagen lässt. Hier kann man sich einen schönen Überblick über die absolute Kontrolle, RFID und NWO holen. Schön verpackt in eine Spannende Verfolgungs- und Fluchtgeschichte. Mir gefällt diese Dystopie ziemlich gut – anders und besser als ich erwartet habe.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Koeppe, Dirk – Tribes 02 – Die Wildnis

  1. Pingback: Wochenrückblick 19.02.18-25.02.18 – Ich lese

  2. Pingback: #zurückgeschaut auf den Februar |2018| – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.