Giselas Samstagsfragen – Klassiker

Hallo ihr lieben – Ach endlich Samstag und gemütlich Zeit für Giselas Samstagsfragen.

Lest Ihr gerne Klassiker, oder findet Ihr keine Zeit dafür? (Wegen zu vieler Neuerscheinungen)

Ich habe auch einige Klassiker in meinem Bestand – aber gelesen habe ich sie noch nicht – meist, weil wirklich aktuellere Lektüre ihren Weg auf meinen Reader oder Tisch finden. Dabei sind das meist auch keine richtig aktuellen Bücher – die meisten sind auch schon so 3-5 Jahre in meinem Besitz. Ich habe paar Konsalik – ich glaube neben den echten Klassikern wie Brontë, Austen, Shakespeare, die ältesten Bücher in meinem Bestand. Aber das sind so Bücher, auf die muss ich echt Lust haben. Für Klassiker bin ich meist zu müde, da man da doch bisschen genauer bei bleiben muss um die alte Weise zu verstehen.

Wie ist das bei euch so? Lest ihr regelmässig auch ältere Bücher?

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Giselas Samstagsfragen – Klassiker

    1. Da hast du recht – Du hattest ja auch Harry Potter erwähnt – kaum zu glauben, dass die jetzt schon zu Klassikern zählen.
      Liebe Grüsse

  1. Hallo Rina

    Ich lese zwischendurch immer mal einige Klassiker, wobei es ja wirklich darauf ankommt, was denn nun alles Klassiker sind. „Harry Potter“ würde ich tatsächlich auch schon als Klassiker ansehen. Aber man hat natürlich immer erstmal viel ältere Bücher im Kopf wenn man das Wort hört. Da hat mich vielleicht auch der Deutschunterricht geprägt, denn wenn das Thema Klassiker war dann wurden immer Bücher gelesen, die schon etliche Jahre auf dem Buckel hatten.

    Grüße, Sabrina

    1. Bei Harry Potter hätte ich noch nie auf Klassiker getippt – aber auch bei 80er Musik nicht auf Oldie. Wir hatten im Deutschunterricht auch Klassiker – das war nicht so dolle. Ich will auch immer mal lesen – bin aber meist nicht konzentriert genug dafür.
      Liebe Grüsse.

      1. Bei 80er Musik würde ich auch nicht wirklich auf Oldie tippen, aber für viele andere sind die Lieder daraus schon welche, genauso wie die aus den 90ern.

        Wir haben halt im Deutschunterricht „Wilhelm Tell“, „Kabale und Liebe“ und sowas gelesen, von daher habe ich das Wort auch immer mit ähnlichen Büchern assoziiert.

      2. Ich hatte Schillers Räuber und Der Richter und sein Henker ach und Nathan der Weise….Deswegen geht es mir auch so.
        Wenn man Plakate sieht werden die 80er tatsächlich schon als Oldie beworben. Wie bitter:-)

  2. Pingback: Wochenrückblick 12.02.18-18.02.18 – Ich lese

  3. Pingback: Giselas Samstagsfragen – ab wann Klassiker – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.