Kurzrezi Filme

Viral 

Ein Parasit, der die Menschen manipuliert, das zu machen, was er will. Ein wirklich spannender Film. Vielleicht nicht immer ganz ausgereift, aber es hat mich wirklich gefesselt. Es könnte so ein kleiner Einblick sein, was uns vielleicht mal passieren könnte. Ich fand ihn gut und kann ihn schon mal empfehlen. Wie gesagt – Manches ist nicht ganz so schlüssig – aber war gute Unterhaltung. Das Ende war etwas zu abrupt – aber akzeptabel.

Fazit: Spannender Film, nichts aussergewöhnliches, aber unterhaltend.

It Stains the Sands Red

Das war mal ein etwas anderer Zombie Film. Molly will mit ihrem Freund vor der Apokalypse fliehen. Dabei wird ihr Freund angegriffen und sie muss den Treffpunkt erreichen. Der einzige Weg führt durch die Wüste. Und im Schlepptau hat sie einen Zombie, der von ihrem Menstruationsblut angezogen wird. Wenn das mal keine schräge Story ist. Molly entwickelt eine Art Stockholmsyndrom ihrem Stalker Zombie gegenüber. Vorallem seit dem er sie vor einem Übergriff von zwei Männern gerettet hat. Hier handelt es sich nicht um einen typischen Zombiefilm bei dem man nur Zombies tötet und sich mit menschlichen miesen Charakteren auseinandersetzen muss. Vielmehr geht es um Molly – sie arbeitet während ihres Road-Movies ihre Vergangenheit auf und erkennt am Ende, was wirklich wichtig ist. Nicht sie alleine – und ihre Entscheidung ist die richtige. Da hier nicht viel passiert, hat der Film oft einige Längen – aber auch einen gewissen Witz und Charme. Bisschen mehr Aktion wäre nicht schlecht gewesen. Das Ende spricht dafür, dass das noch drin gewesen wäre.

Fazit: Ein etwas anderer Zombiefilm, der eher als Road-Movie mit viel Vergangenheitsbewältigung ist, statt einem typischen Horrorfilm. Der Film hat was – selbst wenn sich zwischendrin paar Längen entwickeln hat er mir doch Spass gemacht.

Landmine Goes Click

Den hat mein Mann auch auf YouTube entdeckt – beim Stöbern und wir sind dran hängen geblieben. Eigentlich kein schlechter Film – allerdings hat das Drehbuch ganz starke Defizite – Ich gehe nicht so davon aus, dass ihn sich einer von euch anschaut – wenn doch – Achtung Spoiler. Drei Dinge, die wirklich Zentral sind und stören – Alicia und Daniel sind verlobt – Chris, der beste Freund. Alle drei machen einen Urlaub in Georgien. Der geht aber gewaltig schief – den Daniel weiss dass Alicia ihn mit Chris betrogen hat – zur Strafe lässt er Chris auf eine Tretmine treten, die er plaziert hat und verlässt das Paar. Nun kommt ein Einheimischer, der nicht so ganz dicht ist – er spiel Spielchen und missbraucht Alicia – was nicht gut ausgeht. Unbekannte Zeit später kommt Chris zurück und will sich rächen – dafür nimmt er Iljas Frau und Tochter als Geisel und verletzt Ilja – dieses Spiel geht so gar nicht gut aus. Meine Kritik. Er rächt sich an llja – aber was ist mit seinem Freund Daniel – ihm hat er den Schlamassel überhaupt zu verdanken? Die Vergewaltigungsszene wurde zu lange ausgedehnt. Die Rache von Chris an Ilja hätte nicht so enden müssen – damit habe ich auch nicht gerechnet – ich dachte sie wird eher psychisch. Ein Film mit Potzenzial aber einigen Schwächen. Sehenswert, wenn man – so wie wir mal drüber stolpert. Ein solider B-Movie mit viel Luft nach oben.

Herr der Ringe Triologie

Es war mal wieder soweit – im TV lief der Herr der Ringe Marathon. 13:40 Start bis 00:20 –  Herr der Ringe – 624 Minuten (10:40 Stunden) TV im Gegensatz zu 535 Minuten (9:30 Stunden) DVD. 1:10 Stunden Werbung. Ist das abgefahren? Total. Aber egal – es gab nichts besseres im TV und DVD hatten wir alle irgendwie keine Lust. Ist es denn möglich, dass die Filme von 2001-2003 sind. Ich kann es kaum glauben. Einfach immer noch ein riesen Epos. Immer wieder Sehenswert.

LEMONY SNICKET – RÄTSELHAFTE EREIGNISSE

Auch der lief im TV – eigentlich ist der Film ja geflopt. Ich mag ihn. Klar Jim Carrey gehört zu meinen Lieblingen. Da ist der Film sowie so schon gut. Ich habe bisher nur das erste Buch gelesen und kann mich kaum noch an die Story erinnern – aber ich, persönlich kann den Film empfehlen. Ein witziger Fantasyfilm

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Kurzrezi Filme

  1. Pingback: Wochenrückblick 25.12.17-31.12.17 – Ich lese

  2. „Lemony Snicket“ fand ich damals auch ziemlich gut. Bin auch großer Jim Carey Fan und halte den Mann für extrem unterbewertet, wenn es um Rollen geht, die über die Comedy hinausgehen. Aber auch ansonsten ist der Film einfach herrlich fantasievoll und hat einen wunderbar eigenen Stil.
    Auf Netflix gibt es übrigens eine Serie zu Snicket, in der Neil Patrick Harris den Graf Olaf spielt. Ich selbst hab die noch nicht gesehen, die soll aber ebenfalls gut sein und auch diesen abgedrehten Stil beibehalten.

    1. Einer meiner Lieblingsschauspieler. Von der Serie habe ich gehört, und auch, dass sie sogar ziemlich gut sein soll. Neil Patrick hat es ja ziemlich gut geschafft aus seinem Doogie Howser Image zu schlüpfen.

      1. Es war unglaublich schlimm. Wobei man fairerweise sagen muss, dass das natürlich nicht nur an ihm lag, sondern vor allem auch an den schlechten Gags, die für ihn geschrieben wurden. Aber die ganze Show war wirklich eine unglaubliche Aneinanderreihung von Rohrkrepierern. Sowas sieht man wirklich selten.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s