Kurzrezi Filme

Vaiana

Was für ein toller Walt Disney. Das einzige, das wirklich störend ist – und das ist bei Walt Disney Filmen leider so – sie singen zuviel. Das kann echt nervtötend sein. Ansonsten war ich begeistert. Die Geschichte war fesselnd. Vaiana total liebenswert und auch Maui war ein sympathischer Halbgott – natürlich ist der Hahn das beste. Ein absolut toller Nachmittagsfilm nicht nur mit oder für Kinder – gerade jetzt wo die Tage grau und nass sind ein wahrer Seelentröster.

Doctor Strange

Eine Marvelverfilmung – und ich habe irgendwie so langsam echt die Schnauze voll von denen. Deswegen haben wir uns auch lange um diesen Film drum herum gedrückt. Aber unnötig. Da ich absolut keine Ahnung von den ganzen Marvel Helden und Comics habe, bin ich da sehr unvorbelastet ran und war positiv überrascht. Sehr gut hat mir die tibetische Lehre gefallen. Es war viel trockener Humor eingebaut und das mag ich sowie so sehr gerne. Auch mit Action und viel Magie wird hier nicht gegeizt. Die knapp zwei Stunden habe ich  mich gut unterhalten gefühlt. Kenner des Genres denken vielleicht anderes – aber für jemanden, der sich nicht sicher ist und sich nicht mit der Materie auskennt, kann ich eine Empfehlung aussprechen.

Abgang mit Stil

Keine Komödie im klassischen Sinn. Natürlich gibt es viele witzige Momente in denen man mal herzhaft lachen konnte – aber was den Film ausmacht – die Schauspieler. Soviel schauspielerische Fähigkeiten geballt – da sieht man gerne hin. Der Film hat wirklich Spass gemacht – und gibt auch bisschen das allgemeine Problem wider. Altersarmut. Ein wirklich richtig sympathischer Film den man gemütlich geniessen kann.

The Bride

Ein bisschen gruseln – das würde ich gerne mal wieder. The Bride wäre da ein Kandidat gewesen – leider habe ich mich nicht gegruselt. Es gab einige Schreckmomente, aber mehr nicht. Trotzdem ist der Film nicht schlecht. Man darf nicht vergessen, es ist ein russischer Film und ich habe von den Amerikanern schon schlechtere Horrorfilme gesehen. Die Geschichte ist gut und trotz fehlendem Gruseln fand ich ihn gelungen. Eine stabile 3.

Wrong Trail

Ganz im Gegensatz zu The Bride ist dieser Film hier eine absolute Enttäuschung. Schlechte Synchro, schlechte Schauspieler – es war leider nicht aushaltbar. Wir haben ihn nach etwa 35-40 Minuten dann abgebrochen. Eine Zeitverschwendung. Teilweise war es in Found Footage mit einer Actioncam teilweise normal gedreht. Ein Film, den man getrost im Regal stehen lassen kann. Nicht lohnenswert.

Die Mumie

Ich war entsetzt, als ich hörte, die Mumie soll neu verfilmt werden. Die Mumie gehört mit zu meinen Lieblingsfilmen. Ich weiss gar nicht wie oft ich ihn gesehen habe. Als dann der Trailer da war, war ich erleichtert – ein neuer Mumienfilm. Und da ich auf diese historischen Teile stehe habe ich mich dann schon gefreut. Der Film ist auch nicht schlecht – kann man nicht sagen – aber Tom Cruise – war der schon immer so – äh – schlecht? Ich habe ihn irgendwie besser in Erinnerung – gebe aber zu, da er ja nur noch Mission Impossible dreht und die mich so gar nicht reizen – habe ich ihn auch echt ewig nicht mehr spielen sehen. Diese Rolle hat er auf jeden Fall nicht gut ausgefüllt. Er wirkte hölzern und total steif. Er spielte hier einen Grabräuber und die Rolle war oft sarkastisch ausgelegt – aber das kam leider so gar nicht rüber. Er hat wirklich gestört. Die Rolle war total fehlbesetzt. Es gab viel Spezialeffekte und Action. Kein schlechter Film, den man sich durchaus anschauen kann. Aber er kann bei weitem  nicht mit der Mumie mit Fraser und Weisz mithalten. Die bleiben immer noch oben – selbst die zwei Nachfolger sind in meinen Augen noch besser geworden. Aber trotzdem kann man ihn sich anschauen. Und aufatmen,dass der Lieblingsfilm doch noch besser ist ;-)

Assassin´s Creed

Spiele Verfilmen ist ja auch mittlerweile nichts ungewöhnliches mehr. Hier ein sehr bekanntes Spiel der Firma Ubisoft. Und ich habe es sogar gespielt. Also konnte ich den Film sogar richtig bewerten. Denke ich. Also das Spiel ist ok. Nach einigen Stunden hat es mich aber gelangweilt. Ich bin eher der Shooter Fan. Ich hatte schon einige Rezis gelesen, die eher negativ ausfielen. Deswegen und weil mich das Spiel rech schnell gelangweilt hat, war ich dem Film gegenüber skeptisch. Es hat gewisse Vorteile das Spiel wenigstens angespielt zu haben, aber muss nicht. Im Gegenteil. Im Film gab es nämlich einige Erklärungen, die es im Spiel noch nicht gab. Das fand ich sehr angenehm. Ansonsten hat mir der Film richtig gut gefallen. Es sind einige Passagen geändert worden, fand ich jetzt aber nicht so schlimm. Die Spezialeffekte lassen sich sehen. Solch Zeitreisen sehe ich auch sehr gerne, deswegen hat mich der Film wirklich gut unterhalten. Für Fans eventuell eine Enttäuschung, aber ich kann es schon für unbedarfte Actionfans empfehlen.

 

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Kurzrezi Filme

    1. Ich war wirklich positiv überrascht. Ich wollte ihn eigentlich nicht sehen, bin aber froh das mein Mann ihn unbedingt gucken wollte.

  1. Sandra - Wurm sucht Buch

    Vielen Dank für deine tollen Kurz-Rezis! 🙂
    Gesehen habe ich bisher nur Vaiana, den ich ebenfalls richtig toll fand. Ich liebe Disney-Filme. Was mich aber im Gegensatz zu dir nicht stört, sind die Songs. 😉 Ich trällere da auch genre mal mit. *lach*

    Auf meiner Want-To-Watch-Liste stehen noch Doctor Strange, Die Mumie und Assin`s Creed (Michael Fassbender *schmacht*).

    Abgang mit Stil hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Aber da ich die „alten“ Herren sehr mag, werde ich ihn mir demnächst auch mal ansehen.

    Bei Horrorfilmen muss man wirklich Glück haben, einen guten zu erwischen. Entweder sind sie richtig grottig oder man ist begeistert. Vielleicht geht man auch immer mit einer zu hohen Erwartungshaltung ran.

    Alles Liebe,
    Sandra

    1. Ich danke dir. Strange und Creed fand ich wirklich spannend aber man muss halt wirklich unvoreingenommen dran gehen. Eingefleischte Fans haben da schon empfindlich reagiert auf die Verfilmung.
      Die drei Herren sind ein Genuss.
      Die Lieder von Disney sind auch immer schön aber zuviel nervt mich bisschen.
      Bei Horror geb ich dir recht. Wenn man sich in dem Genre bewegt muss man mit trash Leben. So ab und an findet man eine Perle. Liebe Grüße 😊

  2. Solche Kurzrezensionen sind eine gute Idee. Von den genannten Filmen habe ich selbst Dr. Strange, die Mumie und Assassin’s Creed gesehen, die anderen bisher nicht.

    Horror- und Gruselfilme schaue ich ja immer ganz gerne, einfach als Inspirationsquelle für Rollenspielplots (besser gut geklaut als selbst schlecht ausgedacht, und manchmal eignen sich solche Filmplots super dafür, auf eine Spielgruppe adaptiert zu werden), also sehe ich mir „The Bride“ vielleicht einmal an. Gerade die Tatsache, dass es ein russischer Film ist, finde ich ziemlich interessant.

    Dr. Strange hat mich nicht so wirklich faszinieren können – auch ich bin von den Superheldenverfilmungen inzwischen ein bisschen übersättigt, und auch wenn Benedict Cumberbatch den arroganten Dr. Strange ziemlich gut verkörpert hat, fand ich die Geschichte selbst doch eher … durchschnittlich. Bei Assassin’s Creed ging es mir ganz ähnlich: Zwar kann ich Michael Fassbender und Marion Cotillard so gut wie immer ansehen, aber dem Film mangelte es doch ein bisschen an Kohärenz, fand ich. Und über die Mumie schweige ich lieber gleich ganz – da war ich einer Freundin zuliebe im Kino, die altägyptische Themen mag… und dann spielte das Ding doch ausschließlich heute. Und Tom Kreuzfahrt mag ich ohnehin nicht so sonderlich, auch wenn ich ihn zumindest ertragen kann und er kein völliges Ausschlusskriterium für einen Film ist.

    Von Vaiana (warum zum Geier haben sie im Deutschen den Namen der Titelheldin geändert? Was ist an „Moana“, wie es im Original heißt, so schlimm?) habe ich schon gute Dinge gehört und werde ihn mir hoffentlich irgendwann ansehen können, und Abgang mit Stil klingt nach einem Film, den man sich im TV mal ganz gut nebenher ansehen kann. Ich mag ja Heist Movies in allen Farben und Formen.

    1. Das ist eine gute Idee mit den Inspirationen – da kann The Bride auf jeden Fall dienen. Stange und Creed habe ich echt schon total viel verschiedene Rezis gelesen – aber die meisten haben nicht so gut abgeschnitten – aber mir haben beide tatsächlich gut gefallen. Bei Die Mumie hätte es mir auch besser gefallen es wäre weniger „Modern“ gewesen. Und Cruise war hier auf jeden Fall eine Fehlbesetzung.
      Warum sie Moana nicht gelassen haben verstehe ich auch nicht – der Name ist doch gut – Da habe ich mich auch gewundert, als ich danach googelte. Aber ein wirklich schöner Film.
      Abgang ist perfekt für den Zweck geeignet – gemütlich nebenher – ein wirklich amüsanter Film.

      Die Kurzrezis sind echt praktisch, wenn man einige Filme sieht – für jeden eine eigenen Beitrag ist mir zuviel. Deswegen habe ich das bei Filmen und Serien so eingeführt – das ist sehr angenehm. Man brauch da ja meist nicht so eine ausführliche Beschreibung – dafür verlinke ich dann auch auf eine Seite, dafür.

      Liebe Grüsse

  3. Pingback: Lesewoche #21 – Saison lesen – Ich lese

  4. Hallo Rina
    Ich habe „Vaiana“ gestern mit meinem Mann und unserem Sohn geguckt, nachdem ich letztens genervt abgebrochen habe. Allerdings gefällt mir der Film immer noch nicht wirklich, der Hahn ist klasse, aber ansonsten hat mich der Film leider gar nicht überzeugt. Normalerweise bin ich echt angetan von solchen Filmen, aber der hat mich sogar emotional richtig kalt gelassen und das obwohl ich echt immer Tränen in den Augen habe, wenn schöne Lieder gesungen werden oder berührende Szenen kommen.
    Auch „Assasin´s Creed“ habe ich schon gesehen und fand ich ihn leider auch nicht gut. Ich habe (fast) alle Spiele gespielt und das war für mich keine gute Umsetzung. Aber selbst ohne das Spielwissen hätte er mich wohl nicht sonderlich überzeugt.
    „Doctor Strange“ habe ich dagegen einfach super gefunden, aber ich bin eh Marvel-Fan. Auch wenn ich bei dem Film schon etwas skeptisch war, aber das hätte ich gar nicht sein müssen.
    Bei „Die Mumie“ habe ich mir die DvD vorbestellt und bin schon sehr gespannt auf den Film 🙂
    Grüße, Sabrina

    1. Ach – da siehst Du – so unterschiedlich und dann doch so gleich. Witzig. Aber das ist auch das tolle – deswegen gibt es ja auch soviel Auswahl. Wie langeweilig wäre es, wenn wir alle nur noch das gleiche mögen würden. Das macht die tolle Vielfalt aus.
      Schönes Wochenende.

      LG

  5. Pingback: Wochenrückblick 02.10.17-08.10.17 – Ich lese

  6. Pingback: Quartalsrückblick 4. Quartal – Bücher, Serien, Filme – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s