[12 Monate] – Projekt Hof

Eine Aktion, die ein monatliches Update bekommt. Ein Objekt über 12 Monate verfolgen und ablichten. Am letzten Sonntag des Monats wird dann ein Foto gepostet. Was hat sich verändert, oder auch nicht. Durchgeführt wird diese Aktion von Zeilenende. 

Ja – es ist schon wieder der letzte Sonntag im Monat. Ein Objekt der Begierde, wird monatlich präsentiert.

So – dann ist hier meine Juni-Wand 🙂

Es ist tatsächlich was passiert. Yeah. Ich habe etwas experimentiert. Ich wollte einfach mal sehen ob ich auch mit einer Sprayfarbe da eine Veränderung bekomme, oder ob ich vorher erst einen Untergrund anbringen muss. Man kann es noch nicht abschliessend sagen – die Farbe ist mir ausgegangen. :-O. Na ja ist nicht wirklich Farbe. Mein Mann hat den Rost an unserem Auto weg gemacht. Das ist also Rostumwandler, oder so was. Warum auch immer wir die rote Kappe auf der Dose ignoriert haben – bei einem silbernen Auto…tja…ich habe den Rest dann einfach auf die Wand gesprüht. Und ich bin erstaunt, wie schwierig es ist diesen Sprühknopf solange gedrückt zu halten. Also Sprayer müssen ziemliche Zeigefingermuskeln haben.

Der Farn ist der Beste. Der war schon da als wir eingezogen sind. Ich glaube der kommt direkt aus der Scheunenwand. Ich weiss nicht wo der seinen Ursprung hat. Aber ich lasse ihn dort, denn eigentlich habe ich mit Farnen nicht viel Glück gehabt. Deswegen freue ich mich immer wenn er wieder kommt und er wird jedes Jahr grösser.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

5 Gedanken zu “[12 Monate] – Projekt Hof

  1. Pingback: 12 Monate Fensterblick 5 – Sonnenaufgang – Zeilenendes Sammelsurium

  2. Ach, wieso ausgegangen? Du musst jetzt nur noch schwarze Balken drum herum sprühen und das ist ein Farb-Akzent!

    Und Eberraute ist ziemlich cool, gell? Hast du die nur wegen dem Duft oder verwendest du die auch in der Küche?

    1. Das klingt gut – mal sehen was ich noch an Farb-Dosen finde;-) Das Zink-Spray darf ich auch bald nehmen, da mein Mann fast fertig ist mit dem Rost;-)
      Die Eberraute ist ein Überlebenskünstler. Sie bekommt immer so wenig Wasser von mir 😉 Aber sie rappelt sich immer wieder auf. Eigentlich war sie mal für die Küche gedacht. Aber wir vergessen sie immer zu verwenden. Also schnippel ich sie regelmässig und lass sie trocknen – Das ist ein Geruch. Wahnsinn.

  3. Pingback: Wochenrückblick 19.06.17-25.06.17 – Ich lese

  4. Pingback: 12 Monate (5) | colours & darkness

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s