Lesewoche

Lesewoche #3

…ist eine Mitmachaktion für Blogger und Leser, die immer freitags und heute zum dritten Mal stattfindet!

Beantwortet einfach die folgenden vier Fragen zu der vergangenen Lesewoche und schaut bei Johnni vorbei

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Ja – ich habe Urlaub und da geniesse ich es einfach mehr Zeit zum Lesen zu haben. Da bin ich auch nicht so schnell müde
2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Gelesen habe ich Rhondy Byrne – The Secret und das ist auch mein Wochenhighlight. Ich lese eher selten mehr als ein Buch in der Woche. Ich kann dieses Buch tatsächlich empfehlen. Ob man daran glaubt oder nicht muss dann jeder selbst entscheiden, aber die Aussage alles positiv zu sehen und sich mal seine Gedanken bewusst zu machen, wieviel wir negativ auffassen – dafür alleine lohnt es sich.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
Oh – ich habe mal durch geblättert – da ist bisschen was zusammen gekommen. Also entscheiden: Ich nehme mal meinen Schreibblog – Eine witzige, wöchentliche Aktion zum Austoben. Das macht richtig Spass.

Schreibeinladungen bei Christiane

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich habe gestern mit Naumann, Rosa – Verschollen in der Pyramide. Das ist ein Kinderbuch – ein historischer Krimi. Ich hatte mal wieder lust auf was ägyptisches und das hatte ich mal irgendwo ergattert. Ist schön kurz.

Advertisements

4 thoughts on “Lesewoche #3”

  1. Hey 🙂

    The Secret klingt gut. Ich glaube, dass werde ich mir mal näher ansehen. Mir ist nämlich in letzter Zeit auch aufgefallen, dass alles immer nur negativ gesehen wird. Ich kann mich da selbst nicht immer von freisprechen. Aber auch bei anderen fällt es auf. Sei es auf Facebook oder im privaten Freundeskreis. Es scheint fast so, als hätten die Menschen an kaum etwas noch Freude. Wann ist das nur so geworden?

    Liebe Grüße,
    Anika

    1. Hallo – ich kann es wirklich empfehlen. Ich fühle mich tatsächlich viel besser, seit ich versuche mich nicht mehr über unsinniges zu ärgern und auch positives in etwas negativem zu sehen. Es ist wirklich schwierig – wenn man bewusst darauf achtet, wie oft man sagt will ich nicht, kann ich nicht, klappt nicht.Einfach für ein anderes Empfinden lohnt es sich. Ich denke wir sind mit der ersten Rechnung und Verantwortung, die bei uns einflatterte so geworden. Und das ist eine böse Spirale. Ich hoffe, das Buch hilft dir wie mir. Ich arbeite noch dran, aber ich bin zuversichtlich
      Liebe Grüsse

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s