Peinkofer, Michael – Gryphony 01 – Im Bann des Greifen

Peinkofer, Michael – Gryphony 01 – Im Bann des Greifen

Autor: Peinkofer, Michael
Titel: Gryphony 01 – Im Bann des Greifen
Verlag: Ravensburger
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2014
Seitenanzahl Printbuch: 225 Seiten
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Gelesen als: Ebook
Zeitraum 26.04.17-29.04.17
Band einer Reihe: Ja –
Challenge: Deutsche Autoren Challenge, High Fantasy Challenge (17. Lies ein Buch, in dem eine Figur oder eine Gruppe von Figuren ein mystisches Reich betritt, das neben der Realität existiert. Gemeint ist z.B. ein Totenreich, Traumreich oder das Reich der Götter. Es sollte sich nicht um einen tatsächlich geografischen Ort handeln. – Hier die Anderwelt)

Worum es geht: Melody und Roddy finden ein Ei. Und aus diesem Ei schlüpft ein Greif. Ausserdem muss sich Melody noch mit Schikane in der Schule und damit rumärgern, dass sie und ihre Grossmutter ihr Haus an einen Baulöwen verlieren sollen.

Wann: Gegenwart
Wo: Schottland
Klappentext

Zum Inhalt: Hier haben wir mal eine Geschichte über ein anderes Fabelwesen. Michael Peinkofer selbst wollte endlich den Greifen mal aus dem Schatten des Drachen befreien. Das hat er ziemlich gut hin bekommen. In der Geschichte kommen auch Drachen vor, aber erstmal nur als Nebendarsteller – die bösen Gegner. Es ist wirklich erfrischend, endlich mal über ein anderes Wesen zu lesen. Es ist nicht so ausgelutscht. Es gibt wirklich so viele, die ein Dasein in der Vergessenheit fristen. Die Handlung wurde richtig schön und ruhig aufgebaut. Melody lebt auf einer schottischen Insel. Sie gehört nicht zu den beliebten Schülerinnen und wird von der Klassenzicke und ihren Anhängerinnen schickaniert. Deren Vater ist derjenige, der den beiden ihr Hotel abnehmen möchte. Es ist also ziemlich viel eingebaut in der Geschichte. Ein bester Freund, Schikane in der Schule, drohende Obdachlosigkeit, Spannung, ein Greif, eine Bestimmung, Drachen, eine dunkle Bruderschaft, Ritter. Und trotzdem dieses Buch ja nicht so dick ist, alles schön stimmig und nicht gehetzt. Der Schreibstil ist, trotz Jugendbuch – altersneutral. Die Atmosphäre ist gut gezeichnet. Die Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit und die Freude über den Sieg. Spannung war auch vorhanden, durch die Widersacher, die auftauchten. Davon gab es ja einige. Originalität ist schon dadurch gegeben, dass mal ein anderes Fabeltier verwendet wurde. Das einzige, was ich vermisste, war bisschen der AWWW – Effekt, als der Greif frisch geschlüpft war und noch klein. Dieses Gefühl, ein süsses kleines Tier zu haben, das noch lernt und bisschen tolpatschig ist, das hätte mir noch gefallen. Es sind schöne Zeichnungen in dem Buch – ebenso wie dieses schöne Cover.

Fazit

Nicht nur für Jugendliche geeignet. Die Sprache ist nicht zu kindlich oder hip. Für jeden empfehlenswert, der gerne mal ein anderes Fabeltier erleben möchte. Jemand der die Artussage mag – da die bestimmt noch eine grössere Rollen spielen könnte. Ein Krieg gegen Gut und Böse. Freundschaft und Treue. Ein sehr schöner Einstieg in eine vielversprechende Geschichte. Ich freue mich schon ihr weiter zu folgen.

4,5 von 5

Zitate

König Artus gab dem Land wieder Frieden. Er stand ein für Menschlichkeit, Ritterlichkeit und Barmherzigkeit. Natürlich tat er das nicht allein. Wie es in einigen Quellen heißt, war einer von Artus’ Kriegern ein Greifenritter, der vom Rücken dieser majestätischen Kreaturen aus kämpfte und die Diener der Dunkelheit das Fürchten lehrte.“

Für den, der bereit ist zu sehen, offenbaren sich in diesen Nächten Dinge, die andere Menschen für unmöglich halten.

Charaktere

Melody – Nach dem Tod ihrer Eltern wurde sie von ihrer Grossmutter aufgenommen und lebt in dem Hotel Stone Inn. Sie ist ein sympathisches Mädchen und sehr, sehr geduldig. Ich wäre bei den Schikanen schon längst ausgetickt. Sie ist ehrlich und treu. Jemand den man gerne als beste Freundin hätte.

Roddy McDonald – ist Melodys bester Freund. Er ist bei ihrem Abenteuer immer dabei und sogar mutiger, als man es Anfangs gedacht hätte. Auch  jemand den man gerne zum Freund hätte

Oma Fey – eine resolute alte Dame. Für sie ist ihre Enkelin das wichtigste. Allerdings hat sie es zur Zeit sehr schwer, da sie die Rate für das Inn nicht aufbringen kann und vor dem Rauswurf steht

Ashley McLusky – Melodys Widersacherin. Sie ist das was man eine wahre Zicke nennen kann. Sie schikaniert Melody wann sie nur kann.

Buford Mclusky – Ashleys Vater und ein Baulöwe, der das Haus von Oma Fey zugesprochen bekommt, wenn die Rate nicht eingeht. Er will das Inn abreisen und ein grosses Hotel dort aufbauen

Komberly, Sondra und Monique – die Anhängerinnen von Ashley

Cassander Clue – er schenkt Melody etwas aus seinem Antiquitäten – Kuriositätenladen. Sie sucht sich einen sonderbaren Ring aus mit einer eigenartigen Kerbe aus. Er kennt sich einigermassen mit Greifen aus und will ihnen helfen – verschwindet aber dann heimlich

Agravain – ursprünglich der Name des Greifenritter – Jetzt der Name des Greifen. Er ist zwar der Grund warum Melody gerettet werden musste, aber sehr gewissenhaft und. Ich mag ihn. Obwohl es mir gefehlt hat, dass er nicht süss und knuffig vorgestellt wurde, bevor er so schnell gewachsen ist. Es gab zwar Szenen, aber zu wenig. 😉

Hector Gilmore – der Polizist. Wenn er könnte wie er wollte, würde er Melody und ihre Grossmutter unterstützen. Als er es dann kann macht er es auch umgehend.

Malagant – der Zauberer, der gegen Agravain dem Ritter damals kämpfte

Mr. Gant – Er hat mit der dunklen Bruderschaft zu tun. Er jagt Melody und Agravain

Grossmeisterin – Name noch nicht erwähnt – die Gegnerin

Perpetricas – Agravains Greifenmutter, die sich bei dem Kampf gegen Malagant schützend vor ihren Ritter stellte und dabei starb.

Advertisements

3 Gedanken zu “Peinkofer, Michael – Gryphony 01 – Im Bann des Greifen

  1. Pingback: Wochenrückblick 24.04.17-30.04.17 – Ich lese

  2. Pingback: Quartalsrückblick: 2. Quartal Bücher, Filme, Serien; Challenges – Ich lese

  3. Pingback: Quartals-tag: 2. Quartal: Highlights: Bücher, Filme, Serien – Ich lese

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s