Corlys Themenwoche: 26.6.: Lesen: Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?

corlys-themenwoche-logo1.jpg

Corlys Themenwoche – Lesen neigt sich dem Ende zu…Heute mit einer besonderen Frage

Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?  (Die Ideen, die Charaktere, die Handlung an sich oder was ganz anderes?

Tja. Was macht ein Buch wichtig.

Fangen wir mal ganz vorne an…wie kommt ein Buch zu mir nach Hause…wie bei den Meisten beginnt es mit dem Cover….ein ansprechendes Cover hat schon mal eine gute Chance. Dabei muss es nicht immer glamourös sein…es muss einfach interessant sein. Es kann auch ganz einfach gestaltet sein. Denn viele Bücher werden ja als Ebook gekauft, also ist für mich dann das Cover im Regal ja unwichtig. Aber es fängt halt den Blick..z. B.

Aber selbst wenn ich mich von Covern verführen lasse. Ich kaufe nicht nur nach einem Cover…denn was nutzt mir ein schönes Cover, wenn mich der Klappentext nicht anspricht…und der ist – für mich – im ersten Moment das wichtigste. Denn ich gehe davon aus in einem Laden zu stehen und habe da nicht immer Lust erstmal nach dem Buch zu googlen. Das mache ich zu Hause, wenn ich Online bestelle.

Rezis sind dann natürlich das nächste. Mittlerweile landen die meisten Bücher auf der WuLi, weil sie mir in den Blogs empfohlen werden. Seltener schaue ich noch nach Amazon Bewertungen…natürlich – wenn ich im Onlinehandel stöbere schon – aber das kommt gar nicht mehr so oft vor.

So. Das waren schon mal die Kriterien dass ein Buch überhaupt bei mir einzieht. Was ist mir jetzt beim Lesen wichtig.

Die ersten Zeilen können schon Ausschlag geben sein. Am besten ist ein Buch, das es schafft schon ganz am Anfang zu fesseln. Aber das ist schon nicht so oft, deswegen sollten es die ersten 50 Seiten schaffen. Denn ich gebe selten mehr Chance. Wenn ich  merke, dass ein Buch mich nicht fesselt dann schaue ich mir Rezis an um zu sehen, ob ich doch noch mehr als 50 Seiten lese. Denn manche Bücher schaffen es.

Was kann mich fesseln. Es muss die Geschichte sein. Wenn die Geschichte gut und interessant ist, kann ich auch mal über schlechte Charaktere weg schauen. Viele nerven zwar manchmal und man würde sie gerne aus dem Buch raus ziehen und schütteln aber wenn die Story gut ist…geht das. Es gibt auch Bücher, bei denen springt der Funken nicht so aber mir hat die Idee gefallen. Da ist es dann gut, wenn es ein Mehrteiler ist, denn da gebe ich manchmal auch dem 2. Band eine Chance sich zu entwickeln…

Ihr seht also, ich kann hier gar nicht pauschal antworten…es gibt einfach zuviel Kriterien, die von Buch zu Buch entschieden werden.

Advertisements

10 Gedanken zu “Corlys Themenwoche: 26.6.: Lesen: Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?

  1. Corly

    Huhu,

    Cover sind mir auch wichtig, aber nicht ausschlaggebend.

    Rezis achte ich allerdings nicht so drauf. Durch Blogs krieg ich manche Anregungen, aber eine wirkliche Kaufentscheidung gibst bei mir durch Blogs selten. Das ist schon eher aussergewöhnlich und wenn dann meist, weil sie öfter empfohlen wurden wie Bitter Sweet jetzt zum Beispiel.

    Momentan komme ich gar nicht mehr nach Bücher im Internet zu schauen und wenn mach ich es bei Amazon über mein Amazon. Aber auch eher selten. Früher hab ich oft bei Lovelybooks geguckt. Das sollte ich mal wieder einführen.

    Mittlerweile lese ich Bücher so oder so durch, aber ich hab auch schon immer mal wieder einige Bücher dabei, die mich von Anfang an fesseln.

    Ja, das mit den nervenden Charaktere und den Ideen, die nicht überspringen hatte ich auch schon. Richtig blöd ist es dann, wenn das überwiegt.

    Ich glaub sowas ist allgemein nicht pauschal zu beantworten, aber gewisse Beispiele gibt’s schon.

    LG Corly

    1. Ja. Es gibt schon gewisse Kriterien, die passen müssen um ein Buch gut zu machen…aber es ist nicht leicht es zu finden. Manche Bücher schaffen es ganz gut….zum Glück sind es bei mir diesesmal weniger, die es nicht schaffen…:-)

  2. Für mich ist bei einem Buch erst einmal die Beschreibung bzw. Klappentext wichtig, um mir schon mal ein Bild vom Inhalt machen zu können.
    Alles andere Drumherum ist mehr für’s optische im Bücheregal finde ich.
    Liebs Grüßle und ein schönes Wochenende wünsche ich dir ღ

    1. Das stimmt. Das hatte ich bei Schatten von London. Da ist das Mädchen auf dem cover rot haarig. Die einzige rothaarige ist eine Nebenfigur. Die Hauptprotagonistin ist dunkelhaarig… Das hat mich ständig genervt. Bei manchen covern fragt man sich echt, ob die Verlage überhaupt wissen um was es im Buch geht 😣

      1. Oje, ja sowas meine ich. Ich hatte mal so ein Chic-Lit-Buch, das war hellrosa und drauf war ein Chihuahua-Hündchen. Drin vor kam aber eine Frau, die mit Rosa nix am Hut hatte und ein Border Collie… 😐 (Wobei ich dann eher froh war, dass Cover und Inhalt nicht übereinstimmten)

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s