Die Chroniken des Geistertempels

geistertempels

 

  • DIE CHRONIKEN DES GEISTERTEMPELS
  • Regie Lu Chuan
  • Darsteller Mark Chao, Yao Chen, Jerry Li Chen,
  • Genre Fantasy, Abenteuer
  • Originaltitel Jiu ceng yao ta / The Chronicles of the Ghostly Tribe
  • Produktion China 2015
  • Spielzeit DVD (2 Std. 3 Min.)
  • Studio EuroVideo
  • gesehen 01.10.16
  • FSK 12

Im Jahre 1979 wird in den Bergen Chinas an der Grenze zur Mongolei ein Sensationsfund entdeckt: Neben gigantischen Fossilien bisher nicht bekannter Kreaturen findet man auch perfekt erhaltene Überreste einer unbekannten Rasse von Menschen. Eine Gruppe von Forschern und Soldaten soll sich das Ganze einmal genauer ansehen und das Geheimnis dahinter lüften. Aber die Expedition tut sich mit dem Finden von Antworten etwas schwer und bringt zunächst etwas noch Seltsameres ans Tageslicht: Bei der Untersuchung stoßen die Wissenschaftler nämlich auf einen mysteriösen Tempel, dessen Existenz noch mehr Fragen aufwirft. Als aus diesem antiken Gemäuer plötzlich gefährliche Geschöpfe in die Welt gelangen, kommen die Forscher langsam einem uralten Geheimnis auf die Schliche: Der Fund könnte die menschliche Evolution für immer verändern.

**

Die asiatische Mythen und Fabeln haben auf  mich immer eine faszinierende Neugierde ausgelöst. Da sie so fremd ist. Und so unverständlich ist sei meist auch für mich. Ich verstehe sie sehr oft nicht. Aber da ich sie meist mit meinem Mann zusammen sehe, muss ich halt manchmal fragen. Und wenn dann die Antwort kommt. “Was verstehst Du denn da nicht?” Denke ich mir – er hat es selbst nicht verstanden Zwinkerndes Smiley

So wie hier. Der Film hat ziemlich gut angefangen. Spannend und Actionreich. Aber dann ist er total abgeflacht. Der Held der Geschichte ist nach dem ersten Abenteuer erstmal 3 Jahre in einer Bibliothek verschwunden und die fühlten sich real an. Wirklich. Drei Jahre den selben Film sehen…boah. Aber dann ging es zu einer neuen Expedition. Es passierte schrecklich viel. Und nichts gab für mich einen wahren Sinn. Es wirkte alles irgendwie aneinander gereiht ohne Sinn…so wie es einem gerade einfällt. Dieser Film bleibt für mich ein asiatisches Rätsel. Die Monster waren aber richtig gut gestaltet. Also die haben sich echt gut angesehen.

Es gab hier eine Mischung zwischen Aliens und Menschen, die dann irgendwie die Geister herbeirufen können, und die die Menschen ausrotten. Aber ein verstorbener Prinz kann das verhindern, wenn er denn wieder erweckt wird und das geschieht, wenn die Geister da sind. Ähm…Ja und das war noch das gefilterte, das für mich Sinn gab. Nur leider ist es nicht so umgesetzt worden.

Fazit.

Ich habe dem Sinn des Filmes nicht 100%ig folgen können. Grob natürlich schon, aber es fehlte einfach irgendwie ein sinnvoller roter Faden, der das ganze etwas strukturiert hat. Kein besonderes Vergnügen beim schauen.

2,5 von 5

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Die Chroniken des Geistertempels

  1. Pingback: Wochenrückblick 26.09.16-02.10.16 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.