Tardif, Cheryl Kaye – Des Nebels Kinder

Tardif-Cheryl-Kaye-Des-Nebels-Kinder.jpg

  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: AmazonCrossing (10. Juni 2014)
  • gelesen 24.07.16-23.07.17
  • Find the Cover 2016 Challenge – Hütte findthecover_2016

Sie haben 10 Sekunden, um eine Entscheidung zu treffen: Erlauben Sie einem Kidnapper, Ihnen Ihr Kind zu nehmen, oder sehen Sie zu, wie Ihr Sohn stirbt! Wählen Sie!

Sadie O’Connell ist Bestsellerautorin und eine stolze Mutter. Aber ihr Leben ist dabei, außer Kontrolle zu geraten. Nachdem ihr sechsjähriger Sohn Sam von einem Serientäter gekidnappt wurde, gerät sie an den Rand des Wahnsinns. Aber es sind nicht nur Angst und Trauer, die sie zu zerstören drohen. Es ist ihr Schuldgefühl. Denn Sadie ist die einzige Person, die weiß, wie der Entführer aussieht. Und sie kann es niemandem sagen. Denn sollte sie das tun, wird der Mann ihren Sohn in »blutigen kleinen Stücken« an sie zurückschicken.

Als Sadies treuloser Ehemann zufällig über eine Zeichnung des Kidnappers stolpert, setzt er eine Reihe entsetzlicher Ereignisse in Gang, die sie in den Abgrund stürzen. Sadies Rückfall in den Alkoholismus führt zu merkwürdigen Geistererscheinungen und zu einer Begegnung von Angesicht zu Angesicht mit dem Monster, das ihren Sohn entführt hat – ein Mann, der nur unter einem Namen bekannt ist … Der Nebel.

Worum es geht:

Sadie wird vor die Wahl gestellt…sie verliert ihren Sohn sofort oder sofort…entweder durch sofortiges töten oder entführen…wie entscheidet man sich da als Mensch…

Wann: 2007
Wo: Amerika

Allgemein

Ich kann es einfach nicht lassen….ich schaue immer zwischen drin mal nach anderen Rezis…und was passiert…ich spoilere mich und bin dann vorbelastet…und enttäuscht…das muss ich unbedingt abschaffen…wenn ich Bücher schon länger bei mir habe, greife ich eigentlich immer einfach nur hin…und lese vorher nicht mehr um was es geht…deswegen warum mitten drin..???aber so war es auch hier…und einige haben sich über vieles geärgert, was mir nicht aufgefallen ist…Man muss hier offen sein für etwas Mystery….Ich fand die Geschichte recht schlüssig…und manche unrealistischen Dinge wurden von der Protagonistin selbst hinterfragt…z. B. warum eine Überdosis Tabletten bei ihr jetzt nicht gewirkt hatte….Manche haben sich gewundert, warum eine Mutter nicht kämpft um ihr Kind….ja…Hollywood lässt grüssen….Hier wurde von Kaye eine normale Frau beschrieben. Sie hat ihre Fehler und Ängste. Sie glaubt der Drohung des Entführers, wenn sie sich jetzt wehrt dann tötet er den Kleinen sofort…wenn nicht, hat er die Chance zu leben…halt nicht bei ihr…wie würde ich entscheiden…genauso in der Hoffnung, dass die Polizei ihn dann findet…

Handlung/Inhalt/Spoiler

Hier eine Rezi zu schreiben ohne zu spoilern ist so schwer…ich hoffe es klingt nicht zu wirr….springt einfach zu meinem FazitSmiley

Durch die ganzen Krimiserien und Bücher ist man schon stark beeinflusst und macht sich immer ein Bild vom Täter…ich habe mir hier auch eins gemacht…ein Mann, der im Jahr zwei Kinder entführt…einen Jungen, ein Mädchen….da ist System dahinter….Man hat ein Bild von einem Menschen, der sich gewählt ausdrückt und wenig emotional ist …ich war überrascht, das dies nicht der Fall ist..


Er trat ihr in die Rippen. “Blöde Schlampe”


»Was ich will, ist, nichts in den Zeitungen zu lesen«, sagte er. Sein Atem roch nach einem sauren Gemisch aus Zigaretten, Zwiebeln und Bier.


Also Vorurteil meinerseits…ich habe was anderes erwartet…aber es fügt sich gut in die weitere Geschichte ein….

Sadie hatte schon vorher Probleme mit dem Alkohol…aber als sie dann mit Sam schwanger wurde, wurde sie trocken….Aber jetzt braucht sie den Trost…denn ihr Mann ist keiner….Ihre beste Freundin versucht es…aber Sadie lässt keinen an sich ran…Als Nebestrang zu der Geschichte mit der Entführung wird ihr Mann, der Anwalt ist wegen Veruntreuung verhaftet. Dient aber hier nur um die Entwicklung von Sadie als unterdrückte Frau zu neuem Selbstbewusstsein…..selbst wenn sie einen Selbstmord plant… Sie mietet sich in eine entlegene Hütte ohne jeglichen Komfort ein…dort will sie das Kinderbuch für ihren Sohn fertig stellen….Hier geschehen seltsame Dinge…sie trifft Kinder, die nicht da sein sollen und erhält Zeichen, die sie lenken…das ist der mystische Teil…und als es zur Auflösung kommt habe ich mich irgendwie an einen Film erinnert gefühlt…aber mir ist es nicht eingefallen….Sie ist alleine im Wald und um sie herum geschehen eigenartige Dinge…sie hört Kinderlachen und trifft Kinder im Dunklen Wald…sie wird besucht von Kindern….aber man kommt dann eigentlich schnell selbst hinter dieses Phänomen…die Autorin leitet einen direkt zu der Lösung bevor sie es auflöst

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich bin immer wieder leicht in die Geschichte eingetaucht. Flüssig und sympatisch….man konnte sich vieles bildlich vorstellen

Die Charaktere finde ich sehr gut beschrieben…Sadie ist Schriftstellerin die nach langer Zeit Mutter geworden ist…und Sam ist ihr ein und alles….Dann ihr gefühlloser Mann, der sich mit ansteigender Karriere immer mehr verändert hat und sie nicht nur körperlich sondern auch emotional betrügt…die einzige ist ihre beste Freundin die immer für sie da ist….nur leider einen grossen Fehler begangen hat….Aber am Ende…

Leah war sofort ins Krankenhaus geeilt, als sie davon erfahren hatte. Zunächst war die Situation schwierig und unbehaglich, aber dann wurde Sadie klar, dass die Vergangenheit auch in der Vergangenheit ruhen sollte. Im Moment brauchte sie nichts mehr als eine Freundin, und Leah war ihre beste Freundin, ihre Seelenverwandte, ein Teil ihres Herzens.

Es war fesselnd und man hat mit Sadie richtig mitgelitten…Die Geheimnisse die aufgedeckt werden während sie sich um ihren Sohn sorgt…eine zusätzliche Belastung…das wurde richtig gut rüber gebracht…Dann ihre Zweifel und das Hadern mit ihr selbst als sie in der einsamen Hütte ist…Selbstgespräche, die ich genau so führen würde


Es war spät. Sie hatte wohl eine Weile geschlafen.

»Muss wohl die Landluft sein.«


Ihre Hand schwebte über den drei Flaschen Rotwein. »Nein. Euch hebe ich auf.«


Dennoch fehlte dem Zimmer etwas Reales, etwas Greifbares, etwas, das sie nicht genau identifizieren konnte.

»Was fehlt hier?«


Beim Aufstehen wurde ihr schwindlig, und sie stieß mit der Hüfte gegen die Kommode. Dabei warf sie beinahe die Lampe um.

Sie kicherte. »Wohl leicht beschwipst, was?«


Sie trocknete ihren Mund am Ärmel ab. »Zeit, diesen Ort in ein Zuhause zu verwandeln, wenn auch nur in ein vorläufiges. Du könntest einige Dinge gebrauchen.«

Fazit

Das Genre für dieses Buch ist Horror…das ist übertrieben…ich würde es Mystery-Thriller nennen…wobei Thriller ist auch nicht so das richtige….Denn es wird nicht sehr brutal…es ist eher der innere Kampf, den Sadie mit sich ausmacht, das hier fesselt…

Für Krimi/Thriller Leser, die auch offen für mysteriöse Erscheinungen und Erklärungen haben, ist dieses Buch empfehlenswert…man darf nur nicht zu ernsthaft daran gehen und alles rational erklären wollen….denn das ist hier fehl am Platz….hier ist viel “Nebel” im Spiel…

4, 2 von 5

Ich entschuldige mich für eine etwas wirre Rezi….ist mir echt schwer gefallen, obwohl ich paar Tage zum nachdenken hatte..

Wer sind die Hauptfiguren?

Sadie O´Connell – Krimischriftstellerin, die aber auch ein Fledermausbuch für ihren Sohn herausbringen will..Sie ist trockene Alkoholikerin, die aber durch die Entführung wieder rückfällig wird. Sie ist – trotz ihres Erfolges – ihrem Mann gegenüber eher unterwürfig. Aber sie liebt ihren Sohn über alles…

Philip – Ist Sadies Ehemann ist Anwalt für Körperschaftsrecht. Er hat sich mit wachsendem Erfolg immer mehr verändert. Seine Frau betrügt er schon seit Jahren, seinen Sohn hat er nicht wirklich gewollt und kann auch nicht damit umgehen, dass er stumm geworden ist…(wobei er die Schuld daran trägt) Er unterdrückt Sadie emotional…und er hat Gelder von bösen Männern unterschlagen…das führt ihn ins Gefängnis und die Rollen wechseln jetzt….Sadie ist endlich frei

Leah Winters ist Sadies Seelenverwandte….die beiden lieben sich, als Freundinnen…Leah ist der Anker in Sadies Leben…bis sie ihn kappt und dabei fast untergeht….

Sam ist der Sohn von Sadie und Philip….er wurde lange erwartet…und innig geliebt. Jedenfalls von Sadie….vor seinem Vater hat er angst. Er weiss, dass er nicht so akzeptiert wird wie er ist…er hat auf einmal aufgehört zu reden…die Ärzte sagen ein Trauma sei schuld…dies löst sich am Ende dann auf…wir erfahren wie sehr der kleine verängstigt war, so dass er nur den Ausweg des Schweigens sah….

Jason Lucas (Jay)– Detective beim Raubderzernat…die auch für Entführungen zuständig sind….ein älterer Polizist, der sich sehr viel Mühe gibt um Sadie zu helfen und zu glauben…er bleibt auch nach der Auflösung ein Teil der Familie

Sarge wohnt am Fluss in der Nähe der Hütten. Er verlor seine Frau und seine zwei Kinder (Junge und Mädchen) im Feuer…Er überlebte mit schweren Verbrennungen…er ist ein Einsiedler. Man hat schon bei der Beschreibung ein ungutes Gefühl wenn Sadie ihm mal begegnet…er ist gruselig…

Nebencharakter

Ed + Irma sind Geschwister…beide etwa um die 60 und die Bezugspersonen als sie in der Einsamkeit wohnt..Irma ist die Besitzerin der Hütten und Ed der Besitzer des Pubs..

Martha ist die ehrenamtliche Bibliothekarin, die Sadie in ihrem Exil kennen lernt…ein Fan und super freundlich

Ferguson wohnt auch in den Hütten und arbeitet irgendwo dort….er ist derjenige dem Sadie am Ende ihr Leben verdankt, da er sie aufnimmt und ihre unglaubliche Geschichte nicht abwinkt sondern Hilfe holt

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Tardif, Cheryl Kaye – Des Nebels Kinder

  1. Pingback: Wochenrückblick 25.07.16-31.07.16 | Ich lese

  2. Pingback: [Aktion Stempeln] – Rückblick auf Juli 2016 – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.