Corlys Themenwoche: 16.6: Zeit: zeitlose Dinge?

corlys-themenwoche-logo1.jpgZeitlos? Was genau verbindet ihr denn mit diesem Begriff? Das ist die heutige Frage von Corly

Was kann man damit verbinden…es ist schon möglich sich zeitlos einzurichten und einzukleiden…aber ich muss auch zugeben, dass ich manche Trends ganz gut fand…aber mich oft gezwungen habe NEIN dazu zu sagen, da ich einfach keine Lust habe eine Küche in Rot zu haben, wenn das Jahr darauf alles Lila ist….und ich habe dann 15 Jahre eine rote Küche…*würg*…so ist es auch mit Kleidung…heute ist es – finde ich –  einfacher sich zeitlos zu kleiden oder einzurichten…aber schaut Euch die Mode vor den 90ern an (ausser die Petticoat Zeit..die war in allem toll)…da hat man nicht viel Wahl gehabt…da wurde kein Wert auf zeitlos gelegt….Zeitlos waren da dann die Kleidungsstücke, die man immer mit Oma und Opa in Verbindung brachte…die sind immer grau und beige…alle Jahre hindurch…ich bin ein Kind der 80er…das bedeutet Neonfarben, Netzshirts,  Fledermausärmel und Schulterpolster,Karottenjeans….oder die 70er…Cordhosen und Schlaghosen und verbotene Muster, Sonnenbrillen die kein Gesicht mehr erkennen ließen…und und und……uff…da bin ich in den 80ern noch besser aufgehoben gewesen…aber….man konnte damals auch NoName tragen ohne gleich in der Schule gemobbt zu werden…denn keiner hatte Geld für Markenklamotten….haben viele heute auch nicht…aber der Druck ist immens….Mir ist Zeitlos wichtig…denn ich will keinem Trend folgen um dann im nächsten Jahr alles auszutauschen….da arbeite ich zu schwer für und es ist eine Verschwendung…

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Corlys Themenwoche: 16.6: Zeit: zeitlose Dinge?

  1. Huhu,

    trendmäßig kleide ich mich auch nicht unbedingt. Sondern einfach meinem Stil nach. Schlach, Cordhose usw. hab ich durchaus mitgemacht. Hab auch heute noch ne Cordhose. Mag die Dinger einfach. Auch diese Dockers oder wie diese Treter so immer heißen hab ich getragen. Aber ich trug es nicht des Trends wegen sondern weil es mir gefiel oder ich gerade drauf stand oder was auch immer. Heute trag ich auch meinen eigenen Stil. Viele Mädels gehen ja nur noch in Kleidern oder Leggins oder sowas raus. Ich brauch immer noch die gute Jeans. Die ist einfach Zeitlos. Das andere trag ich auch mal, aber selten. Und Jeans ist fast immer in. Jemand sagte mir sogar schon mal: Du kleidest dich jung (eine ältere Frau). Na ja was soll ich davon halten. Ich bin ja auch noch recht jung, seh sowieso immer jünger aus als ich bin und ich find ich kleid mich ganz normal. Ist halt einfach mein Stil. Ist jetzt auch nicht unbedingt übermäßig jung find ich sondern eher was mir so gefällt. Was auch immer jung da heißen mag.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    • Ich hatte auch mal eine Cordhose, die ich liebte…sie war schwarz und hat sie super getragen…ansonsten trage ich auch am liebsten Jeans…Ich würde das dann eher sportlich-legere nennen…jung klingt so…nicht dem alter entsprechend …das machen ja auch einige, die dann wie ihre Töchter gekleidet sind…das ist nicht so passend…Jeans ist das zeitloseste überhaupt…bei Männern sogar mit Sakko für einen etwas formelleren Besuch passend…

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.