Rocky 7 – Creed

creed

  • Originaltitel Rocky VII: Creed – Your legacy is more than a name.
  • Produktion USA 2015
  • Regie Ryan Coogler
  • Mit Michael B. Jordan, Sylvester Stallone, Tessa Thompson
  • Genre Drama
  • Studio Warner Home Video
  • Kinostart 14.01.2016
  • FSK 12
  • DVD  /  ca. 128 Minuten Im Handel seit 04.05.2016  Im Verleih ab 03.07.2016
  • gesehen 05.06.16
  • Kinobesucher Deutschland 331 Tausend
  • Budget 35 000 000 $
  • Filmreihe Rocky – Spin-off

Rocky 3

Rocky 4

Rocky 5

Rocky 6 - Rocky Balboa

Rocky - Anthology Edition - Bonusmaterial

Rocky 7 - Creed


Adonis Johnson (Michael B. Jordan) hat seinen Vater, den Schwergewicht-Weltmeister Apollo Creed, nie kennengelernt, denn der starb bereits vor Adonis‘ Geburt. Aber dass ihm das Boxen im Blut liegt, daran besteht kein Zweifel – also macht sich Adonis auf nach Philadelphia, wo Apollo Creed einst seinen berühmten Kampf gegen den zähen Nachwuchsboxer namens Rocky Balboa bestritt. In der Stadt der Bruderliebe sucht Adonis Rocky (Sylvester Stallone) auf und bittet ihn, sein Trainer zu werden. Rocky lehnt das entschieden ab, weil er mit dem Kampfsport nichts mehr zu tun haben will. Er erkennt allerdings sofort, dass Adonis jene Kraft und Entschlossenheit geerbt hat, für die Apollo bekannt war – aus der erbitterten Rivalität zwischen Apollo und Rocky entstand später eine enge Freundschaft. Rocky gibt also nach und beginnt den jungen Fighter zu trainieren, obwohl er selbst derzeit einen gefährlicheren Gegner konfrontieren muss, als ihm im Ring jemals begegnet ist. Seit Adonis von Rocky betreut wird, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis er eine Chance auf den Titelkampf bekommt, doch wird es ihm gelingen, nicht nur die Dynamik, sondern auch das Herz eines echten Kämpfers zu entwickeln, bevor er in den Ring steigt?

Meinung

Es wäre doch zuviel verlangt, das Feuer der ersten Rocky-Filme einzufangen. Ich überlege schon seit Tagen was ich zu dem Film zu sagen hätte. Ich hätte ihn in dieser Form nicht gebraucht. Er war viel zu lange um einen Funken der Spannung und des Mitfieberns zu entwickeln. Ich finde Adonis bringt den Eifer, den man von Mickey, Rocky, Apollo und Clubber Lang (Mr. T) kennt nicht rüber…Mag es daran liegen, das er kein 100%iger Underdog ist…nur die Aufnahme von Apollos Frau in ihr Leben und den Luxus alles erreichen zu können wirkt es vielleicht doch eher wie ein Spleen eines reichen gelangweilten Jüngelchens…es fehlt mir einfach das Feuer….Rocky und Adrian gegen Adonis und Bianca….Ich weiss nicht woran es liegt…..aber es hat für mich nicht das gegeben was ich erhofft hatte……es fehlt mir einfach etwas….Der Kampf dagegen hat mir gefallen….da kam wenigstens ein klein bisschen Leben rüber…

Fazit

Es wäre jetzt übertrieben zu sagen, er hat mir nicht gefallen….aber er hat mich nicht berührt…Es ist kein Film von dem ich Jahre später noch in Verzückung gerate. Ein Film, den ich nicht unbedingt hätte sehen müssen…ich denke mein Mann wird die Fortsetzung noch schauen wollen und da sehe ich sie mir ja auch an….aber wenn es nur um mich ginge würde ich es nicht machen..

3 von 5

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.