Anne Jacobs – Tuchvilla-Saga 02 – Die Töchter der Tuchvilla

töchter der tuchvilla

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :16.11.2015
  • Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Flexibler Einband 704 Seiten
  • gelesen vom 15.04.16-19.04.16
  • History Challenge history challenge blanko

Augsburg, 1916. Die Tuchvilla, der Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer, ist in ein Lazarett verwandelt worden. Die Töchter des Hauses pflegen gemeinsam mit dem Personal die Verwundeten, während Marie, Paul Melzers junge Frau, die Leitung der Tuchfabrik übernommen hat. Da erreichen sie traurige Nachrichten: Ihr Schwager ist an der Front gefallen, ihr Ehemann in Kriegsgefangenschaft geraten. Während Marie darum kämpft, das Erbe der Familie zu erhalten und die Hoffnung an ein Wiedersehen mit Paul nicht aufzugeben, kommt der elegante Ernst von Klippstein in die Tuchvilla. Und wirft ein Auge auf Marie

Den Klappentext finde ich nicht sehr gelungen…..aber ich will hier nicht Zusammenfassen…das würde den Rahmen absolut sprengen…..dafür passiert einfach zu viel…

Meinung. Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als der erste. Gut ich hatte die Möglichkeit das Buch ohne viel Unterbrechung paar Stunden am Stück zu lesen. Das ist mir beim ersten Teil nicht gleich gelungen. Aber ich hatte trotzdem das Gefühle, das die Personen mehr Tiefe hatten. Es ging wirklich hauptsächlich um die Frauen. Von Alfons Bräuer – Kittys Mann hat man garnichts mit bekommen. Von Paul wenigstens mal paar Briefe und ein kurzer Heimatbesuch. Das hatte Alfons zwar auch aber sonst nix. Von Elisabeth´s Mann hat man dann noch einiges mitbekommen – der Fremdgeher. Und seine Eltern.. man o man. Am meisten wurde Humbert beschrieben. Der arme ist absolut dem PTBS verfallen. Hat sich aber gefangen und sich seinem Traum der Bühne erfüllt.

Was fesselt einem so an dem Roman? Das Lesen war immer irgendwie wie heimkommen. Selbst zu Kriegszeit, die die Geschichte dominiert hat- Auch die Veränderungen die jeder mit gemacht hat. Lisa zur Selbstbewusstsein, Kitty von der verwöhnten Göre zur selbstbewussten Künstlerin und Mutter, Marie zur Firmenleitung. Auch die Angestellten waren wieder spannend. Diese Hierarchie und wie sehr es sie echauffiert hat niedere Arbeiten als ihrem Rang entsprechend leisten zu müssen. Es spukt einem ständig der Vergleich zu Downtown Abbey im Kopf rum das lässt sich nicht vermeiden da es eine ähnliche Kulisse hat. Aber die Charaktere sind nicht identisch. Obwohl man trotzdem vergleicht. Aber das macht nichts. Ich habe mich in dem Buch sehr wohl gefühlt. Erst dachte ich: Eine Fortsetzung braucht es nicht. Aber wenn man dann nachdenkt was wird aus den Leuten – wäre ein abschließender Band noch drine

Eine Fortsetzung wäre durchaus denkbar,da die Autorin noch viele offene enden gelassen hat. Tilly mit ihrem Studien Wunsch, Elisabeth mit ihrem Plan für ihren kriegsversehrten Mann und seine Schmarotzer Eltern. Dann Kitty wird sie Gérald jemals wieder sehen? Was wird mit ihrer Künstler Karriere? Ernst von Klippstein. Wie wird er sich jetzt aufführen wo Paul wieder da ist? Und natürlich Marie. Wird sie ihre Stellung in der Firma festigen können. Sie wusste ja schon dass sie die Firma ohne Mann nicht leiten kann, da die Belegschaft nicht auf eine Frau hören wird. Wird sie ein kleines Modeatelier schaffen können? Hannah…was wird aus ihr..generell die Angestellten. Also es könnte echt noch spannend werden…allerdings habe ich im Netz noch keinen Hinweis auf einen 3. Band gefunden…

Fazit

Es hat mir besser gefallen als der erste Band. Man kannte die Leute und konnte sich ziemlich gut in die Situationen einlesen. Es war immer spannend. Wie wird es weiter gehen? Anne Jacobs hat es wirklich gut hinbekommen es nicht abwarten zu können, endlich das Buch wieder zur Hand zu nehmen….Absolute Leseempfehlung…..

5 Kommentare zu “Anne Jacobs – Tuchvilla-Saga 02 – Die Töchter der Tuchvilla

  1. Pingback: Mein SuB kommt zu Wort #1 | Ich lese

  2. Pingback: Corlys Themenwoche: 9.6.: Autoren: Weitere Romane eines Autoren? | Ich lese

  3. Pingback: Challenges Zwischenbericht 1. Halbjahr 2016 | Ich lese

  4. Pingback: [Aktion] Book Queen #6 | Ich lese

  5. Pingback: [Aktion Stempeln] – Rückblick auf April 2016 – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.