Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd

das weihnachtspferd

  • Titel: Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: Aufl. 2012 (21. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Weihnachten, Drama, Historisch
  • Beendet: 26.12.15

1860, unweit von London. Die zwölfjährige Waise Agnes ist auf der Flucht. Sie hatte genug von der Gewalt, die ihr im Waisenhaus widerfahren ist. Doch ihre Flucht wurde bemerkt, und die Verfolger sind nicht weit. In seiner Not sieht das Mädchen keinen anderen Ausweg, als das Moor vor den Toren Londons zu durchqueren – ein gefährliches Unterfangen. Schon glaubt Agnes, das Moor würde sie verschlingen, da geschieht das Unglaubliche: Aus dem Nichts erscheint ein weiß schimmerndes Pferd. Kann es ihre Rettung sein? Und dann ist da auch noch Agnes kleiner Bruder, der nicht aus dem Waisenhaus fliehen konnte und den sie unbedingt befreien will –

Spoiler Weihnachten

Die Inhaltsangaben zu diesem Buch sind echt unbefriedigend…..Vivian und ihre Mutter besuchen immer zu Weihnachten ihre Grossmutter. Diesmal erzählt sie die Geschichte der Farm. Agnes und Peter haben ihre Eltern während der Pockenepidemie in London verloren. Da keine Verwandten da sind, kommen die beiden in ein Waisenhaus…in das von Mrs. Bones. Diese Frau ist so widerwärtig und abstossend – sowohl von aussen als auch von innen. Die Kinder müssen ihr Essen „verdienen“. Entweder durch betteln oder Diebstahl. Kommen sie ohne was zurück werden sie ohne Essen in einen Bretterverschlag eingesperrt. Es ist beginnender Winter und die Kinder müssen frieren und hungern. Eines Abends laufen sie Mr. Chimneys über den Weg und dieser ist mehr als begeistert von Peter. Er kommt in das Heim und bezahlt für den kleinen. Er soll am Weihnachtstag übergeben werden. Die Kinder werden von Mrs. Bones getrennt. Agnes muss jetzt mit Walther auf Tour…und dieser „verdient“ durch Diebstahl…und er ist sehr gut darin. Als die beiden Unterwegs sind treffen sie auf einen Zirkus…und Agnes kommt eine Idee…Sie bewerben sich und werden genommen….jetzt muss sie nur noch ihren Bruder retten. Fast wäre es gelungen…aber während der Flucht verlieren sie sich aus den Augen….Agnes muss zurück nach London….die Gaukler machen sich mit Walther auf den Weg nach Somerset –  Winterquartier….Agnes macht sich alleine auf den Weg durch die Sümpfe und schafft es nicht….Ein weisses Pony kommt auf einmal und hilft so gut es geht….Durch das Pferd und ein ständig ausbüchsendes Schaf wird sie von Rowena gefunden. Sie und Bran sind Schäfer in den Sümpfen und Kinderlos….Sie retten Agnes vor dem Fieber und sie wollen auch helfen Peter zu befreien. Als sie in London ankommen kann Agnes es nicht erwarten ihren Bruder zu befreien…und sie schafft es sogar…nach einer Flucht durch London können sie Peter sicher verstecken…Es war auch nötig…Aber Mrs Bones stöbert Agnes auf und sie müssen Peter mit Hilfe eines Tricks aus London schaffen. Endlich sind die Kinder frei und in Sicherheit. Auf der Farm geht es ihnen gut…bis eines Tages Mrs. Bones auftaucht um sich zu rächen….Aber das Pferd rettet die Kinder für immer vor ihr. Und eines Tages – nach einer Nacht auf der Koppel ist es verschwunden….Sie suchen und suchen…aber das Pferd bleibt verschwunden….Es gibt nur immer mal wieder Geschichten, dass in manchen Nächten ein weisses Pony gesehen wurde und es sich immer dann zeigt, wenn eine reine Seele in Not ist….Die Raunächte sind vorbei.

Meinung Weihnachten

Dieses Buch ist mein Jahreshighlight….schon die ersten Sätze haben mich in den Bann gezogen. Ein ganz tolles Buch….Es war so fesselnd und ich hab fast den beschriebenen Gestank der Mrs. Bones und der Stadt gerochen. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt und konnte das Buch kaum bei Seite legen, oder gar wieder abwarten es weiter zu lesen. Ein ganz tolles Buch…..ohne Altersbeschränkung.

Fazit Weihnachten

Mein Fazit – definitiv Lesen…Jeder der gerne Märchen mag oder ähnliche Geschichten wird sich hier wohl fühlen….bewertung 5

12 Kommentare zu “Karolina Halbach – Das Weihnachtspferd

  1. Pingback: 15#My favourite books about… | Ich lese

  2. Pingback: (FF) Deutscher Follow Friday 8. April 2016 | Ich lese

  3. Pingback: CORLYS THEMENWOCHE 1.2. – CHARAKTERE BUCH: MIESESTEN BÖSEWICHTE/ UNSYMPATISCHE CHARAKTERE | Ich lese

  4. Pingback: Emoji Book Tag | Ich lese

  5. Pingback: Bücher-Fragen-Tag | Ich lese

  6. Pingback: #Hashtag: We have forgotten the national book lovers day | Ich lese

  7. Pingback: Corlys Themenwoche: 33.7: Schauspieler/innen: Schauspieler/innen für euer Lieblingsbuch als Verfilmung? | Ich lese

  8. Pingback: [Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #128 | Ich lese

  9. Pingback: Corlys Themenwoche 47.1.: Romane/Bücher: Was sind eure Lieblingsromane? | Ich lese

  10. Pingback: Corlys Themenwoche 47.6.: Top Ten Lieblinge aus Romanen? | Ich lese

  11. Pingback: Top Ten Thursday ~ Dein Buch Burger – Ich lese

  12. Pingback: [Aktion Stempeln] Dezember 2015 – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.