Hoffmann, Heinrich – Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten

struwwelpeter

ist der Titel eines Werkes des Frankfurter Arztes und Psychiaters Heinrich Hoffmann aus dem Jahr 1845 und zugleich die Titelfigur des Buches. Das Bilderbuch enthält mehrere Geschichten, in denen Kinder nach (angeblichem) Fehlverhalten drastische Folgen erleiden, die von einem Sturz ins Wasser bis zum Tod reichen.

Der Struwwelpeter gehört zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbüchern und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die vielen Adaptionen werden Struwwelpet(e)riaden genannt.[1]

Aus den Geschichten des Struwwelpeters spricht ein autoritärer Erziehungsstil, gegen den sich seit einiger Zeit auch Kritik richtet. (Quelle Wikipedia)

Ich bin aufgewachsen mit den Geschichten aus Struwwelpeter. Ich habe dieses Buch geliebt….Kann mich aber nicht daran erinnern, dass ich Angst davor hatte. Jetzt hab ich das Buch mal wieder in die Hände bekommen und war neugierig….Ich kenne die Geschichten, aber den genauen Wortlaut kann ich nicht mehr wiedergeben….und ihr seht mich ganz erstaunt….ich hatte es gar nicht so blutig und brutal in Erinnerung. Jetzt frag ich mich….hat es mir geschadet??…Bestimmt nicht – vielleicht hatte es eine kleine erzieherische Massnahme gehabt….schliesslich zeigt gleich die Startseite wo hin das Buch zielt

struwwel

Es soll mittlerweile hoch diskutiert werden, ob man den Kindern so etwas brutales zu muten kann…..JA…ich habe auch keinen umgebracht….und ich finde es zwar im ersten Moment auch erschreckend…aber wenn man genauer nachdenkt….hier wird Kindern im Reim mit Bildern etwas Erziehung zu gedacht….Wird dieses Buch den Kindern heute noch vorgelesen oder zum selber Lesen gegeben? Hier wird gezeigt, dass man keine Tiere quält, oder über andere lacht, nicht mit dem Feuer spielt…und und und….es ist vielleicht etwas unorthodox in den heutigen Augen….aber nach längerem Überlegen würde ich es meinen Kindern geben…..

 

6 Kommentare zu “Hoffmann, Heinrich – Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten

  1. Also ich hatte immer Angst davor. Dementsprechend sollte mir meine Mama daraus auch nicht so viel vorlesen :D aber ich erinnere mich noch sehr gut an das Buch, das in meinem Kinderzimmer rum lag. Ich hatte schon vor dem Buchcover Schiss :D

    Gefällt 1 Person

    • Ja. Kann ich mir schon vorstellen. Ich kann mich erinnern, dass ich es oft gelesen habe. Aber nicht wirklich verstanden. Ich glaub nicht dass meine Eltern mir das erklärt haben. Kann mich nicht so erinnern. LG

      Liken

  2. Pingback: Wochenrückblick 11.01.16-17.01.16 | Ich lese

  3. Pingback: Corlys Themenwoche: 13.2. Märchen: Sind Märchen wirklich kindergerecht? | Ich lese

  4. Pingback: [Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #128 | Ich lese

  5. Pingback: [Aktion Stempeln] Dezember 2015 – Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.