TV-Serien

Miss Fishers mysteriöse Mordfälle

miss fisherDie wohlhabende Aristokratin Phryne Fisher siedelt in den wilden 1920er Jahren nach Melbourne, Australien, über und wird nach einem unheimlichen Mordfall kurzerhand zur selbst ernannten Detektivin. Dabei zeigt sie, was eine moderne Frau so alles drauf hat. Scharfsinnig, unabhängig und souverän wie Miss Marple setzt sie sich vehement für die „kleinen Leute“ und die Aufklärung von Mordfällen ein. Phryne Fisher liebt dabei den Luxus, hat Stil und eine große Portion Sexappeal. Aber die taffe Bob-Trägerin verkörpert insbesondere ein neues Frauenbild. Ohne festen Mann an ihrer Seite genießt die Amateur-Detektivin das Leben in vollen Zügen und lässt keine Gelegenheit für ein Abenteuer ungenutzt – egal ob es sich dabei um einen gutaussehenden Mann, die nächste Verbrecherjagd oder einen aufregenden Abend im Jazz-Club handelt.

***

Wer Marple und Christie mag ist hier sehr gut aufgehoben. Miss Fisher ist ein Original. Sie ist furchtlos und kokett. Der arme Detective mit dem sie arbeitet – dem verdreht sie manchmal ganz schön den Kopf – aber viel öfter bringt sie ihn zum Kopfschütteln. Natürlich wartet jeder, dass sich zwischen den beiden eine romantische Beziehung entwickelt, das ist vor programmiert. Die Serie brauch etwas Anlaufzeit. Die ersten Folgen kamen etwas holprig bei mir an. Aber der Charme von Miss Fisher schafft es dann, dass man weiter schaut. Die Serie ist strikt auf die Zeit der 20er gehalten. Da wird nicht getrickst mit irgendwelchen modernen Errungenschaften. Hier wird also wirklich darauf geachtet, dass nicht nur die Ermittlungen old School sind sondern auch die Bilder werden mit einer Blende gedreht, die die alte Atmosphäre einfangen will.

Wer also auf Charmante Charaktere steht, kann hier mal ein Auge drauf werfen.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s