Die Frau in Schwarz 01

die-frau-in-schwarz-hauptplakatDa hab ich wieder ein Film meiner Horroroctober-Liste abgearbeitet.

Horrorctober-2015

Daniel Radcliffe macht in Die Frau in Schwarz unfreiwillige Bekanntschaft mit einem rachsüchtigen Geist.

Handlung von Die Frau in Schwarz
War das viktorianische Zeitalter wirklich so düster oder wurde es so düster geschrieben? Fakt ist, dass diese Zeit den gern genutzten Raum für sogenannte Gothic Fiction lieferte. Ende des 19. Jahrhunderts spielt auch Die Frau in Schwarz: Der junge Anwalt Arthur Kipps (Daniel Radcliffe in seiner ersten Hauptrolle nach Harry Potter) soll in das entlegene Dorf Crythin Gifford reisen, um den Nachlass der verstorbenen Alice Drablow zu regeln.

Kaum angekommen drängen ihn die Dorfbewohner wieder zur Abreise, doch in dem alten Herrenhaus finden sich die dringend benötigen Erbschaftspapiere. Bald häufen sich die unheimlichen Vorkommnisse. Nicht nur, dass das Dorf von einer Serie mysteriöser Kindstode heimgesucht wird, die Dorfbewohner machen auch noch Kipps dafür verantwortlich. Denn während Kipps nach dem Tod seiner Frau mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen hat, begegnet er auf den Anwesen der Witwe Dablow einem anderen Phantom: Der Frau in Schwarz.

***

Bisschen Spoilern muss sein. Oder besser Achtung….grosses Spoilern…. Arthur muss den dokumentarischen Nachlass der verstorbenen Alice Drablow sichten. Seinen 4 Jahre alten Sohn lässt er bei der Nanni. Die beiden sollen für einen kurzen Urlaub nachkommen. Als er ankommt weht ihm schon Abneigung und Widerstand entgegen. Angeblich wäre kein Zimmer frei….er kommt eine Nacht im Dachgeschoss unter…Danach kann er bei einem Mann und seiner Frau unterkommen. Er traf ihn im Zug….Arthur fährt, trotz Ärger mit den Einheimischen, zu dem Anwesen um die Dokumente zu sichten….und da sieht er vom Fenster aus eine Frau in Schwarz auf dem Grundstücksfriedhof. Als er hinuntergeht ist sie weg…..Im Nebel hört er einen Unfall….es stellt sich aber raus, dass der Unfall schon lange zurück liegt…aber wichtig ist. Als er ins Dorf zurückkommt und es der Polizei melden will kommt ein kleines Mädchen in die Wache und stirbt…Die Bewohner geben Arthur die Schuld….denn jedesmal wenn die Frau in Schwarz auftaucht stirbt ein Kind….Arthur glaubt dies natürlich nicht…Er geht wieder in das Haus und will die Nacht dort verbringen….Und hier geht es dann auch los…Schaukelstuhl bewegt sich, Spieluhren spielen, Fussabdrücke auf dem Boden…und dann sieht er sie….sie erhängt sich….Was ist nur los? Und wieder stirbt ein Kind….Dumm nur, das Arthurs Sohn auf dem Weg ist und er eine Warnung durch die Ehefrau seines Gastgebers bekommt, die von ihrem verstorbenen Sohn eingenommen wird. Nun bleibt ihm nur eins….Er will Mutter und Sohn wieder vereinen. Dafür muss er in den Sumpf um das Kind zu bergen. Es gelingt ihm und ……..Die Frau in Schwarz…..Kurz die Geschichte der Frau….Arthur findet Briefe aus denen hervorgeht, dass sie ihren Sohn abgenommen bekommen hat und dieser bei dem gehörten Kutschunfall im Sumpf ertrunken ist. Janet Humpfrey (die leibliche Mutter) verflucht darauf hin Alice sie würde ihr nie vergeben. Sie haben ihr ihr Kind genommen, deswegen nimmt sie ihnen ihre…..Arthur fühlt sich sicher und fängt seinen Sohn am Bahnhof ab…..aber…..diese wird ein sehr schräges Happy End mit seiner verstorbenen Frau….nun ja…

FAZIT

Wowhou….man war der gruselig…er hat seicht angefangen und ich dachte – OK plätschert so vor sich hin, wird bestimmt nichts besonderes, aber die Geschichte könnte trotzdem gut werden… – Woaw…Gut ich muss zugeben, man gruselt sich schon vor der Kulisse. Das Haus im Sumpf/Moor/Marsh. Verwildert, nebelig. Innen alles düster, Schatten in jeder Ecke, Spinnweben überall, altes vermodertes Papier, gruseliges Spielzeug. Deswegen ist man ständig gespannt, hinter jedem Schatten vermutet man die Geisterfrau und ich bin sogar erschrocken, als Arthur aus dem Fenster schaut und es Regnet…Also das muss ich sagen….die Kulisse…volle Punktzahl….Natürlich kommen auch die Schockmomente….sehr gekonnt eingesetzt…..wenn man sich mal kurz entspannt, kommt sie….mir ist also ständig eine Gänsehaut über den Rücken gelaufen….Ich habe mich schon lange nicht mehr so gegruselt. Das ist der perfekte Film für Halloween….Gruseln garantiert. Mein Mann hatte den Film für mich besorgt. Und ich habe ihn mir alleine angeschaut, da ich heute Strohwitwe bin….keine gute Idee…den zweiten Teil habe ich auch hier….aber den schau ich mir dann doch besser im Hellen an…Meine Bewertung – 9/10 absolut empfehlenswert….aber stellt Eure Teetassen besser ab…könnte sonst nass werden…

Die Schwarze Frau 9 - Schrei

Die Schwarze Frau 4 - Schluss

sie schaut einen genau an….

9 Kommentare zu “Die Frau in Schwarz 01

  1. Pingback: Brides of #Horrorctober | Ich lese

  2. Pingback: Media Monday #235 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.