Hilary Norman – Sam Becket 01 – Grausames Spiel

grausames spiel

In Miami Beach werden die entstellten Leichen der Eheleute Robbins aufgefunden, die mit einem Skalpell ermordet wurden. Zwischen den Toten liegt die blutüberströmte Tochter Cathy, die seltsamerweise unverletzt blieb. Detective Sam Becket und die Kinderpsychologin Grace Lucca übernehmen den Fall und stoßen bald auf schier unlösbare Rätsel um das Mädchen und die Umstände des Todes der Robbins. Denn die junge Cathy kann sich weder an die Tat erinnern noch daran, wie sie zu ihren getöteten Eltern ins Zimmer geraten ist …

************

zusammenfassung

Sam Becket wird zu einem grausamen Schauplatz eines Doppelmordes gerufen….Cathy soll zwischen ihren ermordeten Eltern geschlafen haben und angeblich nichts mitbekommen haben??. Da ist natürlich jeder misstrauisch….natürlich auch der Leser….David Becket – Sam´s Vater – empfiehlt im die Kinderpsychologin Grace Lucca….sie soll versuchen etwas aus der Kleinen herauszubekommen

Bisschen was zu den Personen:

Sam Becket ist Detective der Mordkommission in Florida….Natürlich ist es immer so….Detectives in – ich glaube wirklich – allen Romanen, haben etwas schlimmes erlebt….so natürlich auch hier….Da es nichts mit dem Mord zu tun hat und somit auch nicht die Spannung nimmt…nur ein kleiner Spoiler über Sam….Sam ist ein Afro-Amerikaner, der von Juden adoptiert wurde. Er hatte als kleiner Junge während der damaligen Rassenunruhen, seine Eltern und seine Schwester verloren….David Becket ist Kinderarzt und hat damals sofort gespürt, dass er sich um ihn kümmern will….so haben Judy – seine Frau – und David ihn adoptiert…..Damit ist Sam aber noch nicht fertig…..er war verheiratet und Vater…und ein weiterer Schicksalsschlag nimmt ihn seinen Sohn….(verdammt ich hab vergessen welcher Unfall es war)….Er singt leidenschaftlich Opern als Bariton – hat aber nie richtig Zeit…..aber hier vergisst er alles….

Grace Lucca ist die Kinderpsychologin. Sie ist blond, blauäugig hübsch zierlich – aber tough, da sie natürlich auch schon eine grausame Kindheit hinter sich hat…..Sie hat italienische Wurzeln. Nach mehreren Suchen, hat sie dann irgendwann das perfekte Haus für sich gefunden….es liegt am Wasser mit Steg (traumhaft). Dort lebt sie mit Harry und behandelt auch ihre Patienten….Sie ist die einzige, die fast ausschliesslich an die Unschuld von Cathy glaubt…aber natürlich kommen auch ihr immer wieder Zweifel…..ist ja Sinn der Sache….

Harry…..der beste….ist Grace Hund…..er hilft ihr immer mit den Kindern…ein Hund lenkt die Kinder immer ab und bricht das Eis….jedes Kind mag Hunde….

Claudia….ist Grace Schwester…..sie ist verheiratet und hat zwei Kinder….sie hat das Schlimmste in der grausamen Kindheit durchmachen müssen…Der Vater hat sie Missbraucht….Grace hatte „Glück“…sie wäre irgendwann die nächste gewesen….konnte sich aber rechtzeitig mit ihrer Schwester absetzen und ihren Vater zwingen sie aus der Ferne zu versorgen…..Sie ist hier eine wichtige Randfigur, die ein Ruheanker für Grace darstellt.

Cathy….Sie ist die 14 jährige mutmassliche Mörderin…..sie ist – wie Grace – blond, blauäugig, zierlich und gut trainiert…..Sie erweckt, durch ihre zurückhaltende Art, eine gewisse Abneigung? Sie hält die Emotionen sehr lange zurück. Warum Grace sich so zu ihr hingezogen fühlt, kommt hier nicht so heraus….vielleicht einfach ein Mutterinstinkt…..

Im Laufe der Ermittlungen wird festgestellt, dass sie einen leiblichen Vater hat, der (Spoiler) sie und ihre Mutter mit Drogen ruhig gestellt hat….Er ist bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen….

Grace lernt bei einer Tagung Peter Hayman kennen. Ein Kollege, der sich auf das Münchhausen-Syndrom bzw. das erweiterte Münchhausen-Syndrom spezialisiert hat…..

(Münchhausen-Syndrom: wenn man Beschwerden erfindet oder sich selbst zufügt um Aufmerksamkeit zu erlangen – erweitertes Münchhausen-Syndrom: meist Mütter fügen ihren Kindern etwas zu um sie dann Gesund zu pflegen – genaueres gibt es natürlich im WWW)

Peter Hayman ist ein etwas zwielichtiger Mann….im Laufe der Ermittlungen kommt dann auch heraus, dass er auf keinen Fall der ist, der er vorgibt zu sein….was ihn natürlich in den Fokus der Verdächtigen katapultiert….jedenfalls beim Leser…

James Broderick…..der Vater von Cathy….ist bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen…..die ganze Sache ist hier jetzt schon 10 Jahre her (der Zeitraum in dem die Geschichte spielt ist 1998).

So zurück zur Handlung:

 Spoiler-Alert

Grace kommt zu dem Ergebnis, das Cathys Vater eventuell gar nicht ums Leben kam, sondern seinen Tod nur vorgetäuscht hat…und durch ein erweitertes – erweitertes Münchhausen-Syndrom seiner Tochter versucht die Morde anzuhängen….Sam findet es nicht ganz so abwegig und besorgt sich Fotos und Unterlagen über ihn. In der Zwischenzeit kommen noch mehr Leute ums Leben, die mit Cathy verbunden sind…Ihre Tante, die ehemalige Therapeutin sogar David wird angegriffen…..alle mit einem Skalpell….Cathy wird verhaftet und wegen der Schwere der Tat als Erwachsene angeklagt….also wird sie ins Frauengefängnis verlegt….Der Gefängnis Arzt kümmert sich gut um sie und versucht sie mit Hilfe Entspannungsübungen und Selbsthypnose von den Psychopharmaka weg zu bekommen…..er versorgt sie auch mit Vitaminen und Spurenelementen, da sie nicht aussreichend isst.  Grace trifft sich mit Peter Hayman zum Segeln um zu fachsimpeln – das eskaliert sehr extrem…..Sam kommt, das Boot kentert und Sam wird suspendiert…Der Anwalt der Kleinen schafft es – auf Grund Cathys Allgemeinzustand – sie aus dem Gefängnis zu bekommen….Grace bietet an, Cathy bei sich aufzunehmen….als es klappt sind beide sehr glücklich…..alles läuft reibungslos bis zu dem Zeitpunkt als Cathy anfängt Schlaf zu wandeln und nachts vor Grace Bett auftaucht…..da kommen Grace auch etwas Zweifel….nicht nur dass – Grace findet einen Computereintrag, der sie bestürzt….auch mit Harry kommt es zu einem Zwischenfall, der Grace beängstigt….Sam ist dermaßen beunruhigt, dass er erstmal bei Grace einzieht….Zur Zeit ist er suspendiert wegen des Zwischenfalls mit Peter Hayman.

Showdown

Grace und Sam liegen schlafend in ihrem Bett – Grace wird wach in dem Moment, als Cathy tödlich an ihrem Bett erscheint…aber mehr bekommt ihr hier jetzt nicht…..das müsst ihr schon selbst lesen….. :-)

fazit

An der Ausführlichkeit meines Berichtes könnt Ihr oft erkennen, dass ich das Buch gerade erst beendet habe…..deswegen kommt noch soviel und ich bin Emotional noch sehr involviert…..Manchmal brauch ich auch einiges an Zeit um über ein Buch zu schreiben….dieser Berichte werden dann meist nicht ganz so ausführlich…..

Das Buch lässt sich sehr fliessend lesen und hat auch einiges an Spannungsmomenten….Es ist eines der Bücher, die ich auf jedenfall empfehlen würde….Es gibt paar Defizite in der Handlung….bei manchen Passagen stolpert man etwas über die Erklärungen oder fehlenden Erklärungen und offenen Enden, die manchmal stehen bleiben….aber im Grossen und Ganzen ist es ein kurzweiliges Buch, dass einem einige Stunden spannendes Lesevergnügen bereitet.

Daumen-hoch

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Hilary Norman – Sam Becket 01 – Grausames Spiel

  1. Pingback: #25 My favourite books about… – Thriller | Ich lese

  2. Pingback: CORLYS THEMENWOCHE 1.3. CHARAKTERE BUCH: LIEBLINGSPÄRCHEN | Ich lese

  3. Pingback: [Aktion Stempeln] März 2017-März 2015 | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.