Jake Bible – Mega

MEGA

Da ist etwas in der Tiefe – groß, hungrig, uralt … Das Team von Grendel soll es finden, es bekämpfen, es töten! Kinsey Thorne, die erste weibliche Navy Seal, ist am Ende. Nachdem sie die Navy verlassen hatte, wendete sie sich jeder Flasche und jeder Droge zu, die sie in die Finger bekommen konnte; bis zu jenem Tag, an dem ihr Vater und ihre Cousins ihr eine neue Perspektive boten: als Mitglied einer privaten Elite-Kampftruppe, die den Auftrag hat, ein unbekanntes Monster im Indischen Ozean aufzuspüren und zur Strecke zu bringen. Eine zweite Chance für Kinsey – doch wird sie diese überleben? –

******

Es war mal eine Herausforderung einen Tierthriller zu lesen. Sonst schau ich diese immer auf DVD. Meist handelt es sich ja dabei um B-C – Movies…..die meisten sind gar nicht so schlecht….ist zwar immer Schma – F…..(mal schnell bei Wikipedia nachgelesen warum eigentlich Schema F?? – gut…jetzt weiss ich auch das)……Das schlechteste bei diesen Filmen ist meist die Synchro – das bleibt einem ja so schön beim Lesen erspart. Ein Punkt dafür diese Kategorie auch mal zu lesen….

Also der Klappentext suggeriert einem, dass es hauptsächlich um Kinsey´s Leben und Absturzt geht…..das fand ich jetzt nicht so – eigentlich war es etwas unstrukturiert. Ich fasse mal kurz zusammen und hoffe, das ich nicht zu oft abschweife…..

podcast_logo_1400

Alles beginnt mit Piraten. Sie kapern ein Schiff und werden von etwas riesigem angeriffen – wobei der Sohn des Piratenoberhaupt ums Leben kommt.  Darren ehemaliger Navy-Seal und jetzt Meeresbiologe ist auf der Jagd nach einem riesigen Wal….ein Urwal…..Dumm nur, dass er von niemanden so richtig gesponsert wird und deswegen sein Boot und seine Geräte samt Aufzeichnungen verliert. Sein Team besteht aus unterschiedlichen Kerlen, die ich nicht alle zusammen bekomme da ja auch nur Nebendarsteller….Wichtiges Mitglied ist Gunnar – Bester Freund von Darren und Arzt – Jetzt auch Meeresbiologe aus Leidenschaft. Das Team wird von einem Typen angesprochen – Mr. Ballantine mit seinem weiblichem Bodyguard/Chauffeur/undundund. Er sucht fähige Leute, die in der Lage sind Gefangene von Piraten zu befreien. Das Team Grendel. Dazu kann Darren sich sein Team selbst zusammen stellen. Also sein Wal-Team ist dabei. Dann natürlich alte Seal-Kameraden. Dazu gehören sein Ex.Schwiegervater Thorne, dessen zwei Neffen als Scharfschützen und seine Junkie Tochter Kinsey, die erstmal gecleant werden muss. Kinsey ist unehrenhaft aus der Armee entlassen worden, weil sie angeblich gedopt gewesen sein soll…..Jeder glaubt, sie wurde hintergangen, weil niemand einen weiblichen Seal haben will…(Am Ende löst sich das auch noch auf….tsetsetse) Gut – die Frau wird also während der Mission therapiert. Dann noch zwei Frauen von der Küstenwache, von denen eine mit Darren liiert ist. Wenn die Befreiung der Gefangenen gelingt, verspricht Ballantine, dass die Firma für die er arbeitet auch die meeresbilogischen Forschungen finanziert. Dafür gibt es ein Traumhaftes Boot….Ein kriegstaugliches Forschungsboot mit allem Schnickschnack samt Waffenkammer, Hubschrauber, Mini-Uboot…..Was man sich also erträumt. Ballantine hat noch ein eigenes Interesse an der Forschung, er ist auf der Jagd nach einem angeblich prähistorischem Mega Hai – Natürlich wird das ganze noch fürstlich entlohnt…..Also Team Grendel wird zum Einsatzort transportiert – liefert sich heftigen Gefechten um dann die Schiffscrew tot vorzufinden….(es stellt sich heraus,dass dies alles nur ein Test war…die Crew war schon länger tot) Damit war es das erstmal…Jetzt geht es zur Wal/Hai Jagd. Im Internet – Youtube – wurde ein Video von einem Angriff auf das o. g. Piratenteam gefunden. Anhand der Koordinaten – Licht im blabla….finden sie den Ort an dem der Angriff stattfand. Team Grendel kommt dort an und finden einen riesigen Walkadaver, der angeknabbert?? wurde….riesiger Wal angeknabbert…..Was für ein riesiges Raubtier kann das denn gewesen sein?? Doch nicht Ballantines RiesenHai?? Mit einem motorisiertem Boot untersuchen einige Teammitglieder den Kadaver und wollen ihn vertäuen damit sie ihn auf die Beowulf II holen können…..währenddessen schwimmt ein riesiger Schatten unter ihnen – um sie rum und so weiter. Der RiesenHai…..sie schaffen es ihn zu erledigen und holen Hai und Wal an Bord…..Allerdings ist der Hai eigentlich noch mickrig. Es muss noch eine grosse Mama geben. Dem ist auch so….Zwischenzeitlich deckt der gute Dr. Gunnar auf, dass es sich bei dem Hai um ein Klon handelt…..Ein entwichener Klon, der auch noch schwanger war…..Selbsbefruchtung wohl…darauf wird nicht eingegangen. so ein Weisser Hai kann 2-12 Junge werfen…..hmhmhm…..Also von wegen böser Urhai und so….Natürlich wurde der Hai aus den Genen eines Urhai geklont und verbessert um ihn als Kriegsmaschine zu nutzen…Als was auch sonst…..Die Geldgeber treffen dann per Heli noch ein um das ganze zu begutachten. Einer von ihnen entpuppt sich als Verräter, der gemeinsame Sache mit den Piraten macht. Die treffen natürlich auch noch ein um sich an dem toten?? Hai dafür zu rächen, dass er den Sohn des Oberhaupts getötet hat….so habe ich das verstanden….Dann taucht MamaHai auf – 30 Meter lang und verdammt angep***…..Sie schrottet beide Schiffe, frisst einiges an Crewmitgliedern beider Schiffe und ist dabei unzerstörbar. Wen ich noch gar nicht erwähnt hatte – die Waffenkammer der Beowulf II wird von 3 sehr kompetenten Mitarbeitern geführt, die sich ihre Kammer so modeliert haben, dass die ein Uboot draus machen können. Als also die Beowulf II sinkt, können diese drei sich mit dem Uboot retten und die gesamte Waffenkammer dazu…..was allen am Ende das Leben rettet, da sie die Durchschlagskraft haben um dem Hai endlich den Garaus zu machen…..Ende Gut alles Gut…..einige sind umgekommen, die anderen haben es geschafft.

400_F_32253527_wRsRh0lhfFKUOp0DkFQhnsFgWaP7i13U

So….nachdem ich dieses Buch dann endlich geschafft hatte – was diesmal nicht unbedingt dran lag, dass es mist war, sondern eher daran, das ich irgendwie mal wieder nur müde bin und so auch immer nur paar wenige Seiten schaffe. Ja es ist jetzt nicht eines der Highlights in meinem Bücherregal, aber es stellt sich heraus, dass man solche Storys auch lesen kann und nicht nur zum schauen geeignet sind. Es war nicht wirklich spannend. War bisschen seicht, der Wal den hätten sie sich auch sparen können, es wird noch mal aufgefasst am Ende wenn sich nach dem auskurieren alle wieder treffen. Da erwähnt man nochmal, dass es nicht der richtige Wal war den man da fand und weitersuchen muss und natürlich noch weitere Haie und Geisel…..Es war wirklich ok….nichts was einem ein Gefühl des Staunens oder lange drüber Nachdenkens verpasst. Es ist kein Verlust, wenn man es nicht liest, aber auch nicht absolute Zeitverschwendung….Man muss sich halt bewusst machen, es ist ein B-C Movie somit auch ein B-C Buch….

wal-lustig-007

4 Kommentare zu “Jake Bible – Mega

  1. Pingback: Mein Leben in Büchern – Tag | Ich lese

  2. Pingback: All about colours & music | Ich lese

  3. Pingback: [Aktion Stempeln] August 2016–August 2014 | Ich lese

  4. Pingback: Bible, Jake – Kaiju Winter | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.